Im Preissegment bis 30.000 Euro einen charmanten Kastenwagen zu finden, ist aktuell gar keine so leichte Aufgabe. Die enorm hohe Nachfrage sorgt für heftige Preise und ein knappes Angebot. Ein La Strada Avanti L Baujahr 2007 wird mit strammen 197.600 Kilometern von der Wohnmobil-Galerie im schleswig-holsteinischen Hohenaspe für 28.900 Euro angeboten. Wir machen eine Probefahrt, denn der Preis passt voll ins Beuteschema.

Für seine Laufleistung steht der Avanti gut da

Das ist er: ein charmanter Allrounder und ein besonders feiner Abkömmling der Spezies Kastenwagen. Seine hohe Laufleistung sieht man dem offenkundig als Fahr-Mobil genutzten Avanti L keinesfalls an. Bis auf leichte beginnende Korrosion am und im Radhaus hinten rechts und ein nachträglich mit Sikaflex abgedichtetes Seitenfenster auf der Fahrerseite wirkt die Gesamtverfassung des silbernen Sechs-Meter-Mobils erfreulich. 
Die Firma La Strada aus dem hessischen Echzell setzt seit über 30 Jahren auf Qualität statt Quantität. Sie versteht sich auf langlebige Kastenwagenausbauten mit hoher Funktionalität wie nur wenige andere Hersteller und hat den Avanti fest als Klassiker etabliert.

Shopping-Tipps: Amazon

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
720°DGREE Trinkflasche
ab ca. 20 ,00 EUR
Winzwon USB-LED-Stirnlampe
ab ca. 14 ,00 EUR
Shadowhawk LED-Taschenlampe
ab ca. 32 ,00 EUR
LE LED-Akku-Campinglampe
ab ca. 21 ,00 EUR
Victorinox Taschenmesser
ab ca. 27 ,00 EUR

Auch innen gibt es wenig Gebrauchsspuren

Unser Avanti L Baujahr 2007 baut auf einem 5,99 Meter langen Citroën Jumper auf, bietet innen Stehhöhe und spricht Kunden an, die sich einen Camper mit Alltagstalenten wünschen. Die Qualitätsanmutung ist dank hochwertiger verbauter Materialien für ein 14 Jahre altes Fahrzeug absolut vorbildlich. In den loungeartig gestalteten Wohnraum gelangt man entweder durch die hohe Schiebetür oder vom Fahrerabteil aus. Nackte Blechpartien gibt es so gut wie gar nicht.
La Strada Avanti L
Wohnlich: Am großen Tisch lässt es sich auch mit vier Personen lange aushalten. Nacktes Blech gibt es innen zudem so gut wie gar nicht.
Die geschmackvoll gepolsterte Halbdinette befindet sich klassisch auf der Fahrerseite, ihre Sitzbank trägt helle Teillederbezüge. Sie bietet außerdem einen stabilen Tisch , der groß genug für vier Personen ist. Gegenüber auf der Beifahrerseite befindet sich ein Küchenblock, der für Kastenwagenverhältnisse geradezu luxuriös ausfällt: Er hat neben einem Dreiflammen-Gaskochfeld und einer Spüle auch eine via Klappmechanismus erweiterbare Arbeitsplattenfläche.

Fahrzeugdaten

La Strada Avanti L
Abzweigung
Motorisierung
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Bereifung
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast (gebr./ungebr.)
Abzweigung
Abzweigung
Material Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Heck
Abzweigung
Abzweigung
Kühlschrank inkl. Eisfach
Abzweigung
Abzweigung
Herd
Abzweigung
Abzweigung
Bordbatterie
Abzweigung
Abzweigung
Frisch-/Abwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Gasvorrat/Heizung
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis (2009)
Abzweigung
Vierzylinder, vorn quer
88 kW (120 PS) bei 3500/min
2198 cm³
320 Nm bei 2000/min
150 km/h
Sechsgang manuell, Vorderrad
90 l (Diesel)
5990/2050/2590 mm
4004 mm
215/70 R 15 C
2870/620 kg
2000/750 kg
Stahl/Stahl/Stahl
2000 x 1400 mm
60 l
3 Flammen, Gas
12 V Gel/95 Ah
100/90 l
1 x 11 kg/Truma
10,6 Liter D/100 km
39.995 Euro


Außerdem gibt es diverse Schrankstaufächer und Schubladen sowie einen erhöht eingebauten 60-Liter-Kühlschrank. Vor dem Heckquerbett findet sich eine kleine Nasszelle mit Rundwaschbecken, Thetford-Toilette und im Boden integrierter Duschtasse.
La Strada Avanti L
Gute Nacht: Auch wenn es sich zum Fußende hin verjüngt, überzeugt das 1,40 x 2,00 Meter große Bett mit seiner hochwertigen Matratze.

