Es gibt Typen, bei denen findet nicht einmal der TÜV etwas. Der Mazda3 ist so einer. Er wurde Sieger im AUTO BILD TÜV-Report 2008. Der kompakte Japaner ist somit das Auto mit der geringsten Fehlerzahl in der TÜV-Statistik: Minimale 1,2 Prozent fielen den Prüfingenieuren mit erheblichen Mängeln auf. Und gleich dahinter: der Mazda2, mit 1,4 Prozent erheblichen Mängeln. Hut ab! Denn die TÜV-Prüfer schauen wirklich mit Argusaugen. 2007 untersuchten die Prüf-Profis 7.068.493 Pkw. Bei jedem einzelnen Auto wurden mehr als 100 Prüfpunkte gecheckt. Und dabei gibt es natürlich nicht nur strahlende Sieger, Mängelzwerge genannt, sondern auch echte Verlierer, die Mängelriesen. Der Kia Carnival ist so einer. Der Korea-Van bietet nicht nur viel Platz für Passagiere, sondern auch viel Raum für technische Mängel. Gleich in drei Altersgruppen gibt er das Schlusslicht in der Schlange der Mängelriesen.
Welche Autos sonst noch gut oder schlecht abschneiden, lesen Sie in den Tabellen und in der Bildergalerie sowie natürlich ausführlich im AUTO BILD TÜV-Report 2008. Auf 196 Seiten berichtet er über die Schwachstellen von 194 Modellen, über Nutzwert, Fahrspaß, Zuverlässigkeit. Außerdem: Tests von Navis, Reifen, Versicherungen. Also: Alles erfahren, hin zum Kiosk. Der AUTO BILD TÜV-Report kostet 3,90 Euro.