Ganz schön was her macht der neue Challenger Combo X150 Open Edition mit seinem schwarz-weißen Aufbau, den roten Akzenten und den mattschwarzen 16-Zoll-Alufelgen. Auch die Bauform ohne Überhänge verrät, dass der Combo ein Grenzgänger zwischen einem kompakten Teilintegrierten und einem Kastenwagen ist. Serienmäßig rollt das 5,99 Meter lange und 2,10 Meter breite Wohnmobil auf Fiat Ducato mit 140 PS und manueller Schaltung. Optional bietet Challenger auch die 190 PS starke Variante in Kombination mit einer Automatik an. Der Grundpreis startet bei 59.990 Euro. (Hier finden Sie weitere Wohnmobil-Neuheiten zur Saison 2021!)

Der Challenger Combo bietet vier Schlaf- und fünf Sitzplätze

Challenger Combo X150: Schlafbereich
Das Hubbett wird über der Sitzgruppe heruntergelassen und bietet mit 1,90 mal 1,40 Meter Liegefläche für zwei Personen ausreichend Platz.
Blickfang im vorderen Bereich sind die zwei gegenüberliegenden Sofas und der klappbare Tisch, durch den der Durchgang zum Fahrerhaus erleichtert wird. Aus den Sofas lassen sich in wenigen Handgriffen zwei zusätzliche Sitzplätze in Fahrtrichtung mit verstellbarer Rückenlehne, Dreipunktgurt und serienmäßigem Isofix verwandeln. Geschlafen wird entweder auf der zum Bett umbaubaren Sitzgruppe oder auf dem elektrisch stufenlos verstellbaren Hubbett. Die Liegefläche misst 1,90 mal 1,40 Meter.

Großes Bad über die gesamte Fahrzeugbreite

Das Highlight im Heck ist der Badebereich, der sich über die gesamte Fahrzeugbreite erstreckt. Das Waschbecken ist klappbar, und die Dusche verfügt über reichlich Ablageflächen. Großer Nachteil dieses Grundrisses: Durch das Heckbad gibt es keine klassische Heckgarage. Als Ersatz dient ein schmales Staufach, das sich von innen und außen bedienen lässt. Für den Transport von Fahrrädern empfiehlt sich die Bestellung einer Anhängerkupplung samt passendem Fahrradträger.

Bildergalerie

Challenger Combo X150 Open Edition
Challenger Combo X150 Open Edition
Challenger Combo X150 Open Edition
Kamera
Vorstellung: Challenger Combo X150 Open Edition
Weitere Themen: Thermobecher im Vergleich

Von

Helene Schmidt