Mini Countryman Park Lane
Dekorleisten und Zierelemente in Carbonoptik peppen das Cockpit des Countryman auf.
Mini hat in der noblen Park Lane in London einen Showroom – und jetzt zum dritten Mal ein Editionsmodell nach ihr benannt. Erstmals handelt es sich dabei aber um einen Countryman. Präsentiert wird der Countryman Park Lane auf dem Genfer Autosalon 2015 (5. bis 15. März).
Alle News und Tests zu Mini
Die Sonderauflage in Earl Grey Metallic wird durch ein rot lackiertes Dach sowie rote Spiegelkappen und Seitenblinkereinfassungen kontrastiert. Auf Wunsch kommen sportliche Rennstreifen dazu. Carbonoptik und spezielle Oberflächen werten den Innenraum auf.

Bildergalerie

Lexus LF-SA Concept
Lexus LF-SA Concept
Carozzeria Touring Superleggera Berlinetta Lusso
Kamera
Genfer Autosalon 2015: Messe-Vorschau
Mit dem "Chili"-Ausstattungspaket kommen unter anderem LED-Nebelscheinwerfer und Zierelemente an den Countryman. Auch mit an Bord beim Park Lane: Xenonlicht, Sportsitze, Regensensor, Sportlederlenkrad sowie ein Ablage- und Lichtpaket. Das Sondermodell liefert Mini ab Juli 2015 in vier verschiedenen Motorisierungen und mit wahlweise Vorderrad- oder Allradantrieb (All 4): Als Vierzylinder-Benziner mit 122 oder 190 PS und als Diesel mit wahlweise 112 oder 143 PS. Als Aufpreis zu den herkömmlichen Modellen ruft Mini folgende Beträge auf (inklusive Mehrwertsteuer):

Von

Christopher Clausen