Opel Astra vs. Honda Civic

Opel Astra/Honda Civic: Test

Sauschnell! Der 200-PS-Astra muckt auf

Den Astra gibt es nun auch mit einem rassigen 200-PS-Benziner. So fordert der Opel eine bekannte Größe heraus – den Honda Civic mit 182 PS. Ein heißes Duell.
Fast 200 PS unter der Haube – und dann darf der Schlitten nicht einmal einen Anhänger ziehen? Was ist denn da schiefgegangen? Nichts! Ganz im Gegenteil, alles voll im Lot. Aufgrund der mittig montierten Auspuffanlage passt einfach kein Haken ans Heck des 182 PS starken Civic 1.5 i-VTEC. Honda muss beim Baumarktbesuch also trotz der opulenten Leistung passen. Damit können wir leben, denn das ist im Prinzip die einzige große Entgleisung des Fünftürers. Wäre da nicht der neue Opel Astra 1.6 Turbo.

Der Honda kehrt seine Leistung deutlich nach außen

Auffälliger Typ: Der Civic hat mächtige Lufteinlässe und reichlich Flügelchen an den Blechecken.

Der leistet sogar 200 PS und bedient damit eine ganz ähnlich veranlagte Kundschaft wie der Civic: Viel Mumm trifft auf ausgeprägte Alltagsqualitäten. Wobei der Rüsselsheimer optisch lieber tiefstapelt. Einen dezenten Hinweis auf den Sportsgeist geben die 17-Zoll-Räder des Astra, der Dachkantenspoiler wirkt tatsächlich ein wenig keck. Ach ja, bloß nicht übersehen: Zwei ovale Endrohre lugen vorlaut aus der Heckschürze. Sonst herrscht im Astra-Viertel brave Normalität in Silbermetallic – bis hin zum Platz für die AHK! Honda treibt es dagegen ungeniert bunt. Mächtige Lufteinlässe, reichlich Flügelchen an den Blechecken, hier und da dunkle Schminke sowie schwarz lackierte Leichtmetallräder – dem prallen Burschen nimmt man das vom Turbo angefachte Feuer unter dem Dach sofort ab. Viel wichtiger als seine aufgerüschte Karosserie: Er setzt seine Hitze auch richtig gut um.

Fast zehn Prozent weniger Lesitung sind kaum spürbar

Geht gut: In 7,8 Sekunden ist der Honda auf Tempo 100 – und ist dem Opel damit dicht auf den Fersen.

Trotz deutlich weniger Leistung kann er dem gleich schweren Astra im Sprint beinahe folgen. Nur vier Zehntelsekunden trennen die beiden beispielsweise bei der Übung von 0 auf 100 km/h. Überhaupt scheint es dem Honda leichter zu fallen, zügig unterwegs zu sein. Die Schaltarbeit bereitet dank des kurzen, leichtgängig und exakt einrastenden Sechsganghebels richtig Laune. Dabei packt der Motor des Japaners allerdings weniger wuchtig zu als der 1.6er im Opel. Während dem Honda überschaubare 240 Nm Drehmoment reichen müssen und diese auch erst ab 1900 Touren zur Verfügung stehen, schiebt der Opel schon bei 1650 Umdrehungen stramme 300 Nm Richtung Kurbelwelle. Schaltfaul fahren und entspannt überholen? Gelingt im Astra besser, bei der Elastizität liegt er stets einige Sekunden vorn.
Hondas VTEC-Maschine mag es eher hochtourig. Der 1.5er dreht gierig, vibriert nicht, läuft kernig und geschmeidig gleichermaßen. Ein echtes Sportlerherz. Das zudem nicht einmal mit zu viel Super gedopt werden will. Viel mehr als sieben Liter Sprit trinkt der Japaner nicht.

Der Astra ist das deutlich weniger leichtfüßige Auto

Schade: Das Fahrwerk passt nicht ganz zur Leistung des Astra – es könnte mehr Präzision vertragen.

