Audi A5 mit Neigetechnik

Audi A5 mit Neigetechnik Audi A5 mit Neigetechnik

Audi A5 mit Neigetechnik

— 28.03.2011

Das Auto gegen Übelkeit

Wird Ihnen im Auto übel? Dann könnte dieser Audi die Lösung sein. Der Prototyp neigt sich wie ein ICE in die Kurven. Das eliminert die Querkräfte und angeblich auch die Reiseübelkeit. Ob das wirklich funktioniert, hat autobild.de getestet.

Etwas stimmt nicht auf der Autobahn A9 zwischen Altmühltal und Greding. Ich sitze mit verbundenen Augen auf dem Beifahrersitz eines Audi A5, wir rauschen mit 120 Sachen durch eine Kurve – und ich bekomme nichts davon mit! Nicht, weil ich nichts sehe, sondern weil mein Körper mir vorgaukelt, wir würden stur geradeaus fahren. Kurve? Welche Kurve? Ich spüre keine Fliehkräfte, habe das Gefühl, auf einer endlosen Geraden über den Asphalt zu schweben. Bin ich hier im falschen Film? Nein, das hier ist die Realität – und der neueste Trick in Sachen Fahrwerkstechnik: Audi plant das "Anti-Kotz-Auto", ein Fahrzeug das verhindert, dass den Insassen schlecht wird, weil sein Fahrwerk die für Menschen unangenehmen Querkräfte "ausschalten" kann. Der erste Eindruck: das funktioniert tatsächlich. Aber wie machen die das nur?
Anzeige

Werkstattsuche

Finden Sie die passende Werkstatt

  • Preise vergleichen
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen

Überblick: Alle News und Tests zu Audi

Video: Audi A5 2011

Der Blindtest

In dem Pilotprojekt steckt kein Hexenwerk, sondern eine Technik, die in ähnlicher Form bereits auf der Schiene eingesetzt wird: Wie ein ICE T legt sich der A5 mit extremer Schräglage in die Kurven. Dabei senkt sich die kurveninnere Seite des Autos nach unten, die äußere wird angehoben. Der Clou: Die Neigetechnik ist mit einer Kamera gekoppelt, die die Fahrbahn vor dem Auto erfasst. Über Sensoren wird dann der nötige Neigungswinkel berechnet, um die Kurve auszugleichen. Ergebnis: Das Auto bewegt sich so sanft wie ein fliegender Teppich, die Querkräfte sind kaum spürbar. So sollen Kinder Videos gucken und Geschäftsleute auch bei hohem Tempo entspannt arbeiten können, ohne dass sich ihnen der Magen umdreht.

Mercedes-Zukunft: Unterwegs im Mercedes F800 Style

Federbruch? Der A5-Prototyp legt sich auf der Autobahn in die Kurve wie ein Motorrad. Von anderen Autofahren ernten wir ungläubige Blicke.

Genau das machte auch Michael Bär zu schaffen, wenn er auf dem Rücksitz eines Autos versuchte, mit dem Laptop zu arbeiten: Der 28-jährige Ingenieur leidet unter Reiseübelkeit. Nach einer Fahrt im Regionalzug "Pendolino" (nutzt die gleiche Neigetechnik wie der ICE) kam ihm die Idee, ein entsprechendes System fürs Auto zu entwickeln. Audi war überzeugt, und mittlerweile ist aus dem Projekt eine Doktorarbeit (Titel: "Querkraftfreies Fahren") geworden, die kurz vor dem Abschluss steht. "Unser System ist besser als das der Bahn", erklärt Bär stolz, "wir berechnen den Verlauf der Straße im Voraus, können sogar während der Kurvendurchfahrt die Neigung verändern, zum Beispiel um Bodenwellen auszugleichen. Das Ziel ist maximaler Reisekomfort für die Passagiere."

Noch ist der A5 nur ein Prototyp, die Technik funktioniert momentan nur auf einem knapp fünf Kilometer langen Autobahnabschnitt. Das System steckt noch in den Kinderschuhen. Bei Audi ist das aktive Fahrwerk mit Neigetechnik Teil des Gesamtprojekts "Autonomes