Elektrische Motorräder: So cool sind E-Bikes

Elektro-Motorrad: Überblick und Preise

So cool sind E-Bikes

Nito, Harley-Davidson, Tarform – immer mehr Motorradhersteller bringen coole Elektro-Bikes auf den Markt. AUTO BILD hat den Überblick!
Ein Motorrad ohne Verbrenner-Sound? Was vor wenigen Jahren undenkbar war, rollt immer häufiger über deutsche Straßen. Und cool sind die elektrischen Zweiräder auch. Zum Beispiel die Nito N4.

Nito N4 mit einzigartiger Optik

Video: E-Scooter-Test (2018)

Elektro-Scooter im Vergleich

2020 bringt Italiens E-Zweirad-Spezialist Nito die elektrische Supermoto N4 an den Start. Ihr 15 PS starker Radnabenmotor soll eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h ermöglichen. Die Reichweite gibt Nito mit 150 Kilometern an. Einzigartig macht die heiße Kiste jedoch ihre Optik: Der minimalistische Zentralrahmen nimmt nur Sitzbank und Akku auf. Das Vorderrad steckt in einer mächtigen Parallelogramm-Gabel, das Hinterrad wird von einer eleganten Einarmschwinge geführt. Die Schweinwerfer sind vorne an der Gabel montiert und hinten in den Sitz integriert. Preis: ca. 14.000 Euro.     

Harley-Davidson Livewire in Kürze bestellbar

Noch im Jahr 2019 bringt die Kultmarke Harley-Davidson die aufsehenerregende elektrische Livewire in Serie. 29.799 Dollar (etwa 25.965 Euro) kostet die E-Maschine in den USA und kann dort bereits bestellt werden. Deutsche Interessenten können laut der Internetseite von Harley-Deutschland in Kürze ordern. Anlässlich einer Feier zum 115. Geburtstag der Marke zeigten die Amerikaner in Milwaukee bereits ein Vorserienfahrzeug.

Werkstattsuche

Ein Service von

logo

Finden Sie die passende Werkstatt

  • 2 Jahre Gewährleistung
  • Finanzierung ohne Aufpreis
  • TÜV-zertifiziert

Elektrischer schwedisch-amerikanischer Cafe Racer

Schönes Detail: Der Antrieb erfolgt über eine frei laufende, herkömmliche Kette.

Ebenfalls noch 2019 will das Start-up einen elektrischen Cafe Racer mit 145 Kilometern Reichweite bringen. Zusätzlich zu seiner Retro-Optik besticht das Tarform-Bike mit Details wie seinem klassischen Kettenantrieb, Drahtspeichenrädern und der Upside-Down-Gabel vorne. Eine zeitgemäße Connectivity verspricht der schwedisch-amerikanische Hersteller dazu. Auch soll das Motorrad etwa warnen, wenn ein Wartungsintervall endet. Besonderheit: Teile wie der Lenker entstehen im 3D-Drucker. Der Grundpreis liegt bei 18.000 US-Dollar (15.667 Euro), die Auslieferung beginnt Ende 2019. AUTO BILD zeigt die spannendsten elektrischen Zweiräder!

Elektrische Motorräder: So cool sind E-Bikes

Elektromotorrad: Modell-ÜberblickElektromotorrad: Modell-ÜberblickElektromotorrad: Modell-Überblick
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.