Reifenwechsel: Ab wann Sommerreifen?

Wann sollte man auf Sommerreifen wechseln?

Sobald es wärmer wird, stellen sich Autofahrer die Frage, ab wann es Zeit wird, Sommerreifen aufzuziehen. AUTO BILD beantwortet die wichtigsten Fragen.
Die Faustformel lautet: von O bis O - von Ostern bis Oktober Sommerreifen, von Oktober bis Ostern Winterreifen.
Genauer ist es, sich nach der Temperatur zu richten: Steigt sie dauerhaft über sieben Grad Celsius, kann man Sommerreifen aufziehen. Fällt die Temperatur unter sieben Grad, wird es wieder Zeit für Winterreifen.
Im Zweifel fährt man in den Übergangszeiten sicherer mit Winterreifen – es sei denn, man ist auf das Auto nicht unbedingt angewiesen und kann es bei Glätte einfach stehenlassen. Keinesfalls aber sollte man Winterreifen über das ganze Jahr fahren.

Sommerreifen bei Temperaturen über ca. sieben Grad

Ab wann muss das Auto mit Sommerreifen ausgestattet sein? Die bekannte Faustformel lautet: von O bis O – von Ostern bis Oktober. Umgekehrt beinhaltet diese Formel auch, dass von Oktober bis Ostern die richtige Zeit für Winterreifen ist. Und tatsächlich liegt man gar nicht so verkehrt, wenn man sich an diese Faustformel für den Rad- bzw. Reifenwechsel hält. Doch was ist der Hintergrund? Während Winterreifen bei Glätte und Schnee den Sommerreifen überlegen sind, bieten Sommerreifen bei Temperaturen über ca. sieben Grad Celsius grundsätzlich mehr Sicherheit auf Nässe und trockener Strecke. Da in unseren Breitengraden zwischen Oktober und Ostern immer mit Schnee, Schneeregen oder Reifglätte zu rechnen ist, fährt man in diesem Zeitraum sicherer mit Winterreifen (und entspricht damit auch der situativen Winterreifenpflicht in Deutschland).
Damit ist aber auch schon erklärt, warum "von O bis O" nur eine Faustformel sein kann: Denn Ostern kann sowohl noch im März liegen als auch in die zweite April-Hälfte fallen (Osterdatum ist immer der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling). Je nachdem, wie früh der Termin liegt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es auch nach Ostern noch zu Glätte kommt. Auch können die Wetterverhältnisse regional sehr unterschiedlich sein – in höheren Lagen sind winterliche Straßenverhältnisse auch nach Ostern nicht ungewöhnlich. Im Zweifel sollte man die Winterreifen etwas länger drauf lassen, wenn man auf das Auto angewiesen ist und es bei Glätte nicht auch einmal stehenlassen kann.

Welchen Einfluss hat die Temperatur?

Zu Straßenglätte kommt es in der Regel bei Temperaturen um null Grad und niedriger – je nachdem, wie stark die Straßen bereits ausgekühlt sind aber auch schon ab Temperaturen unter vier Grad. Allerdings sind Winterreifen bereits ab Temperaturen unter sieben Grad die bessere Wahl. Das hängt damit zusammen, dass sie aus einer besonderen Gummimischung bestehen, die dafür sorgt, dass der Reifen auch bei niedrigen Temperaturen weich und flexibel bleibt. Sommerreifen verlieren dagegen bei Temperaturen unter sieben Grad zunehmend ihre Flexibilität und damit auch ihre Vorteile, die sie gegenüber Winterreifen sonst auf trockener und nasser Fahrbahn haben. Bei Temperaturen über sieben Grad sind Sommerreifen Winterreifen jedoch deutlich überlegen, ermöglichen kürzere Bremswege und mehr Sicherheit auf Nässe. Daher ist auch dringend davon abzuraten, Winterreifen über das ganze Jahr zu fahren. Wer sich den saisonalen Reifenwechsel sparen möchte, sollte stattdessen zu Ganzjahresreifen greifen. Auch wenn Ganzjahresreifen bei den unterschiedlichen Witterungen nicht an die Leistungen der jeweiligen Spezialisten herankommen, bieten sie vor allem für kleinere, leichte Autos doch ausreichend Sicherheit. (Unseren großen Sommerreifen-Test 2020 finden Sie hier.)

Fazit

Die Faustformel "von O bis O" ist grundsätzlich schon eine nützliche Orientierung für die richtige Zeit der jeweiligen Bereifung. Genauer ist es jedoch, sich nach der Temperatur zu richten: Steigt sie im Frühjahr dauerhaft über sieben Grad Celsius, wird es Zeit für Sommerreifen.
Reifenwechsel-Werkzeug bei Amazon

Radkreuz

Drehmomentschlüssel

Wagenheber

Reifenprofilmesser

Ventilkappen mit Erkennung

Schlagschrauber

Unterstellböcke

Drahtbürste

Reifentaschen

Reifenständer

Radschrauben, Radmuttern & Bolzen

Reifen-Finder

Finden Sie günstige Markenreifen!

Ein Service von

Reifen.com-Logo

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.