Die Formel E gastiert an diesem Wochenende zum fünften Mal in New York und trägt zwei Rennen in Brooklyn vor der beeindruckenden Kulisse der Skyline von Manhattan aus. Der 2,320 Kilometer lange Kurs mit 14 Kurven ist im Vergleich zu den Vorjahren unverändert geblieben.
Nach seinem dritten Saisonsieg zuletzt in Marrakesch reist Edoardo Mortara (Venturi) als Gesamtführender an, gefolgt von Jean-Éric Vergne (DS Techeetah), Stoffel Vandoorne (Mercedes) und Mitch Evans (Jaguar). Kurios: In der Teamwertung ist die Reihenfolge der Rennställe gleich.
Porsche rangiert hinter dem Quartett auf Position fünf der Teamwertung. Die Fahrer André Lotterer und Pascal Wehrlein gingen zuletzt in Marrakesch leer aus und sind in der Fahrerwertung auf die Positionen neun und zehn zurückgefallen. In der Vorsaison zeigte das Team bei seiner Premiere in New York City mit den Plätzen vier und fünf im Sonntagsrennen eine starke Leistung.
André Lotterer ging zuletzt in Marrakesch leer aus.

„Ich liebe New York“, sagt Lotterer. „Auch viele meiner Kollegen finden es toll, in Brooklyn mit Blick auf Manhattan Rennen zu fahren. Für Porsche ist es auf jeden Fall ein Highlight, sich vor dieser Kulisse auf dem wichtigen amerikanischen Markt zu präsentieren und für Elektromobilität zu werben. Der Brooklyn Street Circuit ist eine gute Formel-E-Strecke. Ein enger Stadtkurs mit einigen herausfordernden Kurven. Spannend wird sein, wie wir in der erwarteten Hitze zurechtkommen.“
Maximilian Günther, der in Saison 7 das Samstagsrennen des New York City E-Prix gewonnen hat, geht erstmals für Nissan e.dams auf dem Kurs rund um das Brooklyn Cruise Terminal an den Start. Günther: „New York ist ein ganz besonderer Ort, und die Rennen zählen zu meinen Favoriten in der Formel-E-Saison. Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Event – mein Sieg im vergangenen Jahr war ein fantastischer Moment in meiner Karriere. Die Strecke ist sehr technisch und bietet ein paar sehr gute Überholmöglichkeiten. Ich freue mich sehr, wieder auf diesem klassischen Formel-E-Kurs zu fahren.”
ProSieben zeigt den New York-Doubleheader am Samstag und Sonntag jeweils ab 18:30 Uhr live. Moderatorin Andrea Kaiser sowie Influencer und Rennfahrer Felix von der Laden sind direkt an der Strecke. Im Studio: Moderator Matthias Killing, Kommentator Eddie Mielke und Experte Daniel Abt.

WM Stand: Fahrer

1. Edoardo Mortara: 139 Punkte
2. Jean-Eric Vergne: 128
3. Stoffel Vandoorne: 125
4. Mitch Evans: 124
5. Robin Frijns: 81

WM Stand: Teams

1. Rokit Venturi: 205 Punkte
2. DS Techeetah: 203
3. Mercedes: 198
4. Jaguar: 155
5. Porsche: 116

Von

Bianca Garloff