Mercedes-AMG A 35 gegen VW Golf R

Mercedes-AMG A 35 gegen VW Golf R: Test

Krallt sich der neue A 35 den Golf R?

Der neue Mercedes-AMG A 35 treibt's mächtig bunt. 306 PS lassen Gegner kuschen. AUTO BILD hat den VW Golf R gegen ihn aufgestachelt.
Wie gut, dass wir bei AUTO BILD Männer aus der Praxis sind. Stumpfes Aneinanderreihen von Zahlen und Fakten käme erstens ziemlich öde – und zweitens wäre unsere Geschichte an dieser Stelle bereits zu Ende. Der neue Mercedes-AMG A 35 sieht nach Mess- und Stammdaten keine Sonne gegen den VW Golf R – trotz kleinem Leistungsvorteil.

Die reinen Leistungsdaten sind nicht entscheidend

Eigentlich unterlegen: Der Golf R ist nominell schwächer als sein Gegner – aber er ist schneller.

Der 306 PS starke A 35 stürmt zum Beispiel verhaltener auf Tempo 100 als ein Golf R mit 300 PS, rennt dem VW in puncto Höchstgeschwindigkeit hinterher, bremst zahnloser, steht in Kilogramm gefasst kopflastiger da, ist insgesamt schwerer und teurer, arbeitet lauter und muss öfter in die Werkstatt. So weit die grausam ehrliche Lage auf dem Papier. Aber das ist ja bekanntermaßen geduldig. Eine Stoppuhr nicht. Unsere zuckt bereits aufgeregt mit dem Zehntelsekundenzeiger. Der soll aufdecken, was tatsächlich im neuen Kompaktkracher von Mercedes steckt. Eine schnelle Runde auf einer Rennstrecke ist schließlich nochmals aussagekräftiger als die umfangreichste Datentabelle. Außerdem klärt sich so über das Popometer, was keine Zahlenkolonne und kein Satellitenmessgerät deuten könnten – wie fühlt sich der Wagen im Tempostress an, wann schwitzt die Bude, wann quietschen Bremsen vor Hitze und Fahrer vor Vergnügen?

In der AMG-A-Klasse steckt jede Menge Fahrspaß

Video: Mercedes-AMG A 35 (2018)

So fährt der Einstiegs-AMG

Sachsenring heißt unser Rummelplatz für diesen Spaß. Das Geschlängel aus Asphalt und Beton hält ein fieses Fahrdiktat für Sportwagen bereit: 3,7 Kilometer lang, Kurven, die bis Tempo 220 gehen, haarsträubende Bergabpassagen mit fast 13 Prozent Gefälle, das stresst sogar Supersportler. Passt ja – wie haben schließlich auch eine Super-A-Klasse im Gepäck. Den aktuellen (und derzeit einzigen) Kompaktboliden aus der Turnhalle von Mercedes nehmen wir hier zuerst ran. So viel steht fest: Der AMG ist gut vorbereitet. Für 47.529 Euro liefert Mercedes den Wagen inklusive Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit krachschnellem Sportmodus, breiten und edlen Schaltpaddles hinter dem Lenkrad sowie einer elektronisch überwachten Schnellspurt-Funktion (Race Start). Auch den variablen Allradantrieb, der das Drehmoment über eine elektromechanisch betätigte Lamellen-Weiche schickt, baut Mercedes in jeden A 35 ein. Ein adaptives Stoßdämpfersystem sowie sündhaft schicke (und perfekt geformte) Sportsitze muss man jedoch extra bezahlen.

An der Kasse verlangen beide einen hohen Einsatz

Teure Kompakte: Im Testwagentrimm kosten A 35 und Golf R deutlich mehr als 50.000 Euro.

