Mick Schumacher feiert ersten Sieg

Formel 2: Schumi-Sohn 2021 in Formel 1?

„So erinnert Mick an seinen Vater“

Mick Schumachers erster Formel-2-Sieg in Budapest elektrisiert die Formel 1. Wann schafft er den Sprung in die Königsklasse?
Da schaute auch Formel-1-Boss Chase Carey genau hin. Der Chefvermarkter der Formel 1 beobachtete, wie sich Mick Schumacher (20) nach seinem ersten Formel-2-Sieg am Sonntag in Budapest bei den internationalen TV-Stationen präsentierte. „Ich habe sein Rennen genau verfolgt“, sagt der Amerikaner dann zu AUTO BILD MOTORSPORT. „Er ist ein wichtiger Teil der Zukunft unseres Sports.“
Jordan beeindruckt vom Schumi-Sohn: Hier klicken
Das zeigt auch das Interesse an Schumi junior nach seinem Triumph. Unterm Podest klatscht Ferrari-Teamchef Mattia Binotto mit Mutter Corinna Schumacher und Micks Schwester Gina. Bei der anschließenden Print-Pressekonferenz der FIA ist der Saal so voll wie sonst nur nach einem Formel-1-Rennen. Durchs Fahrerlager kämpft er sich mit einer Meute von Fans, Fotografen und Kamerateams im Schlepptau.
Formel-1-Sportchef Ross Brawn, der einst Micks Vater Michael zu sieben WM-Titeln geführt hat, ergänzt: „Es war ein emotionaler Moment, als ich sah, wie er seine Arme zum Himmel hob, und ich kann nicht leugnen, dass mich das an seinen Vater Michael erinnerte.“
Fakt ist: Mick Schumacher elektrisiert. Zumal er sein erstes Rennen der Nachwuchsformel genau dort gewinnt, wo sein Vater vier Mal erfolgreich war und sieben Mal auf Pole stand. „Das ist speziell“, sagt Mick.

Mick Schumachers erster Formel-2-Sieg in Budapest elektrisiert die Formel 1

Wichtiger aber: Dieser Sieg könnte sein Durchbruch im Unterbau der Königsklasse gewesen sein. Die Parallele zur Formel 3 ist offensichtlich. Auch da gewann er 2018 erst spät in der Saison sein erstes Rennen, dominierte fortan aber die Serie.
„Es stimmt, dass der erste Sieg der schwierigste ist“, gibt Schumacher zu. "Wenn er dann da ist, gibt er dir Selbstvertrauen und Zuversicht für die nächsten Rennen. Wir hatten schon die ganze Saison über eine gute Performance, aber konnten das nicht richtig umsetzen."
Bestätigt auch Ross Brawn. Der ehemalige Technikchef von Michael Schumacher: „Micks Sieg kam nach einer Phase mit viel Unglück in der ersten Jahreshälfte und wird ihn zukünftig noch stärker auf seine eigenen Fähigkeiten vertrauen lassen. Sein Sieg war ein wichtiger Moment, Mick ist auf dem richtigen Weg.“
Allein: Der Titel ist in diesem Jahr schon zu weit weg. Erstes: Der Erfolg kam im Sonntagsrennen auch dank umgekehrter Startreihenfolge der ersten acht des Samstagsrennens zustande. Aus eigener Kraft muss Schumi junior also erst noch siegen.
Auf Rang elf hat er zudem schon 151 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Nyck de Vries. Auch deshalb ist es wahrscheinlich, dass er noch eine Formel-2-Saison dranhängt. Mick: „Der erste Sieg in der Formel 2 ist großartig, ich muss aber weiter an mir arbeiten. Ob ich nächstes Jahr, in zwei Jahren oder in drei Jahren in der Formel 1 bin, weiß ich nicht. Ich will den Schritt machen, wenn ich bereit bin."
Da sind sich alle Experten einig: Das wird 2021 passieren.

Mick Schumacher feiert ersten Sieg

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff

Fotos: Formel 2

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.