VW Sharan: Gebrauchtwagen-Kauftipps und Rabatt

Das kann der VW Sharan

Familien lieben den VW Sharan, weil er so groß ist. Beim Gebrauchtwagenkauf sollte man genau hinsehen, um mögliche Mängel des Vans aufzudecken. Hier sind seine Stärken und Schwächen sowie drei Gebrauchte mit Rabatt!
Viele Familien mit großem Platzbedarf träumen vom VW Bus. Doch der Bulli hat Nachteile. Er ist meist teuer, hat einen hohen Schwerpunkt und braucht zum Abstellen viel Platz. Auf der Suche nach einer Alternative landet man schnell beim kleinen Bruder VW Sharan. Der Van ist günstiger, fährt so handlich wie ein Pkw und bietet trotzdem bis zu sieben Personen ordentlichen Platz. Die Auswahl an Motorisierungen ist VW-typisch groß und die Verarbeitung und die Zuverlässigkeit stimmen. meist. AUTO BILD klärt, was der VW Sharan kann und was nicht.
Beim Gebrauchtwagenkauf sollte man neben den Stärken und Schwächen auch die Kaufbedingungen ins Auge fassen. Jahreswagen von VW etwa bieten unter Umständen eine Anschlussgarantie bis zum fünften Fahrzeugjahr. Sie sind jünger als zwei Jahre und waren nicht länger als 13 Monate ununterbrochen zugelassen. Sie hatten einen Vorbesitzer, sind wenig gelaufen und verfügen über eine hochwertige Ausstattung. Stöbert man aktuell auf der richtigen Fahrzeugplattform, kommen eine Gebrauchtwagengarantie und ein attraktiver Rabatt obendrauf. Zum Beispiel hier: In Lehrte (Niedersachsen) wird ein weißer VW Sharan 1.4 TSI Comfortline verkauft. Die Erstzulassung erfolgte im März 2019, 23.956 Kilometer stehen auf dem Tacho und der Wagen wird als ebenso unfallfrei wie scheckheftgepflegt beschrieben. Der Händler verlangt 25.750 Euro. Ein Händler in Berlin bietet wiederum einen grauen VW Sharan 2.0 TDI Comfortline an. Hier erfolgte die Erstzulassung im November 2018. Auf dem Tacho stehen 24.774 Kilometer, das Auto wird ebenfalls als unfallfrei und scheckheftgepflegt beschrieben. 25.999 Euro stehen auf dem Preisschild.

Gebrauchtwagen mit Garantie

17.890 €

Volkswagen Sharan 1.4 TSI CUP CLIMA, Benzin

100.917 km
110 kW (150 PS)
07/2014
Zum Inserat
Benzin, 7.2 l/100km (komb.) CO2 0 g/km*
18.195 €

Volkswagen Sharan , Benzin

99.987 km
110 kW (150 PS)
04/2014
Zum Inserat
Benzin, 7.2 l/100km (komb.) CO2 167 g/km*
18.500 €

Volkswagen Sharan 2.0 TDI Comfortline, Diesel

108.820 km
103 kW (140 PS)
07/2015
Zum Inserat
Diesel, 6.9 l/100km (komb.) CO2 186 g/km*
18.800 €

Volkswagen Sharan 1.4 TSI Chrom Paket, Benzin

71.734 km
110 kW (150 PS)
04/2014
Zum Inserat
Benzin, 7.6 l/100km (komb.) CO2 178 g/km*
18.900 €

Volkswagen Sharan 2.0 TDI COMFORTLINE 177PS, Diesel

133.850 km
130 kW (177 PS)
01/2014
Zum Inserat
Diesel, 5.8 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
18.950 €

Volkswagen Sharan 2.0 TDI, Diesel

144.000 km
110 kW (150 PS)
05/2016
Zum Inserat
Diesel, 5 l/100km (komb.) CO2 130 g/km*
19.390 €

