Skoda Kodiaq vs. VW Tiguan

VW Tiguan Allspace, Skoda Kodiaq: Test, Motor, Preis

Deshalb hängt der Skoda Kodiaq den VW Tiguan im Test ab

Ganz viel Platz, 240-PS-Diesel und Allrad: Skoda Kodiaq RS und VW Tiguan Allspace treten zum Bruder-Duell an. Der Sieger kommt aus Tschechien.
Platz 1 mit 546 von 800 Punkten: Skoda Kodiaq RS 2.0 Bi-TDI 4x4. Perfekte Kombination aus Sportlichkeit und Alltagsnutzen. Feines Interieur, toll abgestimmtes Fahrwerk. Echt clever! (Basispreis: ab 49.990 Euro; bei carwow.de mit einer Ersparnis von bis zu 9624 Euro.)
Platz 2 mit 534 von 800 Punkten: VW Tiguan Allspace 2.0 TDI 4Motion. Feines Familien-SUV mit kraftvollem Motor. Setzt auf unaufgeregtes Äußeres, fährt nicht so agil wie der Skoda. (Basispreis: ab 34.780 Euro; bei carwow.de als 2.0 TDI SCR 176kW DSG 4MOTION mit einer Ersparnis von bis zu 11.459 Euro.)
Der VW-Konzern ist eine Firma, die ein und das gleiche Auto in acht verschiedenen Werken baut. Der VW Tiguan Allspace zum Beispiel kommt aus Puebla in Mexiko, dafür bauen sie den Seat Tarraco im Stammwerk Wolfsburg. Der Skoda Kodiaq, Dritter im Bunde der 4,70-Meter-SUVs mit Golf-Technik, rollt im tschechischen Kvasiny vom Band, aber auch in China, Russland, Indien, Kasachstan und der Ukraine. Wir testen hier zwei dieser XXL-SUVs, beide mit Zwoliter-Vierzylinder-Diesel, 240 PS und Allrad. Und wollen wissen: Ist der Kodiaq RS etwa der bessere Tiguan?

Auch beim Sound ist der Kodiaq sportlicher unterwegs

Skoda Kodiaq (2018): Test - Dauertest - Technik - Infos

Skoda Kodiaq im Dauertest

RS wie rasend schnell. Oder rasant sonor. Skoda baut mit dem Kodiaq RS nicht nur das 240-PS-Super-SUV, sondern kombiniert das auch noch mit der passenden Musik. Der Dynamic Sound Boost errechnet auf Basis der Fahrdaten einen künstlichen Klang und erzeugt daraus mit einem Lautsprecher in der Nähe der Endrohre die passende Musik. Kann man natürlich abschalten, wenn es zu sehr nervt. VW hat beim Tiguan Allspace derlei Spielereien gar nicht erst zugelassen. Der XXL-Tiguan hat die gleiche Motor-Getriebe-Kombination wie der Kodiaq, also den großen Diesel, das Siebengang-DSG und Allrad. Er ist 21 Zentimeter länger als der Normalo-Tiguan und misst wie der Skoda 4,70 Meter. Der Vorteil des Raumzuwachses: In den Kofferraum passt eine dritte Sitzreihe, zugestiegen wird hinten rechts. Da wollen aber nur kleine Kinder und auch nur für die Kurzstrecke rein, für alle anderen ist das nichts. Kostet bei VW 750 und bei Skoda 950 Euro Aufpreis.

Gebrauchtwagen mit Garantie

19.480 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel

116.700 km
110 kW (150 PS)
08/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.9 l/100km (komb.) CO2 130 g/km*
19.985 €

Skoda Kodiaq 1.4 TSI Active, Benzin

40.265 km
92 kW (125 PS)
08/2017
Zum Inserat
Benzin, 6 l/100km (komb.) CO2 137 g/km*
20.450 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel

131.985 km
110 kW (150 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.9 l/100km (komb.) CO2 130 g/km*
20.666 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Style Business Trennnetz, Diesel

112.190 km
110 kW (150 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.9 l/100km (komb.) CO2 129 g/km*
20.981 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Style COLUMBUS, Diesel

131.024 km
110 kW (150 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 5.3 l/100km (komb.) CO2 140 g/km*
20.990 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI, Diesel

113.717 km
110 kW (150 PS)
06/2017
Zum Inserat
Diesel, CO2 126 g/km*
20.990 €

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel

88.900 km
110 kW (150 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 5.6 l/100km (komb.) CO2 0 g/km*
Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel +

77652 Offenburg, Graf Hardenberg GmbH & Co. KG

Skoda Kodiaq 1.4 TSI Active, Benzin +

47839 Krefeld-Hüls, Tölke + Fischer Hüls

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel +

42651 Solingen, Autohaus Nouvertné am Schlagbaum GmbH & Co. KG

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Style Business Trennnetz, Diesel +

73730 Esslingen, Emil Frey EF S Automobile

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Style COLUMBUS, Diesel +

51465 Bergisch Gladbach, Richard Stein GmbH & Co. KG - AutoZentrum

Skoda Kodiaq 2.0 TDI, Diesel +

40822 Mettmann, Gottfried Schultz Mettmann - Gottfried Schultz Automobilhandels SE mit Sitz in Ratingen

Skoda Kodiaq 2.0 TDI Ambition, Diesel +

29410 Salzwedel, Autohaus Belling GmbH & Co. KG

Im Tiguan vermissen wir die cleveren Detaillösungen

In der Allspace-Variante des Tiguan ist genauso viel Platz wie im Kodiaq, der aber im Detail pfiffiger ist.

