Auf den nächsten Job bewerben ist übliche Praxis. Auch auf dem Wohnungsmarkt sind aufwendige Bewerbungsunter­lagen mittlerweile verbreitet, um die Zusage für eine neue Bleibe zu bekommen. Aber beim Autohändler?
Neuwagen online kaufen
Porsche 718 Cayman

Porsche 718 Cayman S bei carwow.de

Sichern Sie sich die besten Angebote für den Porsche Cayman 718 Cayman S und sparen Sie bei carwow.de bis zu 3698 € gegenüber UVP.


Zumindest bei Porsche ist der Auto-Lebenslauf wichtig für die Chance, ein ganz bestimmtes Modell zu bekom­men. Denn: Ein willkommener Kunde ist nicht automatisch der, der als Erstes kommt, seriös, entschlossen und liquide ist. Nein, die motorisierte Vita muss herausragend sein. Oder man macht Zugeständnisse.  
So geschieht es aktuell einem Freund. "Den musst du kaufen – so was kommt nie wieder", riet ich ihm bei einem unserer Ben­zingespräche. Ich meinte den neuen 718 Cayman GT4 RS, die ersten Infos aus der Pressemap­pe machten mich euphorisch.
Porsche 718 Cayman GT4 RS
Der Antriebsblock aus Vierliter-Sechszylinder-Boxer und Siebengang-PDK pusht den Monster-Cayman mit 500 PS.

Der Freund ist nicht ganz un­bedarft in Sachen Porsche. Sei­nen ersten 911 kaufte der Sport­wagenfan 2003, einen jungen gebrauchten. Zum Service und für Reparaturen fuhr er damit jahrelang in die Porsche-Niederlassung. Ebenso mit seinem kürzlich erworbenen, zwei Jahre alten 911 Turbo.  

Uhr für 10.000 Euro bitte dazubestellen

Das reicht aber noch nicht, um sich für die GT4-RS-Kun­denliste zu qualifizieren, wie er erfahren musste. Kurz nach Be­stellstart kam er in seine süddeutsche Niederlassung, um einen Kaufvertrag für seinen ersten brandneuen Porsche zu unterschreiben. Der Verkäufer ließ ihn konfigurieren – nannte schließlich aber zwei Bedingun­gen: Erstens möge er doch bitte die exklusive GT4-RS-Uhr für rund 10.000 Euro extra dazubestellen (offiziell ist von einer Kaufpflicht freilich nicht die Rede). Zweitens muss er den Porsche über drei Jahre (zum bei Auslieferung gültigen Zinssatz) bei der Porsche Bank finanzie­ren – obwohl keine Finanzie­rung benötigt wird. Porsche wolle damit Spekulanten ab­schrecken, heißt es ...  

Behandelt wie ein Bittsteller

Mein Kumpel schluckte bei­de Kröten, schließlich will er sich den Ausnahme-Sportwagen nicht entgehen lassen. Doch zu früh gefreut: Der Vertrag ver­schwand zunächst ohne Ver­kaufszusage in der Schublade des Verkäufers. Man würde sich in den nächsten Wochen mel­den mit der Info, ob der Vertrag vonseiten des Händlers tatsächlich gegengezeichnet werde. Inklusive Uhr ist mein Kumpel bereit, fast 200.000 Euro für den Wagen auszugeben, wird dabei aber wie ein Bittsteller behandelt.

Solche Spielchen kosten Sympathie

Warum machen die das? "Warten die darauf, ob spät ent­schlossene Stammkunden noch einen GT4 RS ergattern möch­ten?", fragt sich der Porsche-Fan. Der Händler mag am länge­ren Hebel sitzen, weil Porsche der GT4 RS aus den Händen gerissen wird. Und natürlich obliegt es allein Porsche, mit wem sie einen Vertrag schließen wollen; das besagt schon das BGB. Aber: Solche Spielchen kosten Sympathiepunkte! 
Play

Porsche 718 Cayman GT4 RS (2022): Test - Motor - Preis

Bester Pisten-Porsche aller Zeiten?

Nach acht Wochen gab es übrigens immer noch keine Rückmeldung von Porsche. Auf Nachfrage hieß es bloß, noch könne keine verbindliche Aussage gemacht werden ...