Viel Platz und auch elektrisch mobil. Verständlich, dass SUV mit dem Plug-in-Doppel unter der Haube momentan hoch im Kurs stehen. Entsprechend hart umkämpft ist der Markt. Ein Dauerbrenner seit 2019 ist der Ford Kuga. Auf 4,61 Metern spielt er erfolgreich die mobile eierlegende Wollmilchsau. 2021 gingen hierzulande immerhin fast 30.000 Kuga über den Tresen.

Vergleich Citroën C5 Aircross, Ford Kuga

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
1.
Testsieger
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
UVP 43.750,00 EUR
2.
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid
UVP 43.350,00 EUR
Genauso lange, wenn auch zumindest bei uns weniger erfolgreich, ist der Citroën C5 Aircross am Markt. Mit 3385 verkauften Einheiten beglückte er 2021 fast 90 Prozent weniger Kunden als der Kuga. Mit der neuesten Modellpflege gehen die Franzosen jetzt auf Nummer sicher und präsentieren den Aircross deutlich geglättet und entschärft – massenkompatibler, aber auch verwechselbarer. Doch die Fans können aufatmen, im Herzen bleibt er ein echter Citroën.

Im C5 Aircross kommen Erinnerungen auf

Gleich nach dem Einsteigen weckt der digitale Tacho Erinnerungen an den legendären Lupentacho des CX. Die Sitze sind breit und bequem, bieten dennoch genug Seitenhalt. Bon! Vor allem aber baut sich der C5 so gezielt um die Besatzung herum auf, dass sich sofort eine Behaglichkeit wie in einem Kokon einstellt. Zudem wirken die verarbeiteten Materialien hochwertig und sorgsam montiert.
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid
Aufblitzende Nostalgie: Die Anzeige im digitalen Cockpit des C5 erinnert ein wenig an den legendären Lupentacho des CX.

Dass vor allem die Bedienung des Infotainments immer noch Geduld und Lernwillen voraussetzt, gehört bei einer Marke, die früher Wipptasten für den Blinker, Schalter für die Heckscheibenheizung im Dach oder ein Radio zwischen den Sitzen kultivierte, zum guten Ton.

Der Kuga ist innen eher nüchtern

Deutlich nüchterner und braver kommt der Kuga daher. Er ist das professionelle Weltauto, das auf keinem Markt und bei keinem Kunden aneckt. Auch seine Verarbeitung wirkt – abgesehen von Details wie den hohlen B-Säulen-Verkleidungen – solide und routiniert.
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Gefällig: Der Arbeitsplatz des Kuga ist nüchtern gestaltet, eckt bei keinem Kunden an. Die Sitzposition ist aber nicht optimal.

Verglichen mit dem C5 sitzt man hier allerdings wie auf einem Hocker. Als sei es darum gegangen, für das gewünschte SUV-Gefühl auch den letzten Millimeter in der Höhe herauszukitzeln, fühlt man sich als Fahrer immer wie ein Kleinkind in die Luft gehalten. Das mag den Eindruck von besserer Übersicht bewirken, gemütlich ist es nicht.

Fahrzeugdaten

Modell
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Abzweigung
Motor Bauart/Zylinder
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Leistung Verbrennungsmotor
Abzweigung
Abzweigung
Leistung E-Motor
Abzweigung
Abzweigung
Systemleistung
Abzweigung
Abzweigung
Systemdrehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Radgröße
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch*
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
max. Ladeleistung (AC/DC)
Abzweigung
Abzweigung
Batteriekapazität (netto)
Abzweigung
Abzweigung
Vorbeifahrgeräusch
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis (wird gewertet)
Abzweigung
Vierzylinder, Turbo + E-Motor
vorn quer
1598 cm³
133 kW (181 PS)
81 kW (110 PS)
165 kW (224 PS)
360 Nm
225 km/h
Achtstufenautomatik
Vorderradantrieb
Scheiben/Scheiben
225/50 R 19 V
Michelin e.Primacy
7,5 x 19"
32 g/km
1,4 l
43 l/Super
7,4 kW/-
13,2 kWh
67 dB(A)
1300/750 kg
65 kg
460-1630 l
4500/1859–2099**/1689 mm
2730 mm
43.350 Euro
46.550 Euro
Vierzylinder, Turbo + E-Motor
vorn quer
2488 cm3
112 kW (152 PS)
97 kW (131 PS)
165 kW (225 PS)
k. A.
200 km/h
stufenloses Automatikgetriebe
Vorderradantrieb
Scheiben/Scheiben
225/55 R 19
Continental PremiumContact 6
7,5 x 19"
25 g/km
1,1 l
45 l/Super
3,6 kW/-
14,4 kWh
67 dB(A)
1500/750 kg
100 kg
395–1517 l
4614/1883–2178**/1658 mm
2710 mm
43.750 Euro
50.300 Euro

