Blitzer: Bußgeld, Punkte, Ford Focus, Strafe, fehlerhafter Blitzer

Blitzer: Bußgeld, Punkte, Ford Focus, Strafe, fehlerhafter Blitzer

Italienerin wurde in ihrem Ford Focus mit über 700 km/h geblitzt!

Eine Italienerin soll über 700 km/h in einer 70er-Zone gefahren sein – mit einem Ford Focus. Die Geldstrafe fiel überraschend mild aus!
Als dieser Bußgeldbescheid kam, musste die Empfängerin bestimmt erst mal schlucken: Eine Italienerin aus der Provinz Ancona soll 703 km/h in einer Tempo-70-Zone gefahren sein – mit einem Ford Focus! Das berichtet das italienische Portal "Autopassionati". Dafür, dass die Frau mehr als das Zehnfache der erlaubten Geschwindigkeit gefahren sein soll, fällt die in der Knöllchenpost mitgeteilte Strafe vergleichsweise milde aus: Demnach muss sie "nur" 850 Euro zahlen und bekommt für das Vergehen zehn Strafpunkte. Beim Punktesystem in Italien werden Strafpunkte von einem Guthaben abgezogen, das im Optimalfall bei bis zu 30 Punkten liegen kann.
Produkte bei Amazon

Fahrschul-App

Fahrschul-Fragebögen

Parkscheibe

Warnweste

Kfz-Verbandskasten

Alkoholtester

Der Grund für den kuriosen Bescheid ist offenbar ein fehlerhaftes Radarmessgerät. Bei der örtlichen Polizei, die den Brief mit der astronomischen Geschwindigkeitsübertretung rausgeschickt hat, scheint das nicht aufgefallen zu sein. Bleibt zu hoffen, dass die Frau die hohe Strafe nicht bezahlen muss! Auch in anderen Ländern gab es bereits Bußgeldbescheide dieser Art. So hat beispielsweise ein belgischer Autofahrer, der mit seinem Astra in einer 50er-Zone 696 km/h gefahren sein soll, einen Bescheid über 6597 Euro erhalten.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.