VW Golf: Mysteriöse Schäden – Polizei hat Verdacht

VW Golf: Mysteriöse Schäden – Polizei hat Verdacht

Beiß-Attacke auf VW Golf

Kuriose Attacke auf einen VW Golf in Niedersachsen: Mysteriöse Spuren deuten auf einen Beiß-Angriff hin. Die Polizei hat bereits einen Verdacht!
Mysteriöse Spuren an einem VW Golf hinterließen die Polizei in Velpke (Niedersachsen) zunächst ratlos: "So etwas habe ich in meinen 43 Dienstjahren noch nicht erlebt", sagte Polizeihauptkommissar Lars Schmidt über die Schäden an dem weißen Golf, der über dem Radkasten eine ganze Reihe kleiner Dellen aufwies. Die 72-Jährige Besitzerin hatte den Schaden am abgestellten Wagen entdeckt und direkt der Polizei gemeldet. Die Beamten konnten sich absolut nicht erklären, was mit dem Auto passiert war und überprüften zunächst, ob ein Fall von Unfallflucht vorliegen könnte. Doch nach näherer Betrachtung der Spuren war diese Vermutung schnell vom Tisch. Der Golf war eindeutig Opfer einer Beiß-Attacke geworden, die punktuellen Dellen waren in ähnlicher Anordnung auch innerhalb des Radkastens zu sehen. Die Polizisten haben auch schon einen Verdacht.

Polizei sucht nach Täter und Halter

Die Attacke hat deutliche Spuren am Golf hinterlassen.

Wie die Polizei mitteilte, stammen die Schäden mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von einem menschlichen VW-Hasser, sondern von einem Hund. Dafür sprechen die Tierhaare und Speichelanhaftungen, die am Tatort gefunden wurden. Das aggressive Verhalten, das schließlich zum Biss-Angriff geführt haben soll, könnte durch ein anderes Tier ausgelöst worden sein, Möglicherweise habe sich ein Kaninchen oder eine Katze unter dem Fahrzeug aufgehalten, heißt es in der Mitteilung weiter. Durch die Attacke entstand ein Schaden von rund 2000 Euro am VW. Die Polizei sucht noch nach dem Täter bzw. dessen Halter. Zeugen des Vorfalls sind aufgerufen, sich unter der Telefonnummer (05364) 947070 bei der Polizei in Velpke zu melden.

Autor:

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.