Dazu kommen elektronische Animateure wie das witzige Track-Pace-System (hier lassen sich zum Beispiel Rennstrecken und darauf gefahrene Rundenleistungen abbilden) oder die Augmented-Reality-Funktion (mit im Head-up-Display oder auf dem Zentralbildschirm angedeutetem Ghost-Car!). Am Ende kostet ein voll auf Sport-Spaß getrimmter A 35 4Matic fast 54.000 Euro. Nur der Vollständigkeit halber an dieser Stelle: Auch einen Golf R mit Siebengang-DSG und 4Motion-Allrad verschenkt VW nicht. Zum Grundpreis von stolzen 43.925 Euro addieren sich fast 9000 Euro für sportliche "Anhängsel". Darunter zum Beispiel: 19-Zoll- Sportreifen (ein in diesem Vergleich enorm wichtiges Detail), eine Titan-Abgasanlage von Akrapovic, ungehemmte 263 km/h Höchstgeschwindigkeit (statt elektronischem Zügel bei Tempo 250) und eine aktive Fahrwerksregelung. Wie sich die beiden heißen Kompakten auf der Rennstrecke schlagen, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Fahrzeugdaten Mercedes-AMG A 35 VW Golf R
Motor Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette Kette
Hubraum 1991 cm³ 1984 cm³
kW (PS) bei 1/min 225 (306)/5800 221 (300)/5300
Nm bei 1/min 400/3000 400/2000
Vmax 250 km/h 263 km/h
Getriebe Siebengang-Doppelkupplung Siebengang-Doppelkupplung
Antrieb Allradantrieb Allradantrieb
Bremsen vorn 4-Kolben-Festsattel/350-mm-Scheiben 2-Kolben-Festsattel/340-mm-Scheiben
Bremsen hinten 1-Kolben-Festsattel/330-mm-Scheiben 1-Kolben-Festsattel/310-mm-Scheiben
Testwagenbereifung 235/35 ZR 19 Y 235/35 ZR 19 Y
Reifentyp Pirelli P Zero Michelin Pilot Sport Cup2
Radgröße 7,5 x 19" 8 x 19"
Abgas CO2 194 g/km 195 g/km
Verbrauch* 8,5 l/100 km 8,6 l/100 km
Testverbrauch
Sportverbrauch** 15,3 l/100 km 15,5 l/100 km
Testrunde*** zum Vergleich: Werksangabe 9,9 l/100 km 10,1 l/100 km
Sparverbrauch**** 7,1 l/100 km 7,3 l/100 km
Tankinhalt 51 l/Super Plus 55 l/Super Plus
Partikelfilter Serie Serie
Kältemittel R1234yf R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 70 dB(A) 70 dB(A)
Anhängelast gebr./ungebr. keine keine
Kofferraumvolumen 370-1210 l 343–1233 l
Länge/Breite/Höhe 4419/1796–1992/1440 mm 4263/1799–2027/1465 mm
Testwagenpreis 53.967 Euro 52.855 Euro
* nach WLTP-Norm; ** 54 km Autobahn, davon 20 km Vollgas; *** Durchschnitt der 155-km-Testrunde von AUTO BILD; **** 101 km Stadt und Land mit wenig Gas

Messwerte Mercedes-AMG A 35 VW Golf R
Beschleunigung
0–50 km/h 1,8 s 1,7 s
0–100km/h 4,7 s 4,5 s
0–130 km/h 7,6 s 7,7 s
0–160 km/h 11,3 s 11,9 s
0-200 km/h 19,2 s 20,3 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 2,5 s 2,3 s
80–120 km/h 3,2 s 3,3 s
Leergewicht/Zuladung 1578/477 kg 1451/539 kg
Gewichtsverteilung v./h. 61/39 % 61/39 %
Wendekreis links/rechts 11,4/11,5 m 11,8/12,0 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 36,3 m 37,6 m
aus 100 km/h warm 34,6 m 32,8 m
aus 200 km/h warm 138,4 m 130,7 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 60 dB(A) 59 dB(A)
bei 100 km/h 67 dB(A) 65 dB(A)
bei 130 km/h 71 dB(A) 69 dB(A)
Testverbrauch – CO2 9,9 l – 235 g/km 10,1 l – 239 g/km
Reichweite 510 km 540 km
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Mehr Kraft, die auf die Straße kommt, mehr Biss in Sachen Seitenführung – so degradiert der eigentlich schwächere VW den neuen Mercedes nach Strich und Faden. Der wilde und technisch aufwendige A 35 gewinnt allerdings auch – und zwar unsere Herzen.

Autoren: Jan Horn, Mirko Menke

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.