Volkswagen Sharan 2.0 TDI Comfortline, Diesel

116.000 km
103 kW (140 PS)
03/2015
Zum Inserat
Diesel, 6.9 l/100km (komb.) CO2 186 g/km*
Volkswagen Sharan 1.4 TSI CUP CLIMA, Benzin +

22946 Trittau, Autohaus Peter Beckmann GmbH & Co. KG

Volkswagen Sharan , Benzin +

98544 Zella-Mehlis, Autoland AG Niederlassung Suhl

Volkswagen Sharan 2.0 TDI Comfortline, Diesel +

70469 Stuttgart-Feuerbach, Volkswagen Automobile Stuttgart GmbH

Volkswagen Sharan 1.4 TSI Chrom Paket, Benzin +

13156 Berlin, Car Selection CSG GmbH

Volkswagen Sharan 2.0 TDI COMFORTLINE 177PS, Diesel +

84137 Vilsbiburg, Autohaus Ostermaier GmbH

Volkswagen Sharan 2.0 TDI, Diesel +

37115 Duderstadt, Autohaus Abicht GmbH

Volkswagen Sharan 2.0 TDI Comfortline, Diesel +

26892 Lehe, Autohaus Johann Schlömer GmbH & Co.KG

In Kierspe (NRW) steht schließlich ein schwarzer VW Sharan 2.0 TDI BMT Comfortline zum Verkauf. Die Erstzulassung war im Juni 2018, die Laufleistung liegt bei 26.193 Kilometern. Auch dieser Sharan ist laut Anzeige unfallfrei und er wurde scheckheftgepflegt. Hier ruft der Händler 26.490 Euro auf.

Prüfbilanz: Beim Fahrwerk und Rost genau hinschauen!

Der TÜV schaut bei Fahrwerk und Rost genau hin, das sollten Gebrauchtwagenkäufer auch tun.

Der TÜV-Report 2020 nennt den aktuellen VW Sharan einen geräumigen Pampersbomber. Demnach ist er ganze 23 Zentimeter länger als sein Vorgänger und er hat endlich Schiebetüren, auf Wunsch sogar elektrisch. Der potenzielle Eigner kann sich aussuchen, ob fünf, sechs oder sieben Sitzplätze an Bord sind. Wer möchte, kann jede Menge Assistenten ordern. Die Liste der Möglichkeiten beginnt beim aktiven Tempomaten und endet bei der Müdigkeitserkennung. Auch hinten sitzt man sehr bequem. Die Stärke des VW Sharan ist das gemütliche Reisen. VW bietet zwei Benziner mit 150 und 220 PS und drei Diesel mit Leistungswerten zwischen 115 und 184 PS an. Sechsgang-Schaltgetriebe und -DSG stehen zur Wahl. Bestimmte Versionen haben Allrad. Mit dem optional erhältlichen adaptiven Fahrwerk kann der Sharan sogar richtig sportlich. Sieht man sich die Prüfbilanz des Sharan näher an, fällt auf, dass es mit seinen Rückleuchten, mit den Bremsleitungen und mit Abgasanlagen kaum Probleme gibt.
Die besten Autopflege-Produkte Zum Angebot

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 14,49 Euro

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*: 11,05 Euro

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 17,88 Euro

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 5,99 Euro

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 9,49 Euro

*Preis: Amazon-Preis am 12.10.2021
Bei weitere Punkten auf der Checkliste der Prüfer, beispielsweise beim Fahrwerk, sieht das anders aus. Das hat der Sharan von der alten Passat-Generation 3C. Rückmeldung vom TÜV: Die Federn können brechen, dazu kommen Probleme mit der Radaufhängung. Möglicher Rost an tragenden Teilen ist ein rotes Tuch für den TÜV, oft monieren die Prüfer diesen Punkt. Ähnliches gilt für die Funktion der Scheinwerfer. Dafür bekommt der aktuelle Sharan im Prüfkapitel Bremsen nur für verschlissene oder verrostete Scheiben Punktabzug. Die Abgasuntersuchung mag der große VW nicht so gerne. Dazu kann gelegentlich Ölverlust kommen.

