Allrad für den Topdiesel-Sharan
Der Top-Diesel hat Allrad und Sieben-Gang-DSG serienmäßig.
VW bietet nun auch die letzte angekündigte Motor-Getriebe-Kombination für den Sharan an: den stärksten 2,0-Liter-TDI-Motor mit 184 PS plus Allradantrieb. Das Topmodell gibt es mit serienmäßigem Sieben-Gang-DSG. Der Einstiegspreis liegt bei 44.000 Euro. Den stärksten Diesel hat VW speziell als Zugfahrzeug mit 2,4 Tonnen Anhängelast entwickelt. Für Reiter, die während der Fahrt ihr Pferd im Anhänger überwachen wollen, gibt es außerdem die Option Cam-Connect: Eine Action-Kamera überträgt dann Aufnahmen aus dem Anhänger auf das Display im Auto. Diese Funktion gibt es auch für die Rücksitzbank, Eltern können so ihre Kinder während der Fahrt im Blick behalten.

Die Basispreise sind nur leicht gestiegen

VW Sharan Facelift (Genf 2015): Vorstellung
Die Rückleuchten mit LED-Technik sowie neue 16-Zoll-Felgen zeichnen das Facelift aus.
Der Einstiegspreis des überarbeiteten VW Sharan ist mit 32.375 Euro für den 150-PS-Benziner in etwa auf dem Niveau des Vorgängers. Den günstigsten Diesel (115 PS) gibt es für 33.875 Euro. Auch optisch hat sich zumindest äußerlich nicht allzu viel verändert, lediglich die LED-Rückleuchten, zwei neue Lackierungen und neue 16-Zoll-Felgen verraten das neue Modell. Es sind eher die inneren Werte, an denen VW gearbeitet hat: Das Facelift des Sharan kommt mit mehr Ausstattung und besseren Sicherheitssystemen zu den Händlern. Neu sind auch drei Dekore, die Lenkräder, zwei Lederausstattungen und die Massagefunktion für die 12-Wege-Sitze.

Neue, sparsamere Motoren

Play

Video: VW Sharan in Genf 2015

Der geliftete VW Sharan

VW hat zudem die Motorenpalette erneuert. Laut Hersteller erfüllen die aufgeladenen Direkteinspritzer allesamt die Euro-6-Abgasnorm und sind bis zu 15 Prozent sparsamer. Die TSI-Benziner leisten 150 PS und 220 PS (plus 20 PS). Die drei TDI sind in den Leistungsstufen 115 PS, 150 PS (plus 10 PS) sowie 184 PS (plus 7 PS) erhältlich. DSG mit sechs Stufen ist für alle Varianten bis auf den kleinsten Diesel erhältlich und beim 220-PS-TSI Serie. Beim stärksten Diesel mit Sieben-Gang-DSG ist Allrad Serie, für den 150-PS-Diesel gibt es den Antrieb mit allen vier Rädern optional.

Bildergalerie

VW Sharan/Seat Alhambra
Seat Alhambra II
Seat Alhambra II
Kamera
Kleiner Bus mit großen Talenten
Sowohl die Multikollisionsbremse als auch die "Auto-Hold"-Funktion der elektronischen Handbremse sind im Wolfsburger Van nun Serie, optional gibt es das Umfeld-Beobachtungssystem Front Assist mit Citynotbremsfunktion sowie die automatische Distanzregelung ACC, automatisches Einparken, Totwinkelwarner und Ausparkassistent. Die neuen Radio- und Infotainmentsysteme (mit fünf oder 6,5 Zoll großem Display) binden via Mirrorlink und AppConnect Mobiltelefone an.

Von

Maike Schade
Christopher Clausen