Galerie Opel Zafira-Life (2020)

Galerie Opel Zafira-Life (2020)

Opel Zafira-e Life (2020): Test, Preis, Marktstart

Elektrischer Opel Zafira-e Life: Das kostet er, so fährt er sich

Opel bietet den Zafira Life auch als Elektrovariante an. Jetzt stehen nicht nur die Preise fest, AUTO BILD ist ihn auch schon gefahren.
Die Preise für Opels Elektro-Kleinbus stehen fest: Den Zafira-e Life gibt es ab 53.800 Euro. Mit Umweltbonus und der temporären Mehrwertsteuersenkung reduziert sich der Preis auf 45.825 Euro. Dafür gibt es den elektrischen Zafira mit mittlerem Radstand (4,96 Meter Gesamtlänge) in der Ausstattung Selection. Die längste Version ist mit 54.625 Euro etwas teurer, sie wächst mittels hinterem Überhang auf 5,31 Meter. Am tiefsten muss man derzeit noch für die kleinste, 4,61 Meter lange Variante ins Portemonnaie greifen: Die kostet 56.700 Euro, ist aber auch nur als "Edition" mit mehr Ausstattung zu bekommen. Bestellbar ist der Opel Zafira-e Life ab sofort, beim Händler findet man das Auto ab dem Frühjahr 2021. AUTO BILD ist ihn in der Version mit mittlerem Radstand bereits gefahren.
Mobile E-Auto-Ladegeräte

Juice Booster 2 (bis 22 KW)

Preis*: 999 Euro

NRGkick 32 A Light (bis 22 KW)

Preis: 950,90 Euro

NRGkick 16 A Light (bis 11 KW)

Preis: 925,90 Euro

*Preise: Stand 20.04.2020

Die Leistung reicht

Der Platz wird von der Batterie nicht eingeschränkt: Maximal 4,9 m³ passen in den Zafira-e Life.

©Opel Automobile GmbH

Den E-Zafira gibt es mit zwei Akkugrößen. Der kleine 50-kWh-Akku schafft laut Norm 230 Kilometer mit einer Ladung, die 75-kWh-Version 330 (hier gibt es alle Infos zum Zafira-e Life). Der große Van liegt dank sattem Schwerpunkt und angenehmer, weil nicht zu weich abgestimmter Dämpfung gut auf der Straße. Drei Fahrmodi (Power, Normal und Eco) stehen zur Verfügung, in denen 100, 80 oder 60 kW Leistung abgerufen werden. Mehr Leistung wäre kein Problem, würde aber Reichweite kosten. Daher: reicht locker, perfekter Kompromiss.

Zwei Stufen für die Rekuperation

Die Energie-Rückgewinnung (Rekuperation) lässt sich in zwei Intensitätsstufen wählen, zudem rekuperiert der Opel auch beim Bremsen. Sehr praktisch: Wer ohnehin gern bei neuen Tempolimits auf die niedrigere Geschwindigkeit ausrollt, drückt nun einfach "B" und hat ruck, zuck etwa von 100 auf 70 km/h verzögert, ohne das Bremspedal nur angeschaut zu haben.
Fazit von Alexander Bernt: 330 Kilometer Reichweite mit dem großen 75-kWh-Akku sind aller Ehren wert. Wer vor allem innerorts unterwegs ist, soll sogar über 450 Kilometer mit einer Ladung schaffen. Saubere Leistung, Opel!

Galerie Opel Zafira-Life (2020)


Stichworte:

Nutzfahrzeuge

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.