Die besten Bilder vom ABB FIA Formula E Finale in Berlin

Formel E: Vergne siegt in Berlin

Da Costa neuer Formel-E-Meister

Antonio Felix da Costa macht beim Sieg von Teamkollege Jean-Eric Vergne in Berlin den Formel-E-Titel klar. DS Techeetah gewinnt auch die Teamwertung.
Es ist vollbracht: Antonio Felix da Costa hat sich im vierten von sechs Finalläufen auf dem Berliner Flughafen Tempelhof am Sonntag zum neuen Formel-E-Champion gekrönt. Dem Portugiesen reicht dazu ein zweiter Platz hinter Teamkollege Jean-Eric Vergne. Mit dem Doppelerfolg von DS Techeetah macht der Rennstall auch die Titelverteidigung der Team-Meisterschaft klar. Platz drei am Sonntag geht an Sebastien Buemi (Nissan e.dams).
"Ich habe keine Worte. Im Moment kommen mir vor allem die schlechten Zeiten in Erinnerung, ich war oft kurz vorm Aufgeben", sagt ein emotionaler Da Costa, während im Hintergrund seine Familie und Freunde in der Heimat per Videoschalte eingeblendet werden.
Für den 28-Jährigen aus dem noblen Küstenort Cascais nahe Lissabon ist der Formel-E-Titel der größte Erfolg seiner Karriere. Als Ex-Red-Bull-Junior, Formel-1-Testfahrer, zweifacher Macau-Sieger und langjähriger BMW-DTM-Pilot hat Da Costa im Rennsport schon einiges erlebt. "Aber im ersten Jahr in einem neuen Team DAS zu erreichen ist Wahnsinn!", jubelt er mit portugiesischer Flagge über den Schultern.
Da Costa: "Danke auch an JEV (Jean-Eric Vergne; d. Red.). Er ist eine harte Nuss und hat mich immer gepusht, mir aber auch sehr geholfen. Auch heute war es Teamwork." Der entthronte Meister Vergne hatte seinen Freund Da Costa vor der Saison ins Team geholt und in ihm nun einen würdigen Nachfolger gefunden. Mit dem Sieg am Sonntag liegt Vergne in der Meisterschaft auf Platz zwei hinter Da Costa, dessen 76 Punkte Vorsprung aber nicht mehr eingeholt werden können.

Nicht zu stoppen: Da Costa ist der Mann der Saison

"Als Team hätten wir von keinem besseren Tag träumen können. Wir haben beide Titel geholt, ein tolles Ergebnis. Ich bin sehr stolz Teil dieser Truppe zu sein", sagt Rennsieger Vergne. Am Start setzt der Franzose seine Pole in die Führung vor Da Costa um. Dahinter aber kracht es: Samstags-Sieger Maximilian Günther rauscht Oliver Turvey ins Heck. Das Aus für den BMW-Piloten, der als Strafe für den Unfall beim nächsten Rennen um drei Startplätze zurückversetzt wird.
Da Costas Titel ist nach dem Günther-Crash, der eine Safety-Car-Phase auslöst, fast schon in trockenen Tüchern, denn der Deutsche war vor dem Rennen als Gesamtzweiter sein schärfster Verfolger. Trotzdem will es Da Costa noch mal wissen, geht 25 Minuten vor Rennende relativ mühelos vorbei an Vergne vorbei und in Führung. Sieben Minuten vor dem Ende aber kontert der Franzose und gibt die Spitze bis ins Ziel nicht mehr ab.
Da Costa fährt den zweiten Platz und damit den Titel am Ende sicher nach Hause. Seine Konstanz ist die ganze Saison über der Schlüssel zum Erfolg: Außer beim Auftaktrennen in Riad holt Da Costa immer Punkte. Erstmals in der Formel-E-Geschichte gewinnt ein Pilot deshalb schon im drittletzten Saisonrennen den Titel.
Einziger Deutscher in den Punkten ist am Sonntag beim Heimspiel André Lotterer. Der Porsche-Pilot zeigt eine starke Aufholjagd vom 18. auf den achten Platz. René Rast (16.) und dessen Audi-Vorgänger Daniel Abt (18.) gehen hingegen leer aus.
Ergebnis - Rennen 4 von 6 in Berlin, 09.08.2020:
1. Jean-Eric Vergne - DS Techeetah 37 Runden
2. Antonio Felix da Costa - DS Techeetah +0,497
3. Sebastien Buemi - Nissan e.dams +1,392
4. Nyck de Vries - Mercedes +3,791
5. Oliver Rowland - Nissan e.dams +5,018
6. Lucas di Grassi - Audi +9,805
7. Mitch Evans - Jaguar +14,814
8. André Lotterer - Porsche +15,755
9. Alex Lynn - Mahindra +21,001
10. Felipe Massa - Rokit Venturi + 22,809
Gesamtstand - 09.08.2020:
1. Antonio Felix da Costa - DS Techeetah 156 Punkte
2. Jean-Eric Vergne - DS Techeetah 80
3. Maximilian Günther - BMW 69
4. Lucas di Grassi - Audi 69
5. Sebastien Buemi - Nissan e.dams 67
6. Mitch Evans - Jaguar 65
7. André Lotterer - Porsche 59
8. Stoffel Vandoorne - Mercedes 57
9. Oliver Rowland - Nissan e.dams 54
10. Sam Bird - Envision Virgin 52

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.