Gebrauchtwagen-Test BMW Z4 (E89)

BMW Z4 (E89): Gebrauchtwagen-Test

Blechdach-Roadster: Wie gut ist die zweite Z4-Generation im Alter?

Mit Blechdach wird der BMW Z4 zum Fall für alle Fälle. Nur nicht für die Rennstrecke. Hier kommt der Gebrauchtwagen-Test.
Zetti nennen Fans liebevoll ihre Z-Modelle von BMW. Alle haben eines gemeinsam: Jeder ist anders. Nach dem ebenso exklusiven wie teuren Z1 1989, der nur zwei Jahre gebaut wurde, orientierte sich der Z3 am Vorbild britischer Roadster und wurde einfach, leicht und bezahlbar. Der erste Z4 (E85) legte zwar bei der Qualität, aber auch beim Gewicht mächtig zu. Dafür bewies er je nach Ausführung bestes Sportwagentalent (unseren Gebrauchtwagen-Test der ersten Z4-Generation finden Sie hier). Und der E89? Bei seinem Debüt 2009 sollte er mit festem Metallklappdach die zuvor getrennten Roadster- und Coupé-Versionen vereinen und dem Erzfeind Mercedes SLK endlich dichter auf den Stern fahren. Mit harmonischen Linien sollte er die Fans zurückerobern, die in den umstrittenen Jahren unter Chefdesigner Chris Bangle die Flucht ergriffen hatten. Doch obwohl sich BMW bei der Ausführung ziemlich streng an das Roadsterrezept gehalten hat, ging der Z4 nie richtig auf. Trotz Hinterradantrieb. Trotz langer Haube. Trotz Sechszylinder. Tatsächlich haben die Münchener bei all der Feinschmecker-Bäckerei eine wichtige Zutat vergessen: den Leichtbau. Bis zu 150 Kilogramm mehr Gewicht gegenüber dem – auch nicht leichten – Vorgänger liegen gerade Roadsterkunden schwer im Magen. Schuld ist, neben dem Blechdach, die verbesserte Komfort- und Sicherheitsausstattung.

Gebrauchte BMW Z4 mit Garantie

18.900 €

BMW Z4 sDrive 20i 18", Benzin

105.300 km
135 kW (184 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.8 l/100km (komb.) CO2 161 g/km*
24.639 €

BMW Z4 sDrive 20 i, Benzin

81.724 km
135 kW (184 PS)
02/2015
Zum Inserat
Benzin, CO2 0 g/km*
25.390 €

BMW Z4 sDrive18i LICHT-PKT WINDSCH, Benzin

23.000 km
115 kW (156 PS)
03/2016
Zum Inserat
Benzin, 6.8 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
36.790 €

BMW Z4 sDrive20i Adv Leas 435 - o Anz, Benzin

9.892 km
145 kW (197 PS)
01/2020
Zum Inserat
Benzin, 6.9 l/100km (komb.) CO2 157 g/km*
36.990 €

BMW Z4 sDrive20i Advantage Cabrio HIFI, Benzin

13.892 km
145 kW (197 PS)
02/2020
Zum Inserat
Benzin, 7.2 l/100km (komb.) CO2 157 g/km*
38.700 €

BMW Z4 sDrive20i Advantage Aktive Geschwindigkeitsre, Benzin

7.800 km
145 kW (197 PS)
07/2020
Zum Inserat
Benzin, 6 l/100km (komb.) CO2 136 g/km*
41.880 €

BMW Z4 sDrive20i M-Sport Stop&Go H K 19, Benzin

11.092 km
145 kW (197 PS)
06/2019
Zum Inserat
Benzin, 6.1 l/100km (komb.) CO2 138 g/km*
BMW Z4 sDrive 20i 18", Benzin +

86551 Bayern - Aichach, Auto Weiss GmbH & Co. KG

BMW Z4 sDrive 20 i, Benzin +

06536 Südharz, Autohaus Worch GmbH

BMW Z4 sDrive18i LICHT-PKT WINDSCH, Benzin +

44145 Dortmund, Autohaus Bernds GmbH Dortmund

BMW Z4 sDrive20i Adv Leas 435 - o Anz, Benzin +

47441 Moers, Fett & Wirtz Automobile GmbH & Co. KG Filiale Moers

BMW Z4 sDrive20i Advantage Cabrio HIFI, Benzin +

48249 Dülmen, AHAG Dülmen GmbH

BMW Z4 sDrive20i Advantage Aktive Geschwindigkeitsre, Benzin +

89407 Dillingen, Autohaus Joas OHG

BMW Z4 sDrive20i M-Sport Stop&Go H K 19, Benzin +

46485 Wesel, Fett & Wirtz Automobile GmbH & Co. KG Filiale Wesel

Der Z4 ist mehr Cruiser als Sportler

Der Zweiliter mit 184 PS ist nur die zweitkleinste Lösung. 2013 kam der 18i mit 156 PS. Zu wenig für markengemäßen Fahrspaß.