Die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen

Das hat er: ganz schön was auf dem Kasten, denn der Erstbesitzer ergänzte die Grundausstattung mit zahlreichen optionalen Extras. Das feine Interieur in der Holzmaserung Calvados war einst aufpreispflichtig. Das starre Heck-Doppelbett verjüngst sich zwar spürbar zum Fußende, doch dafür entschädigen die hochwertige Kaltschaummatratze und der Lattenrost mit punktelastischen Tellerfedern. Eine Bett-Klappfunktion für mehr Flexibilität folgte erst einige Jahre später bei jüngeren Avanti-Modellen. 
Auch an Lichtquellen mangelt es nicht: Ein großes Heki-Dachfenster versorgt den Wohnbereich tagsüber mit Licht. Für die Abendstunden gibt es zahlreiche direkte und indirekte Lichtquellen an Bord.

Unterhaltskosten

La Strada Avanti L
Abzweigung
Testverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
CO2
Abzweigung
Abzweigung
Inspektion
Abzweigung
Abzweigung
Haftpflicht*
Abzweigung
Abzweigung
Teilkasko*
Abzweigung
Abzweigung
Vollkasko*
Abzweigung
Abzweigung
Kfz-Steuer (S4, Masse 3400 kg)
Abzweigung
10,5 Liter Diesel/100 km
250 g/km
400 bis 650 Euro
430 Euro
296 Euro
1181 Euro
240 Euro

Mindestens genauso wichtig: Der Möbelbau hält lange durch. Die Auszüge und die Scharniere arbeiten tadellos, nichts hängt, klemmt oder schleift. Kleine Abplatzer und leicht geschrumpfte Keder gibt es maximal an einzelnen Möbelkanten. Dies sind angesichts der hohen Fahrzeuglaufleistung alles keine Selbstverständlichkeiten. Auf dem Dach sind neben einer Dachreling noch eine Satellitenanlage und ein Solarmodul installiert.

Bildergalerie

La Strada Avanti L
La Strada Avanti L
La Strada Avanti L
Kamera
La Strada Avanti L (2007) im Test

Am Heck gibt es außerdem einen Klappträger für drei Fahrräder und eine starre Anhängerkupplung. Aber auch die inneren Werte des 5,99 Meter langen Kastenwagens können überzeugen. Der Avant L ist konsequent auf die Benutzung von zwei Personen ausgelegt, die sich über großzügigen Stauraum freuen dürfen.
La Strada Avanti L
Unser Fotowagen lief tadellos und fuhr sich wie ein großer Pkw. Sein Motor neigt allerdings zu Kolben- und Injektorenproblemen.

Der Avanti L fährt sich wie ein großer Pkw

So fährt er: fast so angenehm wie ein großer Pkw – Sitzposition, Ergonomie und Bedienkräfte stimmen. Die Klimaanlage im Fahrerhaus macht Sommerurlaube angenehm. Der 120 PS starke Commonrail-Turbodiesel bietet bis auf eine leichte Anfahrschwäche ausreichend Kraft, ist jedoch für seine Kolben- und Injektorenprobleme bekannt. Entsprechend hoch fällt das Motorschadenrisiko gerade bei höheren Laufleistungen aus. 
Unser Fotofahrzeug läuft allerdings tadellos und beschleunigt den maximal 3,49 Tonnen schweren La Strada bis auf Autobahnrichtgeschwindigkeit recht zügig – zumindest, solange keine größeren Steigungen zu bewältigen sind.

Ersatzteilpreise

La Strada Avanti L
Abzweigung
Lichtmaschine
Abzweigung
Abzweigung
Anlasser (AT)
Abzweigung
Abzweigung
Zahnriemen
Abzweigung
Abzweigung
Wasserpumpe
Abzweigung
Abzweigung
Bremsscheiben und -beläge, vorn
Abzweigung
Abzweigung
4 Sommerreifen 215/70 R 15 C
Abzweigung
1102 Euro
459 Euro
entfällt, Steuerkette
393 Euro
647 Euro
560 Euro

Nachgerüstete Goldschmitt-Luftfedern an der Hinterachse verbessern die Fahrstabilität vor allem bei voller Nutzung der Zuladung. Rangieraufgaben funktionieren dank einer nachgerüsteten, etwas trägen Rückfahrkamera relativ leicht. Ein Grund mehr, warum der Avanti L so gelungen zwischen Urlaub und Alltag pendelt. Ein Tipp zum Schluss: Ab 2010 wurde der robustere Ducato(motor) Standard.

Stärken und Schwächen

La Strada Avanti L
Abzweigung
Stärken
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Schwächen
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
Abzweigung
• alltagstaugliches Fahrzeugkonzept
• hochwertiger Möbelbau
• für zwei Personen gutes Platzangebot
• integrierte Nasszelle mit Dusche
• großzügiger Küchenblock
• Aufbau korrosionsgefährdet
• Motorisierung macht häufig Probleme
• ohne Auflastung geringe Zuladung
• nur eingeschränkt wintertauglich
• hohes Gebrauchtpreisniveau

Fazit

von

AUTO BILD
Die hohe Ausbauqualität und das angenehme Ambiente an Bord sind die Trümpfe des Avanti L. Der Kastenwagen-Klassiker ist jedoch gefragt, sodass trotz teils empfindlicher Motoren hohe Preise die Regel sind.