Ein Porsche 911 als Daily Driver? Das ist keine Seltenheit, gilt doch gemeinhin kaum ein anderer Sportwagen als so alltagstauglich wie ein 911. Doch meistens werden Porsche, die im Alltag bewegt werden nach nur wenigen Jahren gegen ein neues Modell ausgetauscht. Dieser 993 Carrera 4 ist die Ausnahme – in den letzten 25 Jahren hat der 911 knapp 370.000 Kilometer zuverlässig abgespult. Jetzt wird der unfallfreie 993 in der seltenen PTS-Sonderfarbe "Ragusagrün" versteigert!
OBD-Adapter
Carly-Adapter und Carly-App

Jetzt den Carly-Adapter bestellen und mit Rabattcode AUTOBILD 15 % sparen!

Fehlerdiagnose, Codierung und Gebrauchtwagen-Check: Mit dem OBD-Adapter für Android und iOS holst du dir die Kontrolle über dein Auto zurück!

In Kooperation mit

Carly-Logo

Angeboten wird der Porsche 911 Carrera 4 auf der Auktionsplattform auctomobile.com. Neben der enormen Laufleistung von knapp 370.000 Kilometern ist das Besondere an diesem 993 aus dem Baujahr 1996 die Ausstattung. Die PTS-Sonderfarbe ist extrem selten und ist ursprünglich vom legendären Audi RS 2 bekannt. Angeblich wurden nur zwei 993 in "Ragusagrün" ausgeliefert Zudem steht der 286 PS starke Carrera 4 auf Felgen des 996 GT3 MKI, die beim 993 bereits als Sonderausstattung verfügbar waren. Für Porsche-Fans wichtig: Der 911 ist ein Handschalter und besitzt nicht die ungeliebte Viergang-Tiptronic.
Porsche 911 (993) Carrera 4 (PTS) 1996
Dem Interieur sieht man die 370.000 Kilometer nicht an. 150.000 Kilometer würde man dem 993 auch abkaufen.

Der 993 ist der letzte luftgekühlte 911

Die Modellreihe 993 wurde Ende 1993 eingeführt und beerbte den 964. Für viele Enthusiasten ist der 993 der letzte echte 911, was sich auch in den Gebrauchtwagenpreisen widerspiegelt. Das liegt unter anderem daran, dass der Nachfolger 996 lange Zeit alles andere als beliebt war und erst in den letzten Jahren eine treue Anhängerschaft gefunden hat, aber auch daran, dass der 993 der letzte luftgekühlte 911 ist. Der vom Briten Tony Hatter designte 993 war bei Marktstart sogar minimal günstiger als sein Vorgänger, der 964. 1998 wurde der letzte luftgekühlte Porsche an den Comedian und Porsche-Sammler Jerry Seinfeld übergeben.
Porsche 911 (993) Carrera 4 (PTS) 1996
Angeblich wurden nur zwei 993 Carrera 4 in der PTS-Sonderfarbe "Ragusagrün" ausgeliefert.

Der hier gezeigte 993 Carrera 4 besitzt eine vollständig nachvollziehbare Historie. Im Juli 1996 wurde er an einen Hamburger Arzt ausgeliefert, der den 911 mit üppiger Ausstattung in der seltenen Außenfarbe "Ragusagrün" bestellte. Im Laufe seines Autolebens hatte der 993 anschließend zwei weitere Besitzer in Großbritannien, die den Porsche jeweils als Alltagsauto sowie für längere Strecken nutzten. So ist auch der extrem hohe Kilometerstand von knapp 370.000 zu erklären. Auf den Fotos ist zwar noch ein Kilometerstand von 358.271 zu erkennen, doch das liegt daran, dass die Fotos schon älter sind. Ganz offensichtlich haben aber alle Vorbesitzer den 911 gehegt und gepflegt, denn er macht auf den Bildern einen guten Eindruck.
Natürlich bleiben Steinschläge bei über 360.000 Kilometern nicht aus aber dafür präsentiert sich der schwarze Innenraum in einem nicht abgerockten Zustand. Außerdem besitzt der Carrera 4 ein durchgängig gestempeltes Scheckheft und war jedes Jahr beim Service. Der 3,6-Liter-Boxer ist original, einzig die Kupplung wurde bereits erneuert. Des Weiteren wurden ein Porsche Classic Radio und eine "Dansk"-Abgasanlage nachgerüstet.
Porsche 911 (993) Carrera 4 (PTS) 1996
358.271 Kilometer stehen auf dem Tacho, doch seitdem die Fotos gemacht wurden sind noch gut 10.000 Kilometer hinzu gekommen.

Im Mai 2021 für 67.000 Euro verkauft

Bleibt die Frage nach dem Preis und da gibt es eine kleine Überraschung, denn der unfallfreie 993 Carrera 4 wurde erst im Mai 2021 über auctomobile.com für 67.000 Euro an den aktuellen vierten Besitzer nach Tschechien verkauft. Gerade mal sechs Monate später steht der 993 mit jetzt knapp 370.000 Kilometern auf dem Tacho erneut zum Verkauf, die Gründe hierfür sind nicht bekannt. Die Auktion endet am 23. Dezember 2021, sodass sich unter Umständen noch jemand ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk sichern kann. Der Schätzpreis ist mit optimistischen 75.000 bis 90.000 Euro angegeben.