Große Namen können eine Last sein. Der Ford Mustang ist schließlich Idol ganzer Generationen und nebenbei der meistverkaufte Sportwagen aller Zeiten. Der Mach 1, auf den sich die Bezeichnung Mach-E bezieht, war stets eine besonders potente Version des Mustang, aktuell mit 5,0-Liter und 460 PS. GT wiederum steht bei Ford für einen Supersportler, zuletzt gebaut in kleiner Auflage mit 656 PS und 347 km/h schnell.
Und jetzt kommt der Ford Mustang Mach-E GT um die Ecke, ungefähr das Gegenteil von alldem. Ein ausgewachsenes, familientaugliches SUV, elektrisch angetrieben, 2,3 Tonnen schwer, immerhin mit 487 PS. Trägt er die Namen zu Recht?
Neuwagen online kaufen
Ford Mustang Mach-E GT

Ford Mustang Mach-E GT bei carwow.de

Sichern Sie sich die besten Angebote für den Mustang Mach-E GT, und sparen Sie bei carwow.de bis zu 4519 Euro. (Stand: 10.8.2022)

Eine stattliche Erscheinung ist er schon mal, mit geschlossenem Grill und schmalen Scheinwerfern vorn, an der Seite coupéartig nach hinten abfallender Fensterlinie und drei stehenden Leuchten am Heck – wie beim Ur-Mustang von 1964. Ein erfreulicher Auftritt. Das gilt auch für die Inneneinrichtung. Der Mustang bietet vorn und hinten ordentlich Platz, die Sportsitze vorn haben eine weiche Auflage, aber viel Seitenhalt. Im Fond sitzt man E-Auto-typisch flach über dem Boden, aber gar nicht ungemütlich.

Fahrzeugdaten

Modell
Ford Mustang Mach-E GT
Abzweigung
Motor Bauart vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Spitzenleistung gesamt (Overboost)
Abzweigung
Abzweigung
Dauerleistung
Abzweigung
Abzweigung
Systemdrehmoment (Overboost)
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Radgröße
Abzweigung
Abzweigung
Reichweite*
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch*
Abzweigung
Abzweigung
Batterieart
Abzweigung
Abzweigung
Batteriekapazität brutto/netto
Abzweigung
Abzweigung
Ladeleistung AC/DC
Abzweigung
Abzweigung
Ladeanschluss
Abzweigung
Abzweigung
Ladezeit (10-80%, DC-Ladung)
Abzweigung
Abzweigung
Vorbeifahrgeräusch
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebremst/ungebremst
Abzweigung
Abzweigung
Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis (vor Förderung)
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis (wird gewertet)
Abzweigung
Synchronelektromotor
je ein Motor vorn und hinten
358 kW (487 PS)
200 kW (272 PS)
860 Nm
200 km/h
Einganggetriebe
Allradantrieb
Scheiben/Scheiben
245/45 R 20 Y
Pirelli P Zero Elect
8 x 20"
500 km
20,0 kWh/100 km
Lithium-Ionen
98,7/91 kWh
bis zu 10,5/150 kW
vorn links im Kotflügel (CCS)
45 Minuten
71 dB(A)
750/750 kg
75 kg
402–1420 l + 100 l vorn
4743/1881–2097**/1613 mm
2984 mm
77.200 Euro
77.200 Euro

Der Kofferraum schluckt 402 bis 1420 Liter. Und dazu gibt es vorn noch mal 100 Liter Stauraum. Mit Kunststoff ausgekleidet, auswaschbar und mit einem Wasserablauf, ideal für nasses Zeug aller Art.

Bei der Bedienung gibt es Optimierungspotenzial

Ein 10,2-Zoll-Display vor dem Fahrer liefert ein paar Infos – Reichweite, Tempo, Kilometerstand –, für einen großen Teil der Bedienung ist ein senkrecht stehender 15,5-Zoll-Touchscreen zuständig. Das Vorbild ist mit Tesla klar erkennbar, allerdings sind die Menüs verworren, eine Logik nicht immer erkennbar. 
Ford Mustang Mach-E GT
Vorbild Tesla: Der Innenraum wird von dem riesigen Touchscreen dominiert. Die Menüführung ist nicht immer logisch.
Anders als die Mach-E bisher, war dieses Testauto sehr ordentlich verarbeitet, mit ansprechendem Material, einer betont sorgfältigen Lackierung und netten Details. Die Vordertüren etwa sind im oberen Bereich innen gummiert – genau dort fasst man sie zum Öffnen an.

Von 0 auf 100 km/h in 4,1 Sekunden

Der Mach-E GT besitzt je einen E-Motor an Vorder- und Hinterachse mit einer Gesamtleistung von 487 PS – im Overboost, also für wenige Sekunden. Als Dauerleistung gibt Ford 272 PS an, im Vergleich immer noch sehr viel. 
Ford Mustang Mach-E GT
Zügig: Bis Tempo 100 braucht der Mach-E GT schlanke 4,1 Sekunden. Er schafft 200 km/h Spitze – das dauert aber.
Den Sprint von 0 auf 100 schaffte der Mach-E GT im Test in erstaunlichen 4,1 Sekunden, rennt maximal 200 km/h. Er beschleunigt leise, schnell und bis Tempo 130 extrem druckvoll. Darüber lässt der Tatendrang stark nach, und ab 160 km/h wird es richtig zäh.
Auf Wunsch lässt er sich mit nur einem Pedal fahren. Allerdings reagiert das System insgesamt nicht so harmonisch und feinfühlig wie etwa beim Hyundai Ioniq 5, um einen Vergleich zu nennen. Das "Gas" lässt sich nicht ganz so gut dosieren, besonders beim Anfahren geht es manchmal ruppig zu.

