Neue Technik in eine legendäre Verpackung zu stecken, wird bei Autos mit sogenannten Restomods möglich. Hier stehen alte Autos bereit, um mit neuester Technik in die Neuzeit überführt zu werden. Eines dieser legendären Fahrzeuge der 80er-Jahre ist der Renault 5 Turbo. Der biedere Kleinwagen wurde durch die damaligen Modifikationen zum Gruppe-B-Monster und machte auch in seinen Straßenversionen Turbo 1 und Turbo 2 eine spitzen Figur. Das französische Start-up Legende Automobiles sieht das genauso und möchte dem Klassiker ein neues Leben geben. Mit dem R5 Turbo 3 soll die Rallye-Legende wieder auf die Straße gebracht werden und gleichzeitig modernste Technik und Materialien spendiert bekommen. Alles, was man zur Neuauflage des R5 Turbo wissen muss.
Hinweis
Renault-Modelle bei carwow.de mit Rabatt kaufen
Basis für den Restomod ist, wie auch schon bei Turbo 1 und Turbo 2, ein dreitüriger Renault 5. Auf ihm bauen die Ingenieure ein Kohlefaser-Chassis auf, das deutlich breiter wirkt als bei den beiden Originalen. Dabei haben die Designer drauf geachtet, das Beste aus den beiden Vorgängern zu übernehmen und in einem Auto zu vereinen. Neben den Kotflügeln sind auch die Felgendimensionen gewachsen. Sie messen an der Vorderachse jetzt 16 Zoll und an der Hinterachse 17 Zoll. Die beiden gewaltigen Lufteinlässe an den hinteren Radkästen versorgen wie auch damals schon einen Mittelmotor mit Kühlluft. Die Front trägt die charakteristischen rechteckigen Scheinwerfer, die beim Turbo 3 aber als LED-Leuchten ausgeführt sind. Gleiches beim Heck. Auch hier wird das Design der Vorgänger zitiert und durch moderne LED-Rücklichter in die Moderne überführt.
Legende Automobiles Renault 5 Turbo3
Die breiten Pausbacken am Heck gehören natürlich zum guten Ton.

Innenraum des R5 Turbo ohne Infotainment

Der Innenraum hat wenig mit dem der klassischen Renault 5 Turbo gemeinsam. Die Rundinstrumente weichen einem volldigitalen Kombiinstrument. Das war es dann auch schon mit Digitalisierung, denn ein Infotainment gibt es nicht. Das bedeutet aber keineswegs, dass hier auf Komfort verzichtet werden muss. Geht es nach den Bildern, ist eine Zweizonen-Klimaanlage zu erkennen, ein Feature, von dem Enthusiasten in den 80ern nur träumen konnten. Das Cockpit und das Armaturenbrett sind farblich in grauem Alcantara gehalten, das mit orangenen Akzenten aufgepeppt wird. Der massive Schaltknüppel zeigt neben den speziell angefertigten Sitzen, dass der Turbo 3 ein waschechter Sportler werden soll.
Legende Automobiles Renault 5 Turbo3
Innen herrscht moderne Zurückhaltung. Der R5 Turbo 3 ist sportlich und aufs Wesentliche reduziert.

Deutlich mehr Leistung als das Original

Hinter den Sitzen findet sich auch beim Restomod der Motor. Hier hält sich Legende Automobiles noch bedeckt. Klar ist aber: Die Neuauflage des Turbo bleibt dem Verbrenner treu und verzichtet auf eine Elektrifizierung. Die Leistung soll unterschiedlichen Quellen zufolge ganze 406 PS betragen, welche über ein Sequenzielles-Getriebe auf die Hinterräder geschickt wird. Deutlich mehr als beim Original, aber wer wird sich da wohl beschweren wollen?
Legende Automobiles Renault 5 Turbo3
Alte Form neu interpretiert: Trotz moderner Features ist der Turbo 3 noch eindeutig als Renault 5 zu erkennen.

Stückzahlen und Preise sind noch nicht bekannt, allerdings wird der neue Oldie wohl nicht oft auf der Straße zu finden sein. Auch wann das erste Modell fertig sein soll, ist noch offen. Preislich wird es mit Sicherheit sechsstellig, das Basisfahrzeug mal ausgenommen. Hier reicht der Blick zu den Kollegen von Automobili Amos, die bereits den Lancia Delta Integrale in die Neuzeit überführten. Der Italiener kostet nach dem Umbau stolze 300.000 Euro. Der Turbo 3 wird sich wohl in einem ähnlichen Bereich ansiedeln.

Fazit

Das Design- und Ingenieursteam von Legende Automobiles bringen mit dem R5 Turbo 3 ein Fahrzeug zurück, wie es in der Automobilgeschichte einmalig ist. Schon damals schaffte Renault mit den Turbo-Modellen aus einem recht schmucklosen Serienfahrzeug einen kompromisslosen Sportler zu machen. Der Restomod wird diese Tugenden mit moderner Technik paaren und damit dem schweren Erbe mit Sicherheit gerecht werden.