Mick Schumacher und Michael Schumacher im Ferrari: Vergleich

Formel 2: Schumi jr siegt in Sotchi

Mick will Rekorde zurückerobern

Mick Schumacher hat in Russland gewonnen und über Lewis Hamiltons Angriff auf den Siegrekord seines Vaters gesprochen
Stürzt Lewis Hamilton Michael Schumacher an diesem Sonntag vom Sieg-Sockel der Formel 1? Gewinnt der Brite den GP Russland, egalisiert er die Bestmarke des Deutschen von 91 Siegen.
Der Iceman will weiter kühl bleiben: Hier klicken
Im Hause Schumacher sorgt das für Verständnis – und eine Kampfansage. "Mein Vater hat immer gesagt: Rekorde sind dazu da, gebrochen zu werden", sagt Mick Schumacher am Rande des Formel-2-Rennens in Sotschi.

Mick Schumacher

Deshalb sieht Schumi junior Hamiltons Rekordjagd als Ansporn. "Lewis hatte einen sehr, sehr guten Lauf. Das ist natürlich gut für den Sport. Danach wäre es wohl das nächste Ziel für mich, wenn ich den Schritt nach oben mache, zu versuchen, das zu durchbrechen."
Es ist das erste Mal, dass Mick Schumacher nicht nur vom Aufstieg in die Königsklasse, sondern auch von Titeln und Rekorden spricht.
Grund dazu hat er: Das Hauptrennen der Formel 2 in Russland hat der junge Deutsche nach einem starken Überholmanöver an Red Bull-Junior Yuki Tsunoda souverän gwonnen und baute seine Führung in der Meisterschaft auf 185 Punkte aus. Mick freute sich sichtlich über den großen Jubel der wenigen Fans vor Ort: „Wichtig ist mir immer, konstant Punkte zu sammeln. So gewinnt man Meisterschaften.“

Mick Schumacher und Michael Schumacher im Ferrari: Vergleich

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.