Golf 7: Probleme mit Xenon-Scheinwerfer – und wie man sie behebt

Golf 7: Probleme mit Bi-Xenon-Scheinwerfern – und wie man Linsen reinigt

So säubern Sie Bi-Xenon-Scheinwerfer

Viele Besitzer von VW mit Bi-Xenon-Scheinwerfern klagen über beschlagene Linsen und Klarglasabdeckungen. Ein AUTO BILD-Leser löste das Problem!
Besitzer des Golf 7 und anderer VW wie Arteon, Sharan oder Scirocco 3 haben Ärger mit den teuren Bi-Xenon-Scheinwerfern. Beim Golf 7 gehören Bi-Xenon-Scheinwerfer zur hochpreisigen, aber für die Sicherheit wichtigen Sonderausstattung. Doch sorgen eingetrübte Klargläser und Linsen bei den kostspieligen Scheinwerfern für Ärger – und zwar gerade bei den besonders gut ausgestatteten Golf-Varianten, wie denen der Highline-Serie. Ein Kosten- und Sicherheitsrisiko! VW kennt das Problem, geht aber nicht allzu kulant damit um. So wandte sich die Golf-7-Variant-Besitzerin Asta Knoth aus Han­nover wegen getrübter Linsen an die Kulanzstelle von VW, nachdem ihr Autohaus eine Kulanzreparatur abgelehnt hatte. Zwar bot VW die Hälfte der Kosten für zwei neue Scheinwerfer zum Preis von 3300 Euro an. Doch die andere Hälfte sollte Knoth selbst zahlen!

VW räumt den Fehler ein

So sah die Linse im Xenon-Scheinwerfer des Golf 7 GTI von Peter Wallisch nach der Reinigung aus.

Dabei kennt der Hersteller den werksseitig vorhandenen Fehler. Das räumt VW über die interne Technische Produktinformation (TPI) ein. Die gäbe es vermutlich nicht, wenn es nur um Einzelfälle ginge. Die TPI greift das Problem auf als "Belag/Verunreinigung auf der Abdeckungsscheibe/ Klarglasabdeckung". Als Ursache benennt das VW-Dokument werkstoffbe­dingte Ausgasungen. Doch wenn der Wagen zu alt ist oder wenn kein vollstän­dig bei VW gestempeltes Scheckheft vorliegt, muss der Besitzer den Austausch der teuren Scheinwerfer selbst zahlen. Laut VW betrifft das Problem Autos aus dem Bauzeitraum Juni 2012 bis Mai 2016, also über die Hälfte der Bauzeit. Es mindere jedoch nicht die Lichtleistung und sei deshalb nicht sicher­heitsrelevant. "Das Pro­blem ist rein kosmetischer Natur", erklärt ein Firmensprecher gegenüber AUTO BILD. Doch die TPI widerspricht, denn darin heißt es, dass Scheinwerfer bei Flecken oder Ablagerungen auf dem Klarglas ersetzt werden müssten.

VW Xenon-Scheinwerfer: (TPI Nr. 2050982/1) für VW-Werkstätten

Technische Produktinformation

"Durch werkstoffbedingte Ausgasungen kann es zu optischen Beanstandungen auf der Innenseite der Klarglasabdeckung des Xenon-Scheinwerfers kommen [...] Wenn die Klarglasabdeckung am Scheinwerfer von innen fleckig oder mit ungleichmäßigen Ablagerungen beschlagen ist, muss der jeweilige Scheinwerfer [...] ersetzt werden."

Reinigung nach DIY-Methode mit Glasreiniger

Mit einem selbst angefertigten XXL-Wattestäbchen rückte AUTO BILD-Leser Peter Wallisch der beschlagenen Linse zu Leibe.

Oder Betroffene tun es dem findigen AUTO BILD-Leser Peter Wallisch aus Lohfelden (bei Kassel) nach, der den beschlagenen Xenon-Linsen seines Golf 7 GTI mit einem in Eigenregie gebauten Reparaturset zu Leibe rückte: "Durch die seitlich liegende Öffnung der Abbiegelichtes und ohne Ausbau der Scheinwerfer ist die Reinigung der Linsen möglich. Dafür ist die Abdeckung durch Linksdrehung zu öffnen. Basteln Sie sich mit einem Brillenputztuch und gekürzten Wattestäbchen ein Reinigungswerkzeug, indem Sie das Tuch zerschneiden, mit Klebeband auf dem Wattestäbchen fixieren und das Ganze mit biegsamem Draht verlängern. Fertig ist das XXL-Wattestäbchen. Nun ein paar Tropfen Glasreiniger auf das Tuch geben und vorsichtig den Belag im Scheinwerfer entfernen. Die komplette Linse ist mit dem Spezial-Wischer gut zu erreichen, gegebenenfalls auch die Innenseite der Scheinwerferscheibe. Es ist zwar fummelig, aber nach zehn Minuten erfolgreich erledigt."

Nur für erfahrene Schrauber!

Hier noch der Hinweis: Grundsätzlich rät AUTO BILD Hobbyschraubern davon ab, an Xenonscheinwerfern Hand anzulegen, da es sich um Hochvolttechnik handelt. Daher muss bei Arbeiten an der Lampe auf Spannungsfreiheit geachtet werden, das geschieht am sichersten durch Abklemmen der Batterie. Keineswegs darf die Bauart eines Scheinwerfers verändert werden, denn damit würde die Typgenehmigung und damit das erteilte ECE-Prüfzeichen erlöschen. Anders sieht es aus, wenn ein Scheinwerfer wie hier nur gereinigt wird. Aber bitte nur machen, wenn Sie über ausgewiesenes handwerkliches Geschick verfügen!
Scheinwerfer-Reinigung

Sonax ScheibenStar

Preis*: 5,87 Euro

Allclear Glasreiniger

Preis*: 11,85 Euro

Brillenputztücher

Preis*: 9,99 Euro

Wattestäbchen

Preis*: 2,50 Euro

*Preise: Stand 24.02.2020
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.