G-Klasse, G-Modell und in den USA sogar G-Wagon: Der kantige Geländewagen von Mercedes hat im Laufe der Jahre viele Namen bekommen. 1979 anfangs für das iranische Militär entwickelt, hat sich die G-Klasse inzwischen, je nach Motorisierung, zum Statussymbol für Vorstadtmütter, Fußballprofis und Rapper gemausert. Top-Modell und absoluter Krawall-Bruder ist dabei der Mercedes-AMG G 63.
Gebrauchtwagen mit Garantie
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG Comand+AHK+Kamera+designoLeder+20" , Jahr 2017, petrol
99.990
Mercedes-Benz G 63 AMG Comand+AHK+Kamera+designoLeder+20" , Jahr 2017, petrol
Kilometerstand55.407 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung09/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG DESIGNO+COMAND+SITZKLIMA+4xSHZ+AHK+20" , Jahr 2017, petrol
102.500
Mercedes-Benz G 63 AMG DESIGNO+COMAND+SITZKLIMA+4xSHZ+AHK+20" , Jahr 2017, petrol
Kilometerstand49.900 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung10/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG CRAZY COLOR+Exklusiv+COM+Distr.+H&K+TV , Jahr 2014, Benzin
107.950
Mercedes-Benz G 63 AMG CRAZY COLOR+Exklusiv+COM+Distr.+H&K+TV , Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand31.797 km
Leistung400 KW (536 PS)
Erstzulassung12/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG DESIGNO-STANDHEIZ.-DISTRONIC-H&K-AHK-SD , Jahr 2017, Benzin
113.979
Mercedes-Benz G 63 AMG DESIGNO-STANDHEIZ.-DISTRONIC-H&K-AHK-SD , Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand44.655 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung12/2017
Zum Inserat
Anfragen
CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG Station Edition 463 designo ACC PTS SD , Jahr 2017, Benzin
114.780
Mercedes-Benz G 63 AMG Station Edition 463 designo ACC PTS SD , Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand52.090 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 327 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG Station Edition 463 designo ACC PTS SD , Jahr 2017, Benzin
114.780
Mercedes-Benz G 63 AMG Station Edition 463 designo ACC PTS SD , Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand52.090 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 327 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG DESIGNO 7G+HARMAN+KAMERA+NIGHT+20 , Jahr 2017, Benzin
119.998
Mercedes-Benz G 63 AMG DESIGNO 7G+HARMAN+KAMERA+NIGHT+20 , Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand57.214 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung01/2018
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG DISTR.+KAMERA+STHZ.+AHK+20"AMG+HARMAN , Jahr 2017, petrol
119.998
Mercedes-Benz G 63 AMG DISTR.+KAMERA+STHZ.+AHK+20"AMG+HARMAN , Jahr 2017, petrol
Kilometerstand38.202 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung01/2018
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG DESIGNO 7G+HARMAN+KAMERA+NIGHT+20 , Jahr 2017, Benzin
119.998
Mercedes-Benz G 63 AMG DESIGNO 7G+HARMAN+KAMERA+NIGHT+20 , Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand57.214 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung01/2018
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Image Mercedes-Benz  G 63 AMG 463 EDITION+DISTR+SHD+AHK+KAMERA+21"AMG , Jahr 2017, petrol
126.898
Mercedes-Benz G 63 AMG 463 EDITION+DISTR+SHD+AHK+KAMERA+21"AMG , Jahr 2017, petrol
Kilometerstand93.047 km
Leistung420 KW (563 PS)
Erstzulassung01/2018
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 13,8 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 322 g/km*
Weitere Gebrauchtwagen anzeigen
In Kooperation mitIn Kooperation mit heycar
Rechtliche Anmerkungen
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

G-Klasse war nicht immer ein Luxusgut

Das kostet der Boss-G im Alltag
Der G 63 ist das Top-Modell der G-Klasse und mit 585 PS mehr als ausreichend motorisiert.
2018 hat Mercedes die G-Klasse neu aufgelegt und sie mit frischer Technik in das Hier und Jetzt überführt. Seitdem fährt der Veteran an der Vorderachse mit einer Einzelradaufhängung, die obligatorischen drei Differenzialsperren bleiben aber dem am Grazer Schöckl getesteten G erhalten. Unter der Haube schlägt beim G 63 Top-Modell die Affalterbacher-Allzweckwaffe. Der V8-Biturbo leistet hier 585 PS und damit genau so viel wie im AMG GT R. Einzig das Drehmoment ist anders. Im G wurde es auf 850 Nm angehoben. Das kann sich auf dem Datenblatt ziemlich gut sehen lassen, aber was kostet so ein Auto im Unterhalt? AUTO BILD hat für Sie nachgerechnet: Das kostet ein Mercedes-AMG G 63 im Alltag.

Kostencheck: Steuer und Versicherung

Das kostet der Boss-G im Alltag
Der Vierliter-V8-Biturbo ist in der KFZ-Steuer nicht besonders günstig.
Der G 63 von AMG ist mit 585 PS aus seinem V8-Bitubro ein echtes Kraftpaket. Das weiß auch der Staat und langt dementsprechend bei der KFZ-Steuer zu. In unserem Rechenbeispiel führt der nicht gerade geringe CO2-Ausstoß auch zu einer höheren Besteuerung. Pro Monat kostet der potente Geländewagen 41 Euro (488 Euro im Jahr). Auch bei der Versicherung ist der G 63 kein Schnäppchen. Die Vollkaskoversicherung kostet bei unserem Rechenbeispiel* im Monat 248 Euro (2982 Euro im Jahr).

