Wenn der verstorbene Schauspieler Paul Walker einen aktuellen GR Supra hätte, wie würde er das Auto modifizieren? Unter dieser Leitfrage haben das japanische Magazin "Safari" und Toyota-Tuner Tom's Racing den Sportwagen so umgestaltet, dass es dem "Fast & Furious"-Star sicher gefallen hätte.
Hinweis
Toyota Supra mit Rabatt bei carwow.de
Als Vorlage diente der weiße Supra MK4, den Walker im siebten Teil der Filmreihe fuhr. Dieses Auto gehörte dem Schauspieler auch privat. Daran angelehnt ist die Variante von "Safari" und Tom's Racing in Mattweiß lackiert. Einen weiteren Verweis auf die Vorgänger-Generation gibt es am Heck. Eigentlich kommt das aktuelle Modell mit einem Bürzel, das Tuning beinhaltet aber zusätzlich einen großen Flügel. Der erinnert auch in seiner Form an den MK4. Wie im Film steht der Supra auf BBS LM-Felgen – in diesem Fall sind sie 29 Zoll groß, eine Tieferlegung durch ein KW-Gewindefahrwerk rundet das Bild ab. Leider gibt es noch keine Bilder vom Innenraum, hier sollen perforiertes Leder und Carbon an Mittelkonsole und Tür zum Einsatz kommen.
Safari x Tom's GR Supra
Eigentlich kommt der aktuelle Toyota Supra mit einem Bürzel, das Tuning beinhaltet aber zusätzlich einen großen Flügel.

Der Sechszylinder leistet nach dem Tuning 426 PS

Doch nicht nur an der Optik wurde gefeilt, Tuner Tom's Racing hat auch Hand an die Leistung gelegt. Der drei Liter große Reihensechszylinder leistet außerhalb Europas grundsätzlich mehr; während wir uns mit 340 PS zufriedengeben müssen, stehen dort 387 PS auf dem Datenblatt. Mit einer Power Box und der Überarbeitung des Motorsteuergeräts kitzelt Tom's Racing allerdings noch mal 39 zusätzliche PS aus dem Benziner, macht insgesamt 426 PS. Nur drei Exemplare des Safari x Tom's GR Supra sollen gebaut werden. Preis pro Stück: 12,97 Millionen Yen (umgerechnet etwa 99.778 Euro).