Auf der Tokyo Motor Show 2015 (30. Oktober bis 8. November) zeigt Lexus mit dem LF-FC eine Vorschau auf den neuen LS. Die Studie bezeichnet Lexus offiziell noch als viertüriges Coupé, genau genommen handelt es sich aber um eine 5,30 Meter lange Luxus-Limousine.Neu ist der Wasserstoffantrieb, der hauptsächlich die Hinterräder antreibt. Gleichzeitig wird aber auch Kraft an die Vorderräder gesendet, so dass der LF-FC über einen Allradantrieb verfügt. Konkrete Motordaten sind noch nicht bekannt, wir rechnen damit, dass die Lexus-Limousine auch mit einem V8 mit rund 500 PS oder einem V6-Hybrid-Herz zu haben sein wird.

Bildergalerie

Tokyo Motor Show 2015: Vorschau
Tokyo Motor Show 2015: Vorschau
Tokyo Motor Show 2015: Vorschau
Kamera
Tokyo Motor Show 2015: Highlights

Der neue LS kommt wahrscheinlich Ende 2016

Optisch orientiert sich die neue Limousine mit dem riesigen Kühlergrill und den LED-Leuchtschlitzen an aktuellen Lexus-Modellen. Ob es die massiven 21-Zoll-Felgen mit Carbon-Elementen in die Serie schaffen, bleibt abzuwarten. Vermutlich handelt es sich mal wieder um Räder, die der Studie vorbehalten bleiben. Im Interieur bietet der LF-FC massig Platz, was vor allem den Passagieren im Fond zugute kommt. Außerdem hat die Studie eine neue Gestensteuerung im Cockpit, die höchstwahrscheinlich auch der kommende Lexus LS ab Ende 2016 übernehmen wird.

Bildergalerie

Lexus LF-FC: Tokyo Motor Show 2015
Lexus LF-FC: Tokyo Motor Show 2015
Lexus LF-FC: Tokyo Motor Show 2015
Kamera
Lexus LF-FC: Tokyo Motor Show 2015