Vom 24. bis 26. Mai 2022 öffnet die Messe Köln nach vier Jahren Pause endlich wieder ihre Pforten für die Tire Cologne. Normalerweise gibt es die Fachmesse des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk alle zwei Jahre, pandemiebedingt musste die 2020er-Veranstaltung aber abgesagt werden.

Nachhaltigkeit ist ein großes Thema

In den Hallen sechs, sieben und acht des Messegeländes am Rhein werden neben Neuheiten aus den Bereichen Reifen und Räder auch Ausrüstungen für Kfz- und Reifenwerkstätten präsentiert.
Nachhaltigkeit ist ein großes Thema: Energiesparreifen, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung gewinnen auf der Messe an Bedeutung.
An Bedeutung gewonnen haben die Bereiche Energiesparreifen, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung und -entsorgung – das Thema Nachhaltigkeit ist auch in der Reifenindustrie angekommen.
Klimaneutralität, schonender Umgang mit Ressourcen, umweltverträgliche Materialien, Produktion und Verwertung sowie längere Haltbarkeit sind Anforderungen, die die Zukunft der Mobilität und des Reifengeschäfts zunehmend prägen.
Neben Reifenneuheiten und -entwicklungen werden auch Lösungen zur Montage des "schwarzen Goldes" gezeigt.
Diesem Umstand trägt die Messe mit dem sogenannten "Boulevard of Sustainability" Rechnung. Auf der erfahrungsgemäß stark frequentierten zentralen Verbindung zwischen den Messehallen wird sich in diesem Jahr alles um den nachhaltigen Lebenszyklus von Reifen drehen.

Auch Werkstattlösungen werden vorgestellt

Daneben geht es um die klassischen Themen des Reifenhandels mit den großen Herausforderungen Onlinehandel, Allwetterreifen, Wettbewerb mit Autohandel und freien Werkstätten.
Die Tire Cologne will mit der dreitägigen Messe einen breiten Überblick über den globalen Markt geben und dabei alle relevanten Bereiche von Reifen und Felgen bis hin zu Werkstattlösungen und Recycling (Halle 7) beleuchten. In Halle 6 gibt es am 25. Mai ein großes "Tire Recycling Forum", moderiert von Ewan Scott, dem Herausgeber von Tyre & Rubber Recycling.
Die Messe ist ausschließlich für Fachpublikum geöffnet, der Tagespass kostet 39 Euro, die Zweitageskarte 54 Euro und die Dauerkarte für alle drei Tage 86 Euro. Weitere Informationen und Tickets gibt es über die Tire Cologne App.

Von

Stefan Grundhoff