Die Bayern feiern! 2020 aus aktuellem Anlass zwar kein Oktoberfest, aber wahrscheinlich den 30. Meistertitel. Und das SUV. Vor allem natürlich das mit der Niere vorne dran und dem weiß-blauen Propeller im Logo.Kaum ein anderer Hersteller kann ein derart umfangreiches SUV-Programm vorweisen wie BMW. Jedes dritte Auto der Münchner trägt heutzutage ein X im Namen der Baureihe. Vom kompakten X1 bis zum kolossalen X7 sind inzwischen alle Ziffern belegt. (Überblick: Alles zu BMW X1, X2, X3, X4, X5, X6 und X7!) Und die Nomenklatur folgt dabei einer ebenso einfachen wie nachvollziehbaren Logik. Steht hinter dem X eine ungerade Ziffer, handelt es sich um das klassische Grundmodell.Die jeweils folgende gerade Ziffer benennt dann das dazugehörige Schrägheckmodell. So bilden sich also drei Pärchen (X1/X2, X3/X4 und X5/X6), die in aufsteigender Folge Kompakt-, Mittel- und Oberklasse abbilden. Darüber thront dann noch der X7, dem 2021 ein X8 folgen könnte.

Das Ziel: Für jeden das passende SUV in den Showroom bringen

BMW X7
Die Krönung: Der X7 ist eine gewaltige Erscheinung, der 86 mal 36 cm große Grill der bisher größte bei BMW. An Bord geht es betont luxuriös zu.
So versucht BMW, für jeden das passende SUV im Showroom zu parken. Allerdings fällt es bei aktuell sieben Modellen mit scheinbar unzähligen Motoren und Ausstattungen nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Wie viel SUV brauche ich denn nun wirklich? Und welcher Antrieb passt am besten in mein Wunsch-X? Viele Fragen. Auf die AUTO BILD mindestens genauso viele Antworten liefert. In der Bildergalerie finden Sie alle X-Modelle von BMW mit allen wichtigen Informationen und natürlich mit einer glasklaren Empfehlung von uns. Die Münchner X-Games 2020 können also losgehen!

Bildergalerie

Kaufberatung BMW-X-Modelle
Kaufberatung BMW-X-Modelle
Kaufberatung BMW-X-Modelle
Kamera
Kaufberatung BMW X-Modelle