Ford Mustang: Elektroauto, Reichweite, Tesla Model S

Retro-Mustang Aviar R67: Ford, Elektroauto, Reichweite, Tesla Model S

Retro-Mustang mit Tesla-Motor und 850 PS soll 500 km weit kommen!

Der R67 ist das neueste und populärste Projekt der russischen Firma Aviar Motors. Das E-Auto mit dem Mustang-Look basiert auf dem Tesla Model S.
Mit dem Mustang Mach-E bringt Ford noch 2020 die erste elektrifizierte Version der US-Legende heraus. Das E-SUV hat optisch und technisch nur noch wenig mit dem ikonischen Charme des ursprünglichen Muscle-Cars gemeinsam. Jetzt kündigt eine russische Firma den besseren Elektro-Mustang an. Ein Fahrzeug mit dem Look eines 60er-Jahre-Ponys und der Technik eines der prestigereichsten E-Autos auf dem Markt, dem Tesla Model S.

Mischung aus Vergangenheit und Moderne

Im Innenraum ist dann nix mehr mit Sixties-Style: Dagegen wirkt sogar ein Tesla altbacken.

Aviar R67 soll er heißen, der Retro-Mustang. Aviar Motors ist der Name des Unternehmens, wobei die 67 für einen 67er-Mustang stehen könnte, an den das Design eindeutig angelehnt ist. Aleksey Rachev, Gründer und Firmen-Chef von Aviar Motors, fasst die Idee hinter dem Modell gegenüber "Autoevolution" so zusammen: "Wir haben versucht, den Geist der legendären Autos der 60er einzufangen und auf moderne Weise zu überdenken." Neben den Mustang-Einflüssen, die sich vor allem in der Optik der Scheinwerfer widerspiegeln, bediente sich Aviar auch bei Tesla. Das wird besonders im Innenraum deutlich, wo der große, zentrale Infotainment-Bildschirm hervorsticht.
Autoteile bei ebay

Auspuffanlagen

Bremssattel

Scheinwerfer

Filter

Rückleuchten

Leistung und Reichweite sind beeindruckend

Das Design ist unverkennbar an einen der legendären Mustang-Modelle der 60er-Jahre angelehnt.

Ebenfalls modern ist beim R67 vor allem der Antrieb, der vom Tesla Model S stammt, einem der meistverkauften E-Autos der Welt. Die Daten sind beeindruckend: So sollen im futuristischen Russen-Mustang zwei Elektromotoren arbeiten, die insgesamt 850 PS erzeugen. Beschleunigung: 0 auf 100 in 2,2 Sekunden. Dank eines 100-kwh-Akkus soll zudem eine Reichweite von über 500 Kilometern möglich sein. Wie Aviar Motors erklärt, soll sich der Elektro-Sportler sogar an Tesla-Supercharger-Stationen laden lassen. Klingt alles wie ein Projekt der fernen Zukunft. Tatsächlich arbeitet Aviar schon an einem Prototyp. Der Marktstart steht allerdings noch nicht fest. Gleiches gilt für den Preis. Wir vermuten allerdings: In dieser Hinsicht wird der R67 keine echte Alternative zum Mach-E (ab 46.000 Euro) darstellen. (Lust auf einen V8? Hier gibt es gebrauchte Ford Mustang im Angebot!)

Autor:

Stichworte:

Tuning-Kit

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.