Tracktest Hyundai i30 N TCR

TCR: Titelkampf

Heiße Phase der Saison beginnt

In der TCR Germany beginnt die heiße Phase der Saison. Diese Fahrer haben noch Titelchancen. Der nächste Gaststarter für Hyundai steht fest.
Zwar sind noch 348 Punkte zu vergeben, aber realistisch gesehen haben vor dem nächsten und viertletzten Lauf der ADAC TCR Germany (10./11.August in Zandvoort, live auf Sport 1) nur noch vier Fahrer Chancen auf den Titel.

Lance David Arnold ist Gaststarter bei Hyundai

Vor allem natürlich Tabellenführer Antti Buri (30) aus Finnland in seinem Audi R3 LMS (Zweiliter-Vierzylinder, 350 PS) und Vorjahresmeister Harald Proczyk (43/HP Hyundai i30 N) mit 13 Punkten Rückstand. Dazu kommen die zwei Deutschen Mike Halder (23/Honda Civic/-31 Zähler) und Max Hesse (18/Engstler Hyundai/-32 Punkte).
Zur Verstärkung bringen Hyundai und das Team Engstler wieder ein VIP-Auto an den Start. In Zandvoort wird das von TV-Autojournalist Lance David Arnold (33) pilotiert. Der Duisburger fuhr zuletzt Langstreckenrennen wie die 24 Stunden am Nürburgring. „Die größten Schwierigkeiten werden für mich der Frontantrieb und das fehlende ABS sein“, erklärt er. „Aber das finde ich gut, sonst könnte jeder mit dem Auto schnell sein.“

Tracktest Hyundai i30 N TCR

Hyundai i30 N TCRHyundai i30 N TCRHyundai i30 N TCR

Fotos: Picture-alliance; TCR

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.