Acht heiße Kompakte im Vergleich

Acht heiße Kompakte im Vergleich

Ford Focus RS Subaru WRX STi Honda Civic Type R

Acht sportliche Kompakte im Test

— 11.08.2017

Achterbahn mit 2582 PS

Rauf, runter, links, rechts! Unser Sporttest hat was von Karussell fahren auf der Kirmes. Wir lassen die schärfsten Kompakten gegeneinander antreten.

Die schnellste Achterbahn der Welt soll in Abu Dhabi stehen. Mit bis zu 240 Sachen scheppern dort die Schienenwagen des "Formula Rossa" über das Stahlgestänge. Nicht schlecht, das gibt bestimmt tränende Augen. Aber da geht mehr! Auf unserer Bahn reihen wir Gondeln ein, die bis zu 280 km/h schaffen.

Seine Bremsanlage stoppt den Siegeszug des Audi

Durchwachsen: Der TT RS ist zwar der Schnellste, seine Bremsen nehmen ihn aber am Ende aus dem Rennen.

Den Audi TT RS mit extrastarkem Fünfzylinder etwa. Auch der Honda Civic Type R kann über Abu Dhabis Schneckenkarussell nur lachen: Er holt 270 Spitze aus seinem 310-PS-Turbo-Vierzylinder. Audi und Honda sind zwei von insgesamt acht extremen Eisen, die wir für den großen Kompaktsportler-Vergleich 2017 glühen lassen. Dafür haben wir die rassigsten Typen der Liga zusammengetrommelt. Wir wollten wissen, wer der Schnellste auf der Asphaltschiene ist und wer am meisten fasziniert. Unser Berg-Tal-Kurven-Parcours liegt in Südfrankreich, bei Montpellier. Hier auf dem Handlingtrack des Goodyear-Versuchszentrums stimmen die Vorzeichen: freie Bahn, griffiger Asphalt, warme Reifen und viel Platz zum Toben.
Alle News und Tests zum Audi TT RS

Die Mercedes A-Klasse zeigt sich von ihrer wilden Seite

Video: Kompaktsportler mit bis zu 300 PS (2017)

Action in der 300-PS-Liga!

Der ist auch notwendig. Schließlich treten hier insgesamt 2582 PS zum AUTO BILD-Fitnesstest an. Dabei ist das Höchsttempo nur am Rande gefragt. Viel wichtiger: Wie gut stemmen sich die Kompakten gegen Fliehkräfte, wo fehlt Schmackes in der Bergaufpassage, wer ankert auch unter hitzigsten Bedingungen fehlerfrei, und wie fühlt sich das Ganze unterm Popo an? Ach ja: Und was steht nach der besten Runde auf der Stoppuhr? Die insgesamt neun Testkriterien (objektiv und subjektiv) führen zu Wertungspunkten – und diese am Ende zum "wildesten Zug" auf der Achterbahn. So viel können wir verraten: Uns ist bei allem Tempo und zig Runden nicht ein einziges Mal schlecht geworden.
Alle News und Tests zur Mercedes-AMG A-Klasse

So haben wir getestet: In neun Disziplinen haben wir geprüft, wie sportlich und schnell die Kompakten sind. Rundenzeiten, Bremsleistung, Spurtvermögen und Höchstgeschwindigkeit (auf der Runde) sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis haben wir objektiv ermittelt. Das Antriebskonzept, das Fahrgefühl sowie den Klang der Modelle haben wir dagegen subjektiv eingeordnet. Maximal 100 Punkte konnten die Kandidaten sammeln.

Die Details zum Vergleichstest finden Sie in der Bildergalerie.

Autoren: Dierk Möller, , Henning Klipp, Jan Horn

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung