Noch vor wenigen Jahren zählten SUVs als gezähmte Geländewagen, die vielleicht nicht mehr mit Leiterrahmen und Starrachsen vorfahren, dafür aber noch mit viel Bodenfreiheit, jeder Menge Kofferraumvolumen und Allradantrieb. Attribute, die heutzutage keine Rolle mehr spielen. Denn in den letzten Jahren ging der Trend auf dem Markt zu immer kompakteren SUV- und Crossover-Modellen. Ein Beispiel hierfür ist der Kia Stonic. Und wie die Konkurrenz Seat Arona, VW T-Cross und Opel Crossland ist der Stonic vor allem ein Fahrzeug für die Stadt. Allrad und all zu üppige Abmessungen wären da eher Fehl am Platz. 
Rabatt
Kia Stonic 1.0 T-GDI Mild-Hybrid Platinum Edition

Kia Stonic mit Rabatt

Den Kia Stonic gibt es mit bis zu 5178 Euro Rabatt bei carwow.de. (Stand: 14. November 2021)

Viel mehr stehen Dinge wie effiziente Motoren und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Fokus. Und mit beidem kann Kia dienen. Vor allem vom Stonic 1.0 T-GDI mit 120 PS und 48-Volt-Mildhybridsystem verspricht sich Kia selbst und seinen Kunden angenehme Verbrauchswerte bei alltagstauglichen Fahrwerten. In puncto Preis gibt es eigentlich auch nicht viel zu Meckern, immerhin startet der Kia Stonic bei gerade einmal 16.650 Euro. Wahrlich nicht viel Geld für einen Neuwagen. Doch es geht noch günstiger. Bei carwow.de kann man beim Kauf eines Stonic derzeit bis zu 5178 Euro sparen. (Stand: 14. November 2021).

Navi und 17-Zoll-Alufelgen sind serienmäßig an Bord

Natürlich bekommt man diesen Rabatt nicht auf das Einstiegsmodell, sondern muss vielmehr zum stärksten Stonic mit der besten Serienausstattung greifen. In der Platinum Edition mit dem 120 PS starken Turbobenziner 1.0 T-GDI samt Mild-Hybrid und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe beginnen die Angebote bei carwow.de dafür schon bei 22.962 Euro und damit 4288 Euro unter UVP. Wohlgemerkt auch ohne lästige Verhandlung im Autohaus. Wie attraktiv dieser Preis ist, zeigt ein Blick auf die Ausstattungsliste. Denn die Platinum Edition ist serienmäßig mit Dingen wie einem Navigationssystem, 17-Zoll-Leichtmetallrädern und allen für diese Baureihe verfügbaren Assistenzsystemen ausgerüstet. Gerade in dieser Klasse ist das keine Selbstverständlichkeit. Bei der Konfiguration kann man daher auch nur noch wenige Dinge wie eine besondere Zwei-Ton-Lackierung oder ein Glasschiebedach hinzubuchen. Wer das tut, kann sich den maximalen Nachlass von 5178 Euro sichern. Das entspricht einem Rabatt von rund 18 Prozent (Achtung: Die Überführungskosten schmälern den Rabatt um ein paar Hundert Euro).
 
Kia Stonic 1.0 T-GDI Mild-Hybrid Platinum Edition
Bei carwow.de bekommt man beim Kauf eines Kia Stonic aktuell bis zu 18 Prozent Rabatt.

Fast 3000 Euro Rabatt gibt's für den Einstiegsmotor

So verlockend 120 Turbo-PS und ein Mild-Hybridsystem auch klingen mögen, in diesem Segment greifen viele Kunden oftmals zur Basisversion. Vor allem dann, wenn das frontgetriebene SUV als reiner Stadtwagen eingesetzt wird. Und auch beim Stonic mit dem 1,2-Liter-Benziner, 84 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe kann man sich noch einen erheblichen Teil der Listenpreises sparen. In der niedrigsten Ausstattungsvariante Edition 7 winkt ein Nachlass von mindestens 2274 Euro, beim Stonic in der Variante Spirit (Listenpreis 19.950 Euro) sind es sogar 2901 Euro (Achtung: Die Überführungskosten schmälern den Rabatt um ein paar Hundert Euro). Als 1.2 Spirit ist der Stonic serienmäßig mit 16-Zoll-Leichtmetallrädern, Sitzheizung, einer Einparkhilfe vorn und einer Rückfahrkamera ausgestattet. Vor allem die letzten beiden Details können bei der Parkplatzsuche in überfüllten Großstädten den Unterschied machen.

Von

Jens Borkum