©Sandra Beckefeldt / AUTO BILD

Sei's drum. Wir schnappen uns einen 2012er sDrive20i vom Autohus in Bremen und gehen auf Probefahrt. Der Vierzylinder mit 184 PS ersetzte im Herbst 2011 den bisherigen 2,5-Liter-Sechszylinder-Sauger ... Hier muss man ins Stocken geraten. Denn auch wenn der Neue erstmals die vielgelobte und noch heute kaum zu überbietende Achtstufenautomatik von ZF optional zur Seite gestellt bekam, kann er nicht an den Charakter des 23i mit seinem rauchigen, bassigen Klang heranreichen. Dem Neuen fehlt die BMW-Seele. Wer in den letzten Baujahren noch den Reihensechser sucht, muss zu den Topmodellen 35i und 35is mit 306 bzw. 340 PS greifen – immer gekoppelt an einen 7-Gang-Doppelkuppler. Mit steigender Leistung offenbart sich allerdings das Grundproblem des Z4: Er ist mehr Cruiser als Sportler. Für die Rennstreckenhatz ist sein Fahrwerk zu weich und das Gewicht zu hoch. So wird der Hecktriebler in schnell gefahrenen Kurven zum braven Untersteuerer, rubbelt mit dem Vorderwagen geradeaus aus der Kurve, statt rassig mit dem Heck auszukeilen. Der Z4 ist eher was für den Wochenendausflug zu zweit. Bei geschlossenem Dach fasst der Kofferraum ordentliche 310 Liter. Ist die Kappe weggefaltet, bleibt der Innenraum dank tiefer Sitzposition und Windschott angenehm zugfrei. 

Technische Daten
Motor Vierzylinder/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 1997 cm³
Leistung 135 kW (184 PS) bei 5000/min
Drehmoment 270 Nm bei 1250/min
Höchstgeschw. 232 km/h
0–100 km/h 7,2 s
Tank/Kraftstoff 55 l/Super
Getriebe/Antrieb Achtstufenautom./Hinterrad
Länge/Breite/Höhe 4239/1790/1291 mm
Kofferraumvolumen 180-310 l
Leergewicht/Zuladung 1495/330 kg

Der Z4 gehört zu den Mängelzwergen

Die Kappe ist komplex, Kabelbrüche, defekte Dichtungen und Sensoren legen sie lahm.

©Sandra Beckefeldt / AUTO BILD

Weitgehend problemfrei zeigt sich der E89 bei der Langzeitqualität. Der komplizierte Verdeckmechanismus macht in einigen wenigen Fällen Schwierigkeiten, Motorseitig zeigt der Z4 leider die bekannten Konzernübel wie Injektorenprobleme und Ärger mit der variablen Ventilsteuerung VANOS. Frühe Modelle mit Keyless Entry ließen sich etwas zu leicht klauen, beim Sechszylinder mit dem N54-Motor (sDrive35i/35is) droht immer mal wieder Ärger mit den Zündspulen. Ärger mit dem Partner droht Interessenten dagegen beim Blick auf die hohen Gebrauchtpreise. Unter 15.000 Euro tut sich auch nach zehn Jahren nichts. Bei aller Kritik über mangelnden Sportsgeist hat auch dieser "Zetti" seine Fans. Verdient hat sie der E89 allemal.

Gebrauchtwagen-Test BMW Z4 (E89)

BMW Z4BMW Z4BMW Z4
Fazit: Der E89 gibt kein klares Bild ab. Für einen Sportler wirkt er zu schwerfällig, zu untersteuernd, sein Blechdach zu komfortabel. Doch das punktet im Alltag, wo der kommode Z4 nichts anbrennen lässt und mit hoher Qualität überzeugt. Die kostet leider.

Kosten
Unterhalt
Testverbrauch 7,7 l S/100 km
CO2 183 g/km
Inspektion 400-600 Euro
Haftpflicht (14)* 421 Euro
Teilkasko (19)* 120 Euro
Vollkasko (18)* 514 Euro
Kfz-Steuer (Euro 5) 138 Euro
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine (AT) 1204 Euro
Anlasser 689 Euro
Wasserpumpe 674 Euro
Zahnriemen entfällt, Kette
Nachschalldämpfer 1168 Euro
Kotflügel vorn links, lackiert 799 Euro
Bremsscheiben und -klötze vo. 519 Euro
*Onlinetarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Schadensfreiheitsklasse 1; **Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer






*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: Sandra Beckefeldt / AUTO BILD

Stichworte:

Cabrio Roadster

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.