Der durstigere Vierzylinder im Opel schraubt sich eher angestrengt in Richtung Drehzahllimit, dröhnt oberhalb von 4500 Touren unflätig und gibt seine Leistung irgendwie schwerfälliger ab. Er wirkt massiger und solider, fährt weniger präzise und schwimmt beim starken Verzögern in der Fahrspur. Außerdem gerät der Opel in zügig gefahrenen Kurven früher ins Untersteuern als sein Konkurrent. Die Schaltung des Astra zeigt sich zudem weniger präzise geführt, aus Tempo 100 steht der Opel über einen Meter später als der Civic. Zwei Autos, zwei Typen: Der Astra entwickelt bei aller Durchzugskraft ein ausgeprägtes Gespür fürs Gemütliche. Der knackigere Kerl kommt aus Japan. Sportlichkeit schön und gut – die beiden sollen aber auch den Alltag beherrschen.
Wie es mit den praktischen Talenten von Astra und Civic aussieht, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Fahrzeugdaten Honda Opel
Modell Civic 1.5 i-VTEC Astra 1.6 DI-Turbo
Motor Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette Kette
Hubraum 1498 cm³ 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 134 (182)/5500 147 (200)/5500
Nm bei 1/min 240/1900 300/1650
Vmax 220 km/h 235 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 235/45 R 17 W 225/45 R 17 V
Reifentyp Michelin Primacy 3 Michelin Primacy 3
Radgröße 8 x 17" 7,5 x 17"
Abgas CO2 133 g/km 144 g/km
Verbrauch* 7,4/4,9/5,8 l 8,5/5,1/6,3 l
Testverbrauch
Sportverbrauch** 10,9 l/100 km 11,3 l/100 km
Testrunde*** 7,2 l/100 km 7,9 l/100 km
Sparverbrauch**** 4,9 l/100 km 6,3 l/100 km
Tankinhalt 46 l/Super 48 l/Super
Benzinpartikelfilter S S
Kältemittel R1234yf R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 67 dB(A) 64 dB(A)
Anhängelast gebremst/ungebremst 1700/650 kg
Kofferraumvolumen 420–1209 l 370-1210 l
Länge/Breite/Höhe 4518/1799–2076/1434 mm 4370/1871-2042/1485 mm
Testwagenpreis 27.990 Euro 29.025 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km (Herstellerangabe); ** 54 km Autobahn, davon 20 km Vollgas; *** Durchschnitt der 155-km-Testrunde von AUTO BILD; **** 101 km Stadt und Land mit wenig Gas

Messwerte Honda Opel
Beschleunigung
0–50 km/h 2,5 s 2,7 s
0–100 km/h 7,8 s 7,4 s
0–130 km/h 11,8 s 11,2 s
0–160 km/h 18,0 s 17,0 s
0–200 km/h 33,2 s 30,6 s
Zwischenspurt
60–100 km/h (4./5. Gang) 6,5/8,2 s 5,3/6,9 s
80–120 km/h (5./6. Gang) 8,0/10,2 s 6,6/8,3 s
Leergewicht/Zuladung 1310/450 kg 1305/575 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 61/39 % 61/39 %
Wendekreis links/rechts 11,8/11,9 m 11,3/11,3 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 34,0 m 34,9 m
aus 100 km/h warm 34,3 m 35,4 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 60 dB(A) 58 dB(A)
bei 100 km/h 67 dB(A) 66 dB(A)
bei 130 km/h 71 dB(A) 70 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,2 l – 170 g/km 7,9 l – 188 g/km
Reichweite 640 km 600 km
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Bei so viel Dampf unter der Haube sollte der Opel besser im (Fahrwerks-)Training sein. Dennoch gewinnt er diesen Vergleich – er ist das Auto mit der richtigen Mischung aus Herz und Verstand. Honda? Heiß!

Autoren: Jan Horn, Mirko Menke

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.