Youtube wird künftig in neue Volvo-Modelle einziehen. Wie der schwedische Hersteller bekannt gab, sollen bald alle Volvo-Fahrzeuge mit Android Automotive OS in den Genuss der Videostreaming-Plattform kommen. Damit vertiefen Volvo und Google ihre schon sehr enge Zusammenarbeit im Bereich Connectivity noch weiter. 
Auto-ABO
AUTO ABO

ID.3, Golf, Multivan, Ateca und weitere Modelle von VW, Seat und Skoda im Auto-Abo

Flatrate, kurze Mindestlaufzeiten und monatliche Kündbarkeit: ID.3 ab 499 Euro/Monat, Seat Ateca ab 499 Euro/Monat. Jetzt Preise vergleichen!

In Kooperation mit

AUTO ABO

Vor allem bei elektrischen Fahrzeugen soll die neue Youtube-App die Ladezeiten auf der Langstrecke überbrücken. Hier sieht Volvo den größten Nutzen der Anwendung. Während der Fahrt kann das Feature nicht genutzt werden, das Auto muss dazu geparkt sein. Bereits 2020 arbeitete Volvos Tochterfirma Polestar mit Google zusammen. Der Polestar 2 war das erste Serienfahrzeug mit Googles Automobil-Betriebssystem an Bord. 2021 kündigte dann auch die Muttergesellschaft mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric an, ihre Modelle in Zukunft mit der Software aus dem Silicon Valley zu auszustatten.