Ein XXL-Dauertest über die doppelte Distanz

Der spanische Zwillingsbruder Seat Alhambra fuhr ohne Probleme 200.000 Kilometer im Dauertest.

Den beinharten Dauertest in der AUTO BILD-Redaktion durchlief anstelle des VW Sharan sein spanischer Zwilling Seat Alhambra. Und das so problemfrei, dass AUTO BILD die Distanz auf 200.000 Kilometer verdoppelte! Ein technischer Unterschied zwischen beiden Modellen besteht nicht, daher ist das Ergebnis des Spaniers auch für Sharan-Interessenten relevant. Die ersten 100.000 Kilometer riss der Alhambra zwischen 2011 und 2013 gefühlt auf einer Reifenflanke ab. Einmal waren die Scheinwerfer verstellt, einmal gab es einen kleinen funktionalen Fehler, ansonsten fuhr und fuhr der Spanier und sah die Werkstatt nur von außen. Jenseits der 100.000 km meldete sich der Zweiliter-TDI ein wenig lauter zu Wort und der Adblue-Verbrauch fiel auf, fiel aber nicht aus dem Rahmen. Doch nach etwas mehr als 150.000 Kilometern brauchten die Achslenker neue Konsolenbuchsen. Knapp 7000 Kilometer später flackerten die Kennzeichenleuchten. Erst wurde ein Wackelkontakt behoben, später gab es eine neue Leuchte. Die Zicken des Start-Stopp-Systems traten auf und verschwanden wieder. Erst kurz vor Ende des Dauertests kam es zu einem ernsthafteren Problem, als die Klimaanlage die Arbeit verweigerte. Der Grund: Eine gelöste Niete hatte den Kompressor lahmgelegt. Grundsätzliche Schrulligkeiten wie das fipselige Navi, das unsensible DSG und die mitunter arg ungestümen Schiebetüren kommen obendrauf. Doch insgesamt zeigte sich der Alhambra als problemfreies Arbeitstier.    

VW Sharan: kleiner Bus mit großen Talenten

Zwischen VW Sharan und Seat Alhambra gibt es technisch keinerlei Unterschiede.

Der insgesamt durchaus solide Gesamteindruck bestätigt sich nach ein paar Jahren beim Blick auf einen gebrauchten VW Sharan. Wenn die Mitfahrer in Reihe zwei ihre Sitze ein wenig nach vorne verstellen, haben ganz hinten auch Erwachsene Platz. Weil die Schiebetüren ohne viel Kraftaufwand öffnen und die Sitze in der Mitte schräg nach vorne gleiten, kommen auch Nicht-Artisten problemlos in die dritte Sitzreihe. Als Motor der Wahl eignet sich der 2.0 TDI am besten für den großen Sharan. Er verbindet ausreichend Kraft mit einem realistischen Verbrauch. Wer sich für einen Wagen mit DSG entscheidet, muss mit den Nachteilen des komfortablen Doppelkupplers leben können. Das Getriebe kann mit Ruckeln und einer Verzögerung beim Anfahren nerven. Das ist vor allem beim Rangieren oder im Hängerbetrieb ärgerlich. Außerdem braucht das Getriebe Gefühl nach dem Kaltstart und regelmäßig (alle 60.000 Kilometer) neues Getriebeöl. Im Alter kann es zudem zu Rasselgeräuschen kommen. Wer sich für einen älteren Sharan interessiert, sollte zusätzlich zu den bereits erwähnten Punkten die Silentlager an den vorderen Querlenkern überprüfen lassen und die korrekte Funktion der elektrischen Türen checken. Beides kostet ordentlich Geld, wenn es repariert werden muss.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Stichworte:

Minivan

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.