Wegen Problemen mit dem Lüftermotor der Heizung muss Jeep in Deutschland 620 Autos der Baureihe Cherokee in die Werkstätten rufen. Weltweit sind 230.000 Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2006/2007 betroffen, die bis zum 15. August 2006 produziert wurden. In der Werkstatt werden die fehlerhaften Lüftermotoren ausgetauscht. Die Halter erhalten Post vom Kraftfahrt-Bundesamt. Zusätzlich muss sich Chrysler um den neuen Jeep Wrangler (jüngst vorgestellt auf der IAA 2007 in Frankfurt) und den Dodge Nitro kümmern. Fehlerhafte Software des Stromversorgungsmoduls kann zum Absterben des Motors führen. Weil sich die Autos noch im Besitz von Chrysler befinden, sind keine Halter betroffen. Der Aufwand dieser Aktion ist allerdings überschaubar, es handelt sich nur um zwölf Autos.

Von

Stephan Bähnisch