Formel 2: Kollision mit Teamkollege

Formel 2: Kollision mit Teamkollege

Schumi junior verliert Sieg

Podium für Mick Schumacher (21) im Sonntagsrennen der Formel 2 in Silverstone – und trotzdem ist der Deutsche nicht ganz zufrieden
Hintergrund: Der Sohn von Michael Schumacher fuhr seinem ersten Saisonsieg entgegen. Doch dann das: Kollision mit Teamkollege Robert Shwartzman!
Zoff um Wolff-Aussagen: Hier klicken
Profiteur ist Red-Bull-Junior Yuki Tsunoda (20), der den Abstaubersieg holt.

Am Funk entschuldigt Mick sich später beim Team

Dabei hätte Schumi junior den Sieg verdient. Rundenlang schont er auf Platz zwei seine Reifen, überholt den Russen kurz vor Schluss mit besseren Pneus – doch Shwartzman denkt nicht daran nachzugeben und berührt mit seinem Frontflügel den linken Hinterreifen von Mick. Folge: Shwartzmann fällt zurück, Schumacher wird immerhin noch Zweiter.
Am Funk entschuldigt Mick sich später beim Team für die Kollision, verzichtet auf dem Podest auf die Schampus-Dusche. „Es ist nicht schön, mit dem Teamkollegen zu kollidieren, aber ich hatte ein gutes Gefühl, habe versucht, nach vorne zu kommen“, sagt er. „Jetzt muss ich mir den Vorfall noch mal anschauen.“
Am Samstag wurde Schumacher Siebter, liegt in der Tabelle nun ebenfalls auf Rang sieben. Es führt Ferrari-Junior Callum Illot.
Erfolgreiches Rennen für die Deutschen auch in der Formel 3. Lirim Zendeli verliert den Sieg erst in der letzten Kurve,  David Beckmann wird Vierter und Sophia Flörsch 19.. David Schumacher hatte weniger Glück als sein Cousin, scheidet nach einer Kollision unverschuldet aus. Beckmann liegt in der Tabelle auf Rang drei in Schlagdistanz zur Spitze.

Fotos: Youtube/Formula 1

Stichworte:

Formel 2

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.