Für den VW Atlas hat Volkswagen USA jetzt das neue "Basecamp"-Paket im Angebot, mit dem das US-SUV einen deutlich geländegängigeren und praktischeren Eindruck macht. Das Besondere an dem Paket: Atlas-Besitzer können sich ihr Auto nachträglich mit den robusten Insignien ausstatten lassen.Für 2500 Dollar (umgerechnet etwa 2300 Euro) gibt es an Front und Heck silberfarbene Unterfahrschutz-Elemente, die optisch auch an den Schwellern wieder aufgenommen werden. Die Radhäuser sind mit Plastikbeplankungen inklusive Spritzschutz versehen. Auffällig sind die 17-Zoll-Felgen von fifteen52, die an Beadlock-Räder erinnern (Beadlocks verhindern, dass der Reifen bei niedrigem Luftdruck von der Felge rutscht). Die Felgen sind allerdings nicht im Paket enthalten, ein Satz kostet noch mal 1000 Dollar (ca. 920 Euro) extra. Das Basecamp-Paket für den VW Atlas gibt es nur für Autos mit Anhängerkupplung und nicht für R-Modelle. Es soll noch im Frühjahr 2020 in den USA verfügbar sein.