Wie unsere Autos wachsen, sieht man im Vergleich der beiden BMW-SUV X3 und X5: Mit 4,71 Meter Länge und 1,89 Meter Breite hat der X3 inzwischen die Größe des ersten X5. Der aktuelle X5 kommt auf 4,92 Meter Länge und zwei Meter Breite. Das kann ein Problem sein bei der Parkplatzsuche; auch die meisten Garagen oder Parkhäuser sind dafür nicht wirklich gemacht.
Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
1.
BMW X3 xDrive 30d
UVP ab 62.600 EUR, Ersparnis bis zu 8435  EUR
2.
BMW X5 xDrive 30d
UVP ab 76.800 EUR, Ersparnis bis zu 9862  EUR

Der X3 ist angenehm geräumig, auch im Fond, doch der weitläufige X5 setzt überall noch ein paar Zentimeter drauf – riesig. Auch beim Gepäck. Der X3 schluckt bis 1600 Liter, der X5 mit zweigeteilter Heckklappe sogar bis 1870 Liter. Nur im X5 baut BMW zwei Klappsitze für die dritte Reihe ein (1700 Euro extra).
BMW X3    BMW X5
Vorbildliche Laufkultur: X3 und X5 beschleunigen mit der Kraft des gleichen Dreiliter-Reihensechsers.

Der Reihensechser steht X3 und X5 gut

Als Motorisierung empfehlen wir den 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel. Mit Kraft, Kultur und leisem, sonorem Wohlklang. Die wie stets famose ZF-Achtstufenautomatik schaltet zügig und sanft. Die Fahrleistungen sind bei beiden sehr souverän. Der X3 fährt lebhafter und agiler, ist auch mit adaptiven Dämpfern (1000 Euro) straffer ausgelegt. Die direkte, präzise Lenkung empfinden manche als nervös.

Fahrzeugdaten

Modell
X3 xDrive 30d
X5 xDrive 30d
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
0-100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraum
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/ Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Anhänge-/Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Typklassen (HPF/TK/VK)
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis
Abzweigung
Sechszylinder, Turbodiesel
vorn längs
210 kW (286 PS)
650 Nm bei 1500/min
Allrad
Achtstufenautomatik
5,7 s
245 km/h
7,5 l Diesel/100 km
68 Liter
4708/1891-2138*/1676 mm
550-1600 l
2008/542 kg
2400/100 kg
16/25/24
62.600 Euro
Sechszylinder, Turbodiesel
vorn längs
210 kW (286 PS)
650 Nm bei 1500/min
Allrad
Achtstufenautomatik
6,1 s
235 km/h
8,3 l Diesel/100 km
80 Liter
4922/2004-2218*/1745 mm
650-1870 l
2282/658 kg
3500/140 kg
18/27/27
76.800 Euro

Der X5 mit Luftfederung (2100 Euro, für X3 nicht lieferbar) federt sanfter, bleibt gelassener. Immer noch aber sehr handlich – bemerkenswert für diese Größe und dieses Gewicht.

Schnäppchen sollte man besser nicht erwarten

An der Kasse wird es teuer: Der X3 xDrive 30d steht ab 62.600 Euro in der Liste, der X5 xDrive 30d ab 76.800 Euro, beide stets mit Allrad, Automatik und einigem mehr. Ein Offroad-Paket (darunter vier Fahrmodi, Differenzialsperre und Unterfahrschutz, 2950 Euro) gibt es nur für den X5, genauso wie eine Hinterradlenkung (1250 Euro). Die Anhängerkupplung kostet beim X3 1150 Euro, beim X5 1200 Euro.
BMW X3
Günstiger: Der X3 kostet satte 14.200 Euro weniger als der X5. Sein Grundpreis von 62.600 Euro ist aber immer noch üppig.
Im Test verbrauchte der X3 7,5 Liter Diesel pro 100 km, der X5 8,3 Liter, beides angesichts der Fahrleistungen sehr ordentliche Werte. Die Versicherungs-Typklassen sind beim X3 merklich günstiger. 

Fazit

BMW X3 und X5 gehören zu den Besten ihrer Klasse, zumal mit dem wunderbaren Dreiliter-Diesel. Unsere Wahl fällt hier aber klar auf den kleineren X3. Der bietet wirklich ausreichend Platz, ist im Alltag einfacher. Und erheblich günstiger.