Lynk & Co 03 (2018): Erster Bilder

Lynk & Co 03 (2018): Erster Check, Technik

Das ist der chinesische Volvo S40-Bruder

Mit Lynk & Co hat der chinesische Geely-Konzern Volvo eine Schwestermarke zur Seite gestellt. Erste offizielle Bilder vom Lync & Co 03!
Die Geely-Tochter "Lynk & Co" hat Gro├čes vor. Moment mal, Geely? Genau: Der chinesische Konzern hat vor einiger Zeit Volvo ├╝bernommen, und die Schweden haben sich unter der fern├Âstlichen ├ägide pr├Ąchtig entwickelt. Mit neuem Namen, au├čergew├Âhnlichem Design und bew├Ąhrter Volvo-Technik soll nun auch Lynk & Co den Geschmack von Chinesen und Europ├Ąern treffen. Einen ersten Aufschlag haben die Asiaten vor einiger Zeit mit ihrem schlicht 01 genannten ersten Modell in Berlin gewagt, wo das SUV mit viel Tamtam enth├╝llt wurde. Auf der Auto China in Shanghai steht nun, neben der finalen Serienversion des 01, eine neue Studie.

Erste Bilder der Serien-Limousine (Update!)

Das Heck tr├Ągt klobige R├╝ckleuchten in L-Form.

Die Nummer 02 hat Lynk & Co vorerst ├╝bersprungen und ist direkt zur 03 ├╝bergegangen. Jetzt sind erste offizielle Bilder der fertigen Serien-Limousine in Umlauf gekommen. Optisch nimmt die Limousine deutliche Anleihen am SUV 01. Auch bei der Limousine sind die Tagfahrlichter weit oben angesetzt. Darunter findet sich ein breiter, schmaler K├╝hlergrill, der die Nebelscheinwerfer und Hauptscheinwerfer beinhaltet. Die Frontsch├╝rze ist fast vollst├Ąndig geschlossen und verf├╝gt nur ├╝ber kleine Lufteinl├Ąsse. An der Seite f├Ąllt der chromfarbene, obere Fensterrahmen auf, der ├Ąhnlich wie beim Opel Insignia Sports Tourer, ├╝ber die C-S├Ąule verl├Ąngert wird und in das Heck l├Ąuft. Hier finden sich L-f├Ârmige R├╝ckleuchten mit LED-Technik. Der Kofferraumdeckel erh├Ąlt eine kleine Spoilerlippe. Die Linienf├╝hrung k├Ânnte auch einen Ausblick auf Volvos kommenden S40 geben.

Innen orientiert sich der 03 am SUV-Bruder Lynk & Co 01.

Den Innenraum der Studie haben die Designer weitgehend vom SUV ├╝bernommen, hier wie da gibt es volldigitale Instrumente, einen gro├čen Touchscreen in der Mittelkonsole und kaum mehr Tasten. Zum Serienmodell gibt es noch keine Bilder, AUTO BILD vermutet aber, dass sich nicht mehr viel ├Ąndern wird. Optisch wirkt das schicke Cockpit hochwertig, beim genauen Bef├╝hlen entdeckt man aber doch das eine oder andere Bauteil aus billigem Hartplastik.

Gleiche Basis wie der Volvo S40

Die Limousine nutzt wie der 01 die Volvo-Plattform, die auch den neuen S40 tr├Ągt.

Technisch teilt sich der Lynk & Co 03 die Plattform nicht nur mit dem 01, sondern auch mit den kommenden 40er-Modellen von Volvo, also S40, V40 und XC40. Da die CMA-Plattform problemlos skaliert werden kann, d├╝rften die Lynk- und Volvo-Modelle gr├Â├čenm├Ą├čig aber etwas voneinander abweichen. Gut m├Âglich, dass der S40 etwas l├Ąnger ausf├Ąllt als der 03. Vorteil f├╝r die Chinesen: Mit dem schwedischen Unterbau bekommen sie hochwertige Technik und d├╝rften vor allem beim Thema Sicherheit nicht die Probleme haben, mit denen sich manch anderer Hersteller aus dem Reich der Mitte nach dem ersten Crashtest rumschlagen musste.

Elektroantrieb und Gratis-Konnektivit├Ąt 

Das SUV 01 hatte Lynk & Co Ende 2016 pr├Ąsentiert.

Auch bei den Motoren bedient sich Lynk & Co am Volvo-Regal. Neben den bekannten Zweiliter-Vierzylinder-Turbos sollen aber auch ein Dreizylinder mit 1,5-Litern und 156 PS, Plug-in-Hybride (bis zu 50 km elektrische Reichweite) und reine Elektro-Varianten angeboten werden. "Jedes unserer Modelle wird auch elektrisch erh├Ąltlich sein", erkl├Ąrt Marken-Chef Alain Visser. Au├čerdem kommen alle Lynk & Co serienm├Ą├čig mit umfangreichen Konnektivit├Ąts-Features. So sollen die Fahrzeuge ├╝ber eine eigene App untereinander kommunizieren k├Ânnen, und auch das Verleihen des eigenen Autos nach Carsharing-Manier soll m├Âglich sein.
Neben der kostenlosen Vernetzung hat Visser auf der Automesse in Shanghai noch einen Trumpf aus dem ├ärmel gezogen. Neuwagen-K├Ąufern will Lynk & Co eine lebenslange Garantie geben. In den Genuss dieser Vorz├╝ge kommen wir in Deutschland allerdings fr├╝hestens Ende 2019. Dann soll das Modell 01 in eigenen Showrooms und online vertrieben werden. Klassische H├Ąndler plant Lynk & Co dagegen nicht, den Service sollen die Volvo-St├╝tzpunkte ├╝bernehmen. Wann der 03 auf den Markt kommt, ist derzeit noch offen. Da Lynk & Co aber jedes Jahr ein neues Auto in den Verkauf bringen will, d├╝rfte der Marktstart in China Ende 2018 erfolgen. Produziert wird der 03 vorwiegend in China, aber auch das belgische Volvo-Werk in Gent wird die Limousine fertigen.

Lynk & Co 03 (2018): Erster Bilder

Autoren: Michael Gebhardt,

Stichworte:

Limousine

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.