Wenige Autos sind gerade so gefragt, wie der Tesla Model 3. Das günstigste Tesla-Modell hat sich schnell zum Statussymbol für Technik-Begeisterte gemausert. Doch nun kann jeder zumindest zeitweise in den Genuss des Einstiegs-Tesla kommen, denn Carsharing-Anbieter Miles bietet das amerikanische E-Auto ab sofort in den Städten Berlin, Hamburg und München an.
Vattenfall-Wallbox
Vattenfall-Wallbox

Top-Wallbox, Ökostrom und mehr

Sichern Sie sich die Charge Amps Halo™ für 299 Euro statt 1189 Euro UVP kombiniert mit 100% Ökostrom - aus einer Hand.

In Kooperation mit

Vattenfall-Logo

 
Der Anbieter knüpft die Nutzung des beliebten Modells allerdings an ein paar Bedingungen. Wer Tesla fahren will, muss mindesten 23 Jahre alt sein, seit mehr als einem Jahr seinen Führerschein haben und bereits 20 Fahrten mit Miles-Fahrzeugen unternommen haben. 
Mit einer Anlehnung an Tesla-Gründer Elon Musk soll der Tesla im Straßenbild auf sich aufmerksam machen.
Mit den bereits getätigten Fahrten sollen sich die Kunden einen gewissen Vertrauensvorschuss erarbeiten. Wer Nutzer der von Miles angebotenen Pässe ist, kann sich dieses Vertrauen allerdings auch erkaufen. Wer den "Silver Pass" nutzt, muss nur zehn bisherige Fahrten vorweisen, Inhaber des "Platin Pass" können sofort losfahren.

Tesla Model 3 über die Smartphone-App buchen

Innerhalb der Miles-App auf dem Smartphone sind die neuen Tesla Model 3 anhand des Stern-Symbols zu erkennen. Die E-Autos laufen unter der neuen "Premium"-Kategorie des Carsharing-Anbieters. Das Preismodell bleibt auch bei den Tesla gleich. Neben einer Entleihgebühr von zwei Euro fällt pro gefahrenem Kilometer ein fester Betrag an. Im Falle des Model 3 sind das 1,19 Euro. Auch Stunden- und Tagespakete sind möglich. Wer das Model 3 drei Stunden lang nutzen möchte (40 km inklusive) zahlt pauschal 34 Euro, bei sechs Stunden (60 km inklusive) sind es 59 Euro. Die Tagespakete verlangen für 24 Stunden 74 Euro (50 km inklusive) und 99 Euro (100 km inklusive).

Miles ist nicht der erste Anbieter besonderer Autos

Ob die Tesla-Modelle bei Miles dauerhaft im Angebot bleiben, wird sich zeigen. Auch der frühere Mietwagen-Anbieter Car2Go (heute Share Now) versuchte sich daran, spezielle Fahrzeuge für einen besonderen Kundenkreis anzubieten. Damals setzte das Unternehmen auf Mercedes CLA 45-Modelle. Die 381 PS PS starken Kompaktwagen waren allerdings kaum auffindbar und wurden schnell wieder aus der Flotte genommen.