Formel 1: Alle Fahrer 2020

Formel 1: Russell, Hamilton, Mercedes

Die Chance seines Rennfahrer-Lebens

George Russell wird Lewis Hamilton beim Sakhir-GP am Wochenende ersetzen. Jack Aitken gibt sein Debüt bei Williams.
Eine solche Chance bekommt George Russell wohl nur einmal im Leben: Er übernimmt beim Sakhir-GP auf dem Außenkurs von Bahrain am Wochenende den Weltmeister-Mercedes von Lewis Hamilton. Der Brite ist am Coronavirus erkrankt, zeigt zwar nur leichte Symptome, kann aber logischerweise am Wochenende nicht antreten (mehr dazu HIER).
„Zunächst möchte ich mich vor allem bei Williams bedanken, dass sie mir diese Gelegenheit gegeben haben“, so der 22-Jährige. „Ich betrachte dies als eine großartige Chance, vom besten Team in der Startaufstellung zu lernen und als verbesserter Fahrer mit noch mehr Energie und Erfahrung zurückzukehren. Ein großes Dankeschön auch an Mercedes für ihr Vertrauen in mich.“

Russell kennt Mercedes

Russell kennt das Mercedes-Team. Als Junior hat er seit 2017 bereits sechs Testtage für Mercedes absolviert. Seit 2019 fährt er für Williams, sein Vertrag wurde für 2021 verlängert. Noch nie hat er im Qualifying gegen einen seiner Teamkollegen (Robert Kubica und Nicholas Latifi) verloren. Nur Michael Schumacher und Ayrton Senna haben mehr Grands Prix in Folge ihre Stallgefährten im Qualifying besiegen können.
Weil Russell das beste Auto im Feld fahren wird, dürfte aber auch der Fluch enden, der auf dem jungen Briten lastet: In keinem seiner 36 Grands Prix holte er bisher Punkte. Nur Luca Badoer (51) und Charles Pic (39) haben mehr Formel-1-Rennen bestritten, ohne dabei einen Punkt zu holen.
Das nimmt sich Russell vor: „Natürlich kann niemand Lewis ersetzen, aber ich werde in seiner Abwesenheit alles für das Team geben, sobald ich ins Auto steige. Vor allem wünsche ich ihm eine baldige Genesung. Ich freue mich sehr auf die Gelegenheit und Ich kann es kaum erwarten, diese Woche auf die Strecke zu kommen. “

Jack Aitken gibt Formel-1-Debüt

Aitken gibt sein Formel-1-Debüt

©XPB/Williams

Bei Williams wird anstelle von George Russell sein britischer Landsmann Jack Aitken sein Debüt geben. Der 25-Jährige liegt derzeit auf Rang 14 in der Formel-2-Meisterschaft, war 2018 und 2019 Test- und Ersatzfahrer bei Renault und seit 2020 in dieser Position bei Williams. Beim Steiermark-GP absolvierte er auch das erste freie Training im Williams-Mercedes.
Aitken ist damit neben Pietro Fittipaldi, der bei Haas den verunfallten Romain Grosjean ersetzt, der zweite Rookie in der Startaufstellung des Sakhir-GP. Es ist 19 Jahre her, dass bei einem Grand Prix während der Saison gleich zwei Neulinge am Start sind: Beim Italien-GP 2001 debütierte Tomas Enge für Prost und Alex Yoong für Minardi.
Hamilton sagt derweil: „Ich bin enttäuscht, dass ich das Rennen an diesem Wochenende nicht fahren kann. Aber ich habe Glück, dass ich nur milde Symptome habe und mich okay fühle. Passt auf Euch auf! Man kann nie vorsichtig genug sein.“

Formel 1: Alle Fahrer 2020

Fotos: XPB/Williams

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.