Dabei täuscht der Eindruck. Seine elf Zentimeter mehr an Länge setzt der Kuga gekonnt für die entscheidenden Mehr-Millimeter Platz für die Passagiere ein. Vor allem hinten serviert er Mitfahrern deutlich mehr Raum für die Beine. Über neigungsverstellbare Lehnen auch hinten und verschiebbare Bänke verfügen wieder beide.
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Mehr Platz im Fond: Im elf Zentimeter längeren Ford Kuga geht es für die Passagiere in der zweiten Reihe bequemer zu als im C5.

Beim Kofferraum geht dann erneut der C5 in Führung. Mit 460 bis 1630 Liter Fassungsvermögen hält er den Kuga mit seinen übersichtlichen 395 bis 1517 Litern deutlich auf Distanz. Der kontert mit einer etwas höheren Zuladung und einer niedrigeren Ladekante. Zudem darf er mit 1,5 Tonnen immerhin 200 Kilogramm mehr an den Haken nehmen als der Citroën.

Messwerte

Modell
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
0–50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–160 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Zwischenspurt
Abzweigung
Abzweigung
60–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
80–120 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Gewichtsverteilung v./h.
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis links/rechts
Abzweigung
Abzweigung
Sitzhöhe
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h kalt
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h warm
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch
Abzweigung
Abzweigung
bei 50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Stromverbrauch (hochgerechnet)
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
(60 % Hybrid-, 40 % E-Anteil)
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch mit leerer Batterie
Abzweigung
Abzweigung
CO2 (Testverbrauch)
Abzweigung
Abzweigung
Reichweite (Testverbrauch)
Abzweigung
3,3 s
8,5 s
12,7 s
18,4 s
4,3 s
5,0 s
1855/455 kg
55/45 %
11,0/10,9 m
695 mm
34,4 m
35,0 m
54 dB(A)
63 dB(A)
68 dB(A)
28,6 kWh/100 km
4,6 l S + 12,3 kWh/100 km
7,7 l S/100 km
109 g/km
550 km + 43 km elektrisch
3,8 s
8,9 s
13,5 s
20,0 s
4,3 s
5,3 s
1833/487 kg
58/42 %
11,8/11,9 m
655 mm
34,4 m
33,9 m
56 dB(A)
63 dB(A)
67 dB(A)
19,6 kWh/100 km
4,0 l S + 9,3 kWh/100 km
6,6 l S/100 km
95 g/km
680 km + 62 km elektrisch

Bei dem nervt zudem die nicht weit genug aufschwingende Heckklappe nervt. Ab 1,80 Meter Größe herrscht erhöhte Kopfnussgefahr. Auch das Fach unter dem Kofferraumboden dürfte größer sein. Die Unterflurbox im Kuga mag im direkten Vergleich grobschlächtiger und nackt wirken, das Ladekabel schluckt sie aber problemlos.
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid    Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Vorteil Kuga: Mit vollem Akku kommt der Kuga rein elektrisch 62 Kilometer weit, der C5 Aircross schafft nur 43 Kilometer.

Bei der E-Reichweite siegt der Kuga

Vielleicht denken sie aber bei Citroën auch, dass es sich angesichts der nur 43 Kilometer E-Reichweite gar nicht lohnt, es ordentlich zu verstauen. Etwas besser ist der Ford mit seinen 62 Kilometern. Trotzdem: Die beiden sind eher was für Heimatverbundene mit kleinem Aktionsradius. Wer plant, schneller und weiter zu reisen, wird nicht ohne den Verbrenner auskommen. Weitere Details zum Test gibt es in der Bildergalerie.

Bildergalerie

Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid    Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Ford Kuga 2.5 l Duratec PHEV
Citroën C5 Aircross Plug-in-Hybrid
Kamera
Kompakte SUV mit Plug-in im Test

Fazit

von

AUTO BILD
Die Frischzellenkur des C5 hat sich gelohnt. Er wirkt jetzt weniger verspielt und erwachsener. Mit seinem hohen Komfort bleibt er ein echter Citroën, der Preis ist fair. Der Kuga ist in der Summe seiner Eigenschaften sogar noch etwas stärker, leistet sich kaum Schwächen.