Übersicht: Elektro-Roller

Roller mit Elektroantrieb: Übersicht

Die neuen Elektro-Roller

Elektro-Roller erobern die Straßen. Der Jupiter der deutschen Firma Trinity fährt maximal 120 km/h schnell. AUTO BILD zeigt die coolsten E-Roller!
Immer mehr Elektro-Roller drängen auf die Straßen! Der deutsche Hersteller Trinity bietet den Jupiter an. Das Spitzenmodell des 2014 gestarteten Unternehmens ist mit mittelgroßem Akku 183 Kilo schwer, 120 km/h schnell und kommt je nach Akku auf eine Reichweite von 120 bis 200 Kilometern. ABS bekommt der bis zu 22 PS starke E-Roller in Zukunft als Option, dafür hat er einen Rückwärtsgang. Preis: 5899 bis 7699 Euro (kommt auf die Größe des Akkus an).

Cezeta Type 506 aus Tschechien

Der Cezeta Type 506 aus Tschechien orientiert sich an einem Vorfahren aus den 50er Jahren.

Neil Eamonn Smith hat die tschechische Marke Cezeta wiederbelebt und bietet den ebenso schönen wie skurrilen Type 506 an. Als erstes fällt die 50er-Jahre-Optik ins Auge. Die lange Torpedo-Schnauze und das dekorative Kleid aus Stahlblech hat der 506 von seinem benzinbetrieben Großvater 501 aus den 50ern übernommen. Unter dem Blech sitzen ein 15 PS starker E-Motor, Li-Ion-Akkus mit einer Kapazität von wahlweise vier oder sechs kWh, ein modernes Fahrgestell, neue Federn, hydraulische Bremsen und ABS. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller für die schwächere Variante mit 90 km/h an, die stärkere schafft 120 km/h. Die Reichweite bewegt sich je nach Variante und Fahrweise zwischen 80 und 150 Kilometern. Der Preis ist happig: 13.000 Euro kostet die Basisversion!

Vässla hat seinen Roller umfassend überarbeitet

Der schwedische Vässla 2 ist eine rundum überarbeitete Variante des ersten Wurfs, jetzt mit größeren Rädern, vorne wie hinten mit Scheibenbremsen, einer laut Hersteller deutlich verbesserten Sitzposition und mehr Leistung. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das 1200 Watt, maximal 60 Kilometer Reichweite und fünf bis sechs Stunden Ladezeit. Außerdem wollen die Schweden die Bedienbarkeit der Instrumente verbessert haben. Preis: 2250 Euro.
E-Scooter und E-Roller bei Amazon

Original E-Flux Freeride

Preis: 459,90 Euro*

Razor E100 Glow

Preis: 282,95 Euro*

Xiaomi Ninebot mijia M365 Smart

Preis: 499,00 Euro*

Nova Motors eRetro Star 50

Preis: 1299,00 Euro*

Hawk 3000

Preis: 1799,00 Euro*

Rolektro eco-City 45 V.2

Preis: 1279,00 Euro*

Legendäre Schwalbe fliegt wieder

Auch die Schwalbe ist wieder da! Anstatt zu knattern, fährt sie in der E-Roller-Liga ebenfalls ans obere Ende der Preisskala. Die Firma Govecs aus München hat den Kult-Roller neu aufgelegt: Als L1e leistet die Elektro-Schwalbe vier kW und versteht sich als Alternative zu 50er-Verbrennern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km/h. Die Schwalbe L3e kommt auf acht kW und läuft bis zu 90 km/h schnell. Mindestens 5390 Euro sind für das Basismodell fällig. Übersicht: In der Galerie zeigt AUTO BILD die coolsten Elektro-Roller!

Übersicht: Elektro-Roller

Übersicht: So cool sind E-RollerÜbersicht: So cool sind E-RollerÜbersicht: So cool sind E-Roller

Autoren: , , Robin Kittelmann

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.