Klare Kante bei den XXL-SUVs, so Fords Devise auf dem europäischen Markt. Die zweite Generation des Ford Edge (engl. Kante) ging als Alternative zum europäischen SUV-Mainstream von 2016 bis 2020 also auch in Deutschland an den Start. Optisch hat sich das Allrad-SUV bis heute gut gehalten. Er ist noch immer eine imposante Erscheinung, die auf potenzielle Interessenten anziehend wirkt. Im Format kommt er BMW X5 und Mercedes GLE verdächtig nah, preislich und technisch spielt er jedoch eine ganze Liga darunter.
Gebrauchtwagenmarkt
Ford Edge

Aktuelle Angebote: Ford Edge

Ford Edge als Gebrauchtwagen mit Garantie – von ausgewählten Händlern! (in Kooperation mit HeyCar)

Unser Testfahrzeug vom Autohus in Gyhum (Niedersachsen) wurde im März 2018 erstmals zugelassen. Neu kostete dieser Ford Edge als 2.0 TDCi Bi-Turbo 4x4 Titanium inklusive Navigationssystem, Panoramadach und LED-Scheinwerfern laut Schwacke-Datenbank stolze 53.820 Euro, jetzt wäre er für moderate 21.980 Euro zu haben.

Ford Edge: verschwenderisches Platzangebot für fünf Personen

Bis auf eine daumengroße Delle in der Haube und ein von innen beschlagenes Heckleuchtenband sieht das 4,81 Meter lange SUV richtig frisch aus. Doch halten die inneren Werte, was der gute erste Eindruck in der Außenansicht verspricht? Leider nicht ganz. Einerseits ist der Edge ein echter Kumpeltyp mit Ami-Tugenden: Familien wird das verschwenderische Platzangebot für fünf Personen begeistern, das man sich für manche Luxuslimousine so nur wünschen kann. Die großen Sitze und das polterfreie Fahrwerk sind von der soften Sorte. Sie passen prima zum gemütlichen Charakter des in erster Linie für den amerikanischen Markt konstruierten Reisewagens.
Ford Edge 2.0 TDC 4x4 Titanium
602 bis 1847 Liter Volumen sind top, die Lehnen via Taster umklappbar.
Auch LED-Scheinwerfer, Park-Assistent und adaptiver Tempomat arbeiten überzeugend. Über den Sinn der sportlich angehauchten ST-Line lässt sich dagegen trefflich streiten. Besser zum Gesamtkonzept passt die Luxusausstattung Vignale, die unter anderem speziell abgesteppte Ledersitze mit Heizung und Belüftung bietet. Top sind neben der Zuladung von 606 Kilogramm der riesige Kofferraum mit elektrisch öffnender Heckklappe und 602 bis 1847 Liter Volumen sowie das klangstarke Soundsystem mit zentral angeordnetem Sync 3-Infotainment-Touchmonitor.

Technische Daten Ford Edge 2.0 TDCi 4x4 Titanium

Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Ventile/Nockenwellen
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschw.
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Tank/Kraftstoff
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe/Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Vierzylinder/vorn quer
4 pro Zylinder/2
1997 cm³
155 kW (211 PS) bei 3750/min
450 Nm bei 2000/min
211 km/h
9,4 s
64 l/Diesel
Sechsgang-DSG/Allrad
4808/1928/1686 mm
602-1847 l
1949/606 kg

Der Zweiliter-Biturbo-Diesel ist ein klassischer Vernunftmotor

Die Kehrseite der Edge-Medaille: Dreieinhalb Jahre Marathonbetrieb und 175.810 Kilometer haben zu deutliche Verschleißspuren hinterlassen. Der Lederkranz des heizbaren Multifunktionslenkrades beginnt sich großflächig aufzulösen. Die Sitzwange des Fahrersitzes ist im hinteren Teil vermutlich durch einen schweren Fahrer fast bis zur Konturlosigkeit platt gedrückt. Und auch die Teppiche in den Fußräumen und im Kofferraum wirken bereits ziemlich mitgenommen. Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Dieselmotor ist ein klassischer Vernunftmotor und wurde bis August 2018 verbaut. Er erfüllt die Abgasnorm Euro 6b und ist angesichts eines zulässigen Gesamtgewichts von 2555 Kilogramm ein lediglich ausreichendes Triebwerk.
Ford Edge 2.0 TDC 4x4 Titanium
Der Zweiliter-Biturbo-Diesel wird vom Leergewicht gebremst. Trotz 211 PS taugt er nur für ausreichende Fahrleistungen.
Lästig wirken angesichts des ansonsten hohen Komfortniveaus das bei niedrigen Touren nähmaschinenartige Nageln des ansonsten ordentlich gedämmten Motors und das gut hörbare Tankschwappen. Zwei Tonnen mögliche Anhängelast (bis 12 Prozent Steigung) sollten zwar für die Mehrheit ausreichen, sind für ein Allrad-SUV dieser Größe jedoch kein Paradewert. Der serienmäßige Sechsgang-Powershift-Doppelkuppler neigt insbesondere beim Anfahren und Rangieren zu unangenehmen Gedenkpausen. Ford besserte Anfang 2019 mit einem Achtstufen-Wandlerautomaten nach. Das moderate Facelift brachte außer neuen Dieseln mit 150 bis 238 PS ein leicht geschärftes Design.

Bildergalerie

Ford Edge 2.0 TDC 4x4 Titanium
Ford Edge 2.0 TDC 4x4 Titanium
Ford Edge 2.0 TDC 4x4 Titanium
Kamera
Gebrauchtwagen-Test Ford Edge
Bei hierzulande angebotenen Benziner-Versionen ist Vorsicht angebracht: Bei ihnen handelt es sich um Grauimporte. Wurden diese gebraucht aus den USA eingeführt, sollte unbedingt über eine Carfax-Auskunft online recherchiert werden, ob das Fahrzeug in den USA möglicherweise Vorschäden erlitten hat. Positiv bei vielen deutschen Fahrzeugen: Die Garantie wurde oft auf sieben Jahre verlängert. Das verringert die Risiken und Nebenwirkungen.

Unterhaltskosten Ford Edge 2.0 TDCi 4x4 Titanium

Abzweigung
Testverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
CO2
Abzweigung
Abzweigung
Inspektion
Abzweigung
Abzweigung
Haftpflicht (18)*
Abzweigung
Abzweigung
Teilkasko (29)*
Abzweigung
Abzweigung
Vollkasko (27)*
Abzweigung
Abzweigung
Kfz-Steuer (Euro 6)
Abzweigung
8,3 l D/100 km
149 g/km
250-550 Euro
497 Euro
844 Euro
1359 Euro
298 Euro

Ersatzteilpreise*

Abzweigung
Lichtmaschine
Abzweigung
Abzweigung
Anlasser
Abzweigung
Abzweigung
Wasserpumpe
Abzweigung
Abzweigung
Zahnriemen
Abzweigung
Abzweigung
Nachschalldämpfer
Abzweigung
Abzweigung
Kotflügel vorn links, lackiert
Abzweigung
Abzweigung
Bremsscheiben und -klötze
Abzweigung
766 Euro
485 Euro
760 Euro
578 Euro
705 Euro
743 Euro
644 Euro

Fazit

von

AUTO BILD
Der Ford Edge ist eine charakterstarke Alternative zum SUV-Mainstream und punktet mit viel Platz und Komfort zu moderaten Preisen. Seine durchwachsene Qualität kostet jedoch nicht nur Sympathiepunkte.