Messwerte

Modell
Ford Mustang Mach-E GT
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
0–50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–160 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–180 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Zwischenspurt
Abzweigung
Abzweigung
60–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
80–120 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Gewichtsverteilung vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis links/rechts
Abzweigung
Abzweigung
Sitzhöhe
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h kalt
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h warm
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch
Abzweigung
Abzweigung
bei 50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 160 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Sparverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
Durchschnitt der 155-km-Testrunde (Abweichung zur WLTP-Angabe)
Abzweigung
Abzweigung
Sportverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
CO2  (lokal)
Abzweigung
Abzweigung
Reichweite
Abzweigung
1,8 s
4,1 s
6,5 s
11,6 s
18,9 s
2,0 s
2,6 s
2305/412 kg
51/49 %
12,7/12,7 m
660 mm
34,6 m
33,7 m
57 dB(A)
64 dB(A)
66 dB(A)
71 dB(A)
18,0 kWh/100 km
29,0 kWh/100 km
(+45 %)
36,0 kWh/100 km
0 g/km
350 km

Der Akku im Mustang ist 91 kWh groß. Viel, allerdings liegt auch der Verbrauch hoch, im Test kamen wir auf 29 kWh. Und wir haben eine Reichweite von 350 Kilometern gemessen, laut Ford liegt sie bei 500 Kilometern (WLTP), aber dieses Problem kennen wir ja inzwischen … Geladen werden kann der Mustang an der Gleichstrom-Säule mit maximal 150 kW, von 10 auf 80 Prozent Batterieladung dauert das dann, wenn denn alles klappt, 45 Minuten.

Die Lenkung des Mustang könnte besser sein

Der Mustang fährt sich wuchtig, mit guter Traktion, dreht sich mit dem – je nach Fahrprogramm – heckbetont ausgelegten Allradantrieb freundlich in die Kurven ein, ist energisch unterwegs. Macht grundsätzlich Spaß, allerdings hat uns die Lenkung nicht übermäßig gefallen. Sie ist schwergängig aus der Mittellage und insgesamt nicht besonders kommunikativ.

Bildergalerie

Ford Mustang Mach-E GT
Ford Mustang Mach-E GT
Ford Mustang Mach-E GT
Kamera
Ford Mustang Mach-E GT im Test
Verbesserungspotenzial bietet auch die Abstimmung. Der mit adaptiven Dämpfern ausgestattete GT federt störrisch, die 20-Zoll-Räder rollen herb ab, besonders der Langsamfahrkomfort lässt zu wünschen übrig. Bei höherem Tempo beruhigt sich das alles, der Mustang fühlt sich dann straff, aber nicht mehr so ruppig an. 
Ford Mustang Mach-E GT
Spaßbringer mit Abstrichen: Der elektrische Mustang fährt sich wuchtig und energisch, die Lenkung könnte aber besser sein.
Gute Nachrichten gibt es von den Bremsen, die Brembos (Serie beim GT) verzögern bestens, warm stand der Mustang beim Stopp aus Tempo 100 schon nach 33,7 Metern, top!

Wertung

Modell
Ford Mustang Mach-E GT
Abzweigung
Karosserie
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Fahrdynamik
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Connected Car
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Umwelt
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Komfort
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Kosten
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
AUTO BILD-Testnote
Abzweigung
Geräumiges Platzangebot vorn und hinten, Kofferraum und Fach vorn praktisch. Gute Qualität!
4/5 Punkte
Hervorragende Beschleunigung bis 160 km/h, dann müder. Laden bis 150 kW. Relativ hoher Verbrauch.
4/5 Punkte
Sicheres, griffiges Fahrverhalten, sehr gute Traktion. Lenkung zäh, Bremsen erstklassig.
4/5 Punkte
Gut erreichbarer, großer Touchscreen, CarPlay kabellos, Sprachbedienung schwach.
3,5/5 Punkte
Groß und schwer, hohes Außengeräusch. Rekuperation nicht in mehreren Stufen verstellbar.
35 Punkte
Sehr leise, bequeme Sitze vorn und im Fond. Holprige Federung, sehr komplette Ausstattung.
3,5/5 Punkte
Hoher Preis. Hohe Versicherungs-Typklassen. Wartung alle zwei Jahre, kurze Garantien.
2,5/5 Punkte
2-
Der Mach-E GT steht ab stolzen 77.200 Euro in der Liste, betont komplett ausgestattet, nur den Lack muss man noch wählen. Doch auf der Ford-Homepage findet sich aktuell folgende Notiz: "Aufgrund der hohen Nachfrage ist der Mustang Mach-E GT zurzeit ausverkauft." Scheint also zu klappen mit den großen Namen.

Fazit

von

AUTO BILD
Ein sympathischer Typ, der Mach-E GT. Nicht perfekt, macht aber Spaß. Er sieht gut aus, ist sehr schnell (bis 160 km/h). Für Mustang-T5-Fans jetzt schwierig, aber dieses E-SUV macht dem Namen Mustang keine Schande. Wirklich nicht. AUTO BILD-Testnote: 2-

Von

Berend Sanders