F1

Formel 1: Mick Schumacher, Haas

Keine pinke Lackierung für Schumi junior

Die Gerüchteküche über einen Sponsordeal zwischen Mick Schumachers Team Haas und BWT brodelte. Doch offenbar wird daraus nichts.
Fährt Mick Schumacher (21) in seiner ersten Formel-1-Saison in Pink? Die Frage beschäftigte in der vergangenen Woche die Fachmedien. Hintergrund: Bislang war der österreichische Wasserkonzern mit dem Team Racing Point verbandelt. Markenzeichen: ein Auto ganz in rosa, der Markenfarbe des Unternehmens.

Die Formel 1 in der Übersicht bei SKY Q

Aston Martin wird grün

Doch Racing Point ist jetzt Aston Martin und Aston Martin wird 2021 grün. Heißt auch: Das Ziel von BWT, das gesamte Auto mit dem eigenen Farbschema zu überziehen, ist nicht mehr zu erfüllen. Mit Cognizant wurde außerdem bereits ein neuer Hauptsponsor vom Vettel-Team vorgestellt.

Mick Schumacher feiert 2021 sein Formel-1-Debüt

©Picture-alliance

Das war der Ausgangspunkt für mannigfaltige Spekulationen. Im Fokus zuletzt: das US-Team Haas mit Mick Schumacher am Steuer. Zunächst berichtete der Kölner Express, dann auch unsere Kollegen von Motorsport-total.com, dass Schumacher junior ganz in pink in sein erstes Jahr in der Königsklasse gehen könnte.

Klappt Williams statt Haas?

Doch nach Informationen von ABMS kommt der viel spekulierte Deal nicht zustande. Auch deshalb, weil Haas sich keinen Renner ganz in pink vorstellen kann.
Ein persönlicher Sponsordeal von Mick Schumacher wurde aber bereits verlängert. Die Deutsche Vermögensberatung wird auf der Kappe von Schumi junior vertreten bleiben. Damit ist der Finanzdienstleister schon seit 1996 mit der Familie Schumacher verbandelt.  
Und was macht BWT? Nach unseren Recherchen kamen zuletzt noch zwei Varianten für die Österreicher in der Formel 1 infrage. Entweder ein Sponsoring des Williams-Teams – oder eine kleinere Fläche auf dem grünen Aston Martin. Letztere würde aufgrund des Hypes um das neue Vettel-Team am meisten Sinn machen.

Formel 1 mit dem SKY Supersport Ticket erleben

Fest steht: Die Österreicher kämpfen darum, in der Formel 1 zu bleiben. Das Unternehmen ist eine der wenigen Firmen, die sich stark im gesamten Motorsport engagieren.

Fotos: Picture-alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.