Service

Das kostet der Boss-G im Alltag
Mit einer Villa im Hintergrund fühlt sich der G 63 wohl. Er ist definitiv für viele ein Statussymbol.
Wer sich eine G-Klasse zulegen möchte, darf natürlich auch die Wartungskosten nicht vernachlässigen. Zwar werden kleine Reparaturen oft über die Garantie abgedeckt. Damit die aber erhalten bleibt, muss das Fahrzeug regelmäßig zum Service. Mercedes unterscheidet hier zwischen einem A- und einem B-Service. Beide Inspektionen wechseln sich jeweils ab. Der Inspektionsintervall liegt für den G 63 bei 20.000 Kilometer oder einem Jahr. Für einen vernünftigen Mittelwert rechnen wir mit einem kleinen und einem großen Service innerhalb von zwei Jahren. Nach AUTO BILD-Informationen startet der A-Service des G 63 in Hamburg bei 785 Euro, für den etwas größeren B-Service werden 800 Euro fällig. Der monatliche Anteil der Servicekosten liegt somit bei 66 Euro (793 Euro im Jahr). Wichtig dabei: Diese Beträge sind die Ausgangsbasis für weitere Kosten. Außerplanmäßige Reparaturen außerhalb des Garantieumfangs schlagen zusätzlich ins Kontor.

Benzin

Vier Liter Hubraum hat der von AMG bekannte V8-Motor. Ein solch großer Hubraum zusammen mit der üppigen Leistung lässt natürlich nicht auf ein Spritsparwunder hoffen. Da hilft auch die verbaute Zylinderabschaltung nichts, die den V8 zeitweise zum Vierzylinder macht. Beim G 63 muss ein Schätzwert zur Ermittlung des Kraftstoffverbrauchs herhalten, AUTO BILD hat bislang noch keinen offiziellen Testverbrauch ermittelt. Mercedes gibt für den AMG einen Normverbrauch von 13,3 Liter an. Allerdings wird dieser in der Praxis eher im Bereich von 18-19 Liter auf 100 km liegen. Konservativ gerechnet mit 19 Liter Super Plus bei einem Durchschnittspreis von 1,52 pro Liter, ergeben auf monatliche Kosten von 242 Euro (29 Euro auf 100 Kilometer).

Fazit

Das kostet der Boss-G im Alltag
Mit einem Basispreis von über 152.000 Euro ist der Krawall-G kein Schnäppchen.
Am Ende kommt der Kassensturz und die Frage: Was kostet der Mercedes im Alltag? Der G 63 kommt am Ende auf monatliche Kosten von 597 Euro (7169 Euro pro Jahr). Nicht wenig, aber natürlich hängt dieser Wert stark vom Fahrstil ab. Auch den Wertverlust und den Anschaffungspreis des Mercedes von 152.725 Euro in der Basis haben wir in der Beispiel-Rechnung ausgeklammert. Alle Werte sind auf ganze Euro gerundet.
Selbst der etwas schwächer motorisierte G 500 ist gerade einmal 104 Euro günstiger und leistet dabei noch immer 422 PS.
Um aber wirklich ein Gespür dafür zu bekommen, wie teuer die AMG-G-Klasse im Alltag ist, vergleichen wir sie mit eine Skoda Kodiaq. Als Maßstab dient hier ein 2.0 TDI 4x4 mit 190 PS. Zwar spielen der Mercedes und der Skoda was den Antrieb angeht in einer völlig unterschiedlichen Liga, allerdings braucht sich der Kodiaq bei den Außenmaßen und Platzverhältnissen keineswegs vor dem G verstecken. Außerdem ist er im Vergleich ein richtiges Schnäppchen. Berechnet man hier nach dem gleichen Schema die laufenden Kosten, liegt der Tscheche bei 249 Euro im Monat (2982 pro Jahr). Das ist mehr als die Hälfte weniger als der Schwabe. Das zeigt mehr als deutlich: Wer den Protzfaktor einer G-Klasse haben möchte, muss ordentlich in die Tasche greifen. Wem es um die reine Fahrzeuggröße geht, kann mit anderen Modellen richtig sparen. G-Klasse fahren ist und bleibt ein Statement.

Kosten G 63 im Detail

Laufleistung: 10.000 Kilometer pro Jahr
● 100 km G 63 fahren: 72 Euro
● Einen Monat G 63 fahren: 597 Euro
● Ein Jahr G 63 fahren: 7169 Euro

Kosten G 500 im Detail

Laufleistung: 10.000 Kilometer pro Jahr
● 100 km G 500 fahren: 59 Euro
● Einen Monat G 500 fahren: 493 Euro
● Ein Jahr G 500 fahren: 5915 Euro

Kosten Skoda Kodiaq im Detail

Laufleistung: 10.000 Kilometer pro Jahr
● 100 km Kodiaq fahren: 30 Euro
● Einen Monat Kodiaq fahren: 249 Euro
● Ein Jahr Kodiaq fahren: 2982 Euro
*Onlinetarif von Check24: Versicherungsnehmer 25 Jahre alt, Zulassung in Hamburg, 10.000 km p.A., Schadenfreiheitsklasse 1 (Stand: 25. März 2020)