Das mit dem Platzangebot ist schnell erzählt: Die beiden geben und nehmen sich nicht viel. Wir bewerten Kodiaq und Tiguan als Fünfsitzer, das heißt Kofferraumvolumen bis zu 1960 Liter (Kodiaq, Tiguan: 1920), variable Rückbank, die verschiebbar ist und deren Lehnen in der Neigung verstellbar sind. Und doch gibt's Unterschiede: Beim Skoda ist das Heckrollo sauber geführt, einmal einen sanften Klaps geben, es fährt zurück. VW baut es lose ein. Bei VW vermissen wir die Clever-Lösungen, für die wir Skoda loben: Eiskratzer in der Tankklappe, Taschenlampe im Kofferraum, Regenschirme in den Türen, Rollo an den hinteren Seitenscheiben. Ein Aufbewahrungsfach für den Schlüssel, wo er bei VW auf billigem Plastik hin und her rutscht. Und ein Drehregler für laut und leise im Lenkrad, wo VW nur Tasten hat.

Gebrauchtwagen mit Garantie

10.260 €

Volkswagen Tiguan 2.0 TDI, Diesel

149.500 km
103 kW (140 PS)
09/2013
Zum Inserat
Diesel, 5.3 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
10.850 €

Volkswagen Tiguan 2.0 TDI Sport & Style, Diesel

125.200 km
103 kW (140 PS)
06/2013
Zum Inserat
Diesel, 5.3 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
10.880 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend Fun, Benzin

99.915 km
90 kW (122 PS)
08/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
10.950 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI 17, Benzin

84.000 km
90 kW (122 PS)
02/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
10.990 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

91.415 km
90 kW (122 PS)
05/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
10.990 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

93.949 km
90 kW (122 PS)
02/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
10.990 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun Park, Benzin

85.000 km
90 kW (122 PS)
05/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
Volkswagen Tiguan 2.0 TDI, Diesel +

76275 Ettlingen, Autohaus Stoppanski GmbH

Volkswagen Tiguan 2.0 TDI Sport & Style, Diesel +

85221 Dachau, Auto Stock GmbH & Co. KG

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend Fun, Benzin +

33154 Salzkotten, Autohaus Niggemeier GmbH & Co. KG

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI 17, Benzin +

92339 Beilngries, Auto Bierschneider GmbH Beilngries

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

25746 Heide, Emil Frey Autohaus Kath

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

57076 Siegen, Alfred Wahl GmbH & Co. KG I BMW/Renault Siegen

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun Park, Benzin +

97461 Hofheim, Gelder & Sorg GmbH & Co. KG Hofheim

Gleicher Motor, gleiches Getriebe, gleicher Allrad, also gleiche Technik. Ja, gibt’s denn da einen Unterschied? Oh ja! Merken wir zuerst auf unserer Messstrecke, auf der wir alle Testwagen ans Limit bringen, also zehnmal von 100 auf 0 km/h bremsen, Elchtest fahren, Slalom, Iso-Kurve, Spurwechsel. Mit warmen Reifen und Bremsen steht der Kodiaq nach 36,1 Metern, der große Tiguan erst nach 37,3. Über einen Meter Unterschied! So was kann an den Reifen liegen, der Tiguan steht auf Pirelli Scorpion Verde, der Kodiaq auf Conti SportContact 5.

Die Unterschiede beim Fahren sind durchaus spürbar

Gleiche Technik, anders abgestimmt: In Fahrt fühlen sich Kodiaq und Tiguan doch unterschiedlich an.

Wir merken die Unterschiede aber auch im direkten Dynamik-Vergleich beider Autos. Der Tiguan wird beim schnellen Spurwechsel weicher auf der Hinterhand, entwickelt dann nicht mehr so viel Grip an der Hinterachse wie der Kodiaq. Oder anders: Auf der Autobahn bei Tempo 150 eine kleine Lenkbewegung, weil man ausweichen will, und das Tiguan-Heck fühlt sich leicht an, wo der Kodiaq an der Straße klebt, als wäre nichts gewesen. Kein Sicherheitsmangel, eher eine fahrdynamische Feinheit. Denn insgesamt haben sie den Kodiaq straffer abgestimmt. Klar, ist ein RS, deshalb darf auch die Lenkung einen Tick schwergängiger sein, fühlt sich sportlicher an. So gewinnt der Skoda das Fahrdynamik-Kapitel mit vier Punkten Vorsprung, ist bei Fahrsicherheit, Agilität, Lenkung und Bremsen jeweils einen Punkt besser.
Und beim Komfort? Da muss der sportlichere Skoda nicht etwa Federn lassen. Er hat ebenso wie der Tiguan das Verstellfahrwerk, federt Unebenheiten wie Bodenwellen und Frostaufbrüche elegant weg. So elegant, dass wir beiden 26 von 30 Punkten bei der Federung geben, da kommen in dieser Fahrzeugklasse nicht viele ran. Dass der Kodiaq auch im Kapitel Komfort vorn liegt, hat er seinen Sitzen zu verdanken. Bester Seitenhalt, integrierte Kopfstütze, elektrisch. Da kann der Tiguan nicht mithalten.
Das Fazit: 50.000 Euro sind eine Menge Geld für ein SUV, der auf dem MQB-Baukasten steht. Fürs Geld gibt's mit dem Skoda Kodiaq RS den besten Gegenwert. Kraftvoller Motor, tolles Fahrwerk, sportliches Interieur. Der VW Tiguan Allspace ist teurer, bietet aber nicht mehr Nutzen als der RS. Weitere Details zum Test gibt es in der Bildergalerie.

Skoda Kodiaq vs. VW Tiguan

Skoda Kodiaq VW TiguanSkoda KodiaqVW Tiguan

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Stichworte:

SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.