Suzuki Katana: Retro-Bike, Motorrad im 80er-Design

Suzuki bringt die Katana als Retro-Bike!

Mit Retro-Bikes knüpfen Hersteller an legendäre Modelle an: Suzuki greift in den Baukasten und fertigt aus der GSX-S 1000 eine neue Katana. Hier sind alle Infos.
Retro liegt voll  im Trend – auch bei Motorrädern: Triumph hat die Bonneville am Start, BMW die R NineT und Kawasaki die Z900 RS. Nun zieht Suzuki nach. Die Japaner legen die legendäre Katana aus den 80er-Jahren neu auf. Die wurde nicht umsonst nach dem ultrascharfen Schwert tapferer japanischer Samurai-Krieger benannt.
Motorradzubehör bei Amazon

Rahmen und Anbauteile

Bremsen

Koffer und Gepäck

Motoren und Motorteile

Fahrwerk

Auspuff- und Abgasanlagen

Die erste Suzuki Katana kam 1981 auf den Markt und basierte auf der damals aktuellen GSX 1100 S. Ein deutsches Designer-Team gestaltete die Optik um und schuf ein aufsehenerregend futuristisches Bike. Das zeichnete sich durch eine bis dahin noch nicht gesehene, optisch mit dem Tank verschmolzene Frontverkleidung aus. Der Tank lief nach hinten spitz zu. Statt einer Scheibe, gab es nur ein kleines Windschild, das Heck verzichtete auf den typischen Bürzel. So entstand eine wahrhaft scharfe Designlinie.

Ein bewährtes Design-Rezept muss man nicht ändern

Der gekröpfte Lenker lässt den Fahrer aufrechter sitzen als auf der GSX. Die Verkleidung ist minimal breiter.

Die aktuellen Suzuki-Designer gingen bei der Schöpfung der neuen Katana analog zu den Kollegen aus den 80er-Jahren vor. Unter der sowohl im Retrostil als auch futuristisch gestalteten Haut steckt die GSX-S 1000 mit ihrem bärenstarken 150-PS-Vierzylindermotor. Der entwickelt ein maximales Drehmoment von 108 Nm bei 9500 Umdrehungen und beschleunigt die Katana bis auf 240 km/h. Mit ihren 215 Kilogramm Leergewicht sollte die Japanerin auch für nicht so kräftige Fahrer zähmbar sein. Die Sitzhöhe von 82,5 Zentimetern macht sie für kleinere Piloten allerdings wohl nur eingeschränkt erreichbar. Die Sitzposition scheint etwas entspannter zu sein, als auf der Basis-Maschine. Darauf deutet vor allem der höhere und stärker in Richtung des Fahrers gekröpfte Lenker hin. Schließt man von der verbreiterten Verkleidung auf die Handhabbarkeit der Katana, scheint Suzuki ein angenehmes Paket geschnürt zu haben. Der Verbrauch bleibt mit laut Hersteller 5,3 Litern überschaubar. Aber: Die Katana hat nur zwölf Liter Tankvolumen. Das sind ganze fünf Liter weniger als beim Basis-Bike und mindert die Reichweite.

Die Gixxer stehen für pure Dynamik

Das dynamische Fahrverhalten der Katana dürfte überzeugen, ihr Tankvolumen weniger.

Motorrad-Kenner dürfte die technische Basis der GSX faszinieren. Die so bezeichneten Suzuki-Bikes werden respektvoll Gixxer genannt und nehmen jeden Zweiradfahrer mit ihrer Dynamik für sich ein. Einsteiger können sich – die notwendige Vorsicht vorausgesetzt – im Sattel einer Suzuki GSX Schritt für Schritt an die perfekte Schräglage am Kurvenscheitelpunkt herantasten. Erfahrene Knieschleifer schwärmen dagegen vom konstanten Adrenalinausstoß beim Gixxer-Fahren. Die Preisliste beginnt bei 13.690 Euro.

Motorradreifen-Finder

Finden Sie günstige Markenreifen!

Motorradreifen in versch. Ausführungen günstig online kaufen. Bei reifen.com finden Sie garantiert die passenden Reifen für Ihr Bike!

Ein Service von

reifen.com

Stichworte:

Motorrad

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.