Kennern genügt ein kurzer Blick, um das Topmodell, den 500 E, der 124er-Baureihe zu erkennen. Die um 5,6 Zentimeter ausgestellten Kotflügel sind DAS Erkennungsmerkmal der im Porsche Werk 1 teilmontierten Powerlimousine. Schon lange ist der 500 E kein Geheimtipp mehr. Die Preise sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und die guten Exemplare zumeist in Sammlerhand. Bei eBay wird aktuell ein E 500 angeboten, in den der Besitzer angeblich mehr als 50.000 Euro investiert hat!
Hinweis
Neu aufgebauter Mercedes E 500 bei eBay
Gleich vorweg: Freunde von Originalität dürften mit diesem 500er nicht glücklich werden. Wer einen komplett serienmäßigen W 124 sucht, sollte weiterschauen, denn die silberne Limousine wurde nicht nur äußerlich modifiziert. Auf den ersten Blick machen die Umbauten aber einen hochwertigen Eindruck – und genau deshalb lohnt es sich, das Angebot genauer anzuschauen.

1993 wurde aus dem 500 E der E 500

Beginnen wir mit den wichtigsten Fakten: Bei diesem E 500 handelt es sich um ein deutsches Fahrzeug. Das Baujahr 1995 verrät, dass wir es hier mit einem modellgepflegten 500er zu tun haben. An dieser Stelle ein kurzer Rückblick: 1990 wurde der 124er mit 5,0-Liter-V8 unter dem Namen 500 E eingeführt. Der M 119 E 50 genannte V8 mit 32 Ventilen leistete 326 PS und 480 Nm, die via Viergang-Automatik an die Hinterräder abgegeben wurden. Ein Topspeed von elektronisch begrenzten 250 km/h war 1990 eine echte Kampfansage. 
Ab Ende 1992 wurde die Leistung um sechs auf 320 PS gedrosselt, und im Zuge der zweiten Modellpflege wurde der 500 E in E 500 umbenannt. Heutzutage wird in Zusammenhang mit dem 500 E immer wieder erwähnt, dass die Limousine bei Porsche in Zuffenhausen montiert wurde, was den einfachen Grund hatte, dass das Auto mit den ausgestellten Kotflügeln nicht durch die Fertigungsstraße von Mercedes passte.
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo

Zurück zum eBay-Angebot: Der silberne E 500 stammt aus dem letzten Baujahr und wurde komplett neu aufgebaut. Angefangen bei der Karosserie, über den Innenraum bis hin zum Motor. Laut Verkäufer wurde der 5,0-Liter-V8 zusammen mit dem Automatikgetriebe generalüberholt. Hierbei wurde der Motor auf die Leistungsdaten des E 50 AMG der Baureihe 210 (nur 1996 bis 1997 angeboten) optimiert. Bedeutet: Statt ehemals 320 PS und 470 Nm sollen bei diesem 124er 347 PS und 480 Nm anliegen. Und wo man schon mal dabei war, wurde auch gleich eine modifizierte Abgasanlage ab Krümmer und ein Eisenmann-Endschalldämpfer verbaut.
Ebay  Mercedes-Benz W124 E500
Nichts für Liebhaber des Originals: Die BBS-Le-Mans-Felgen sehen deutlich bulliger aus als die originalen Achtloch-Felgen.


Optisch ist der 500er dezent gehalten. Einzige Ausnahme sind die BBS-Le-Mans-Felgen in 9,5x19 und 11x19, die dem Benz einen brutaleren Look verpassen. Ob die originalen Felgen mitverkauft werden, wird nicht erwähnt. Die Sitze und die Türtafeln wurden mit feinstem Büffelleder von Brabus bezogen. Außerdem erhielten Carbon-Zierleisten, ein Alcantara-Dachhimmel sowie ein neu geformtes Sportlenkrad in Leder/Carbon und ein AMG-Kombiinstrument Einzug in den Benz. In Summe sollen die Restaurierung und die Modifikationen mehr als 50.000 Euro gekostet und rund 700 Arbeitsstunden verschlungen haben.

Der Mindestpreis ist noch nicht erreicht

Seit dem Neuaufbau wurde der Mercedes E 500 gerade mal rund 1000 Kilometer gefahren, sodass den nächsten Besitzer ein 124er in technischem sowie optischem Topzustand erwartet. Dieser V8-Traum hat allerdings auch seinen Preis. Schon jetzt liegt das Höchstgebot bei 38.850 Euro (Mindestpreis noch nicht erreicht), und die Auktion endet erst am 3. Februar. Vermutlich dürften 50.000 Euro plus realistisch sein.
Ebay  Mercedes-Benz W124 E500
Die Sitze wurden neu bezogen und mit AMG-Logos versehen. Das Leder stammt von Brabus.
Ein kurzer Preisvergleich zeigt: Die Kurse für 500 E haben ordentlich angezogen. Selbst runtergerockte Importfahrzeuge mit mehr als 300.000 Kilometern sind kaum noch unter 30.000 Euro zu finden. Gepflegte Exemplare kosten ab 40.000 Euro aufwärts, wobei für Modelle mit niedrigen Laufleistungen auch schon mal mehr als 60.000 Euro aufgerufen werden. Seltene Sondermodelle wie der E 60 AMG können sogar bis zu 200.000 Euro kosten. Wer also auf der Suche nach einem technisch einwandfreien E 500 ist und mit ein paar optischen Modifikationen leben kann, der sollte diesen silbernen W 124 genauer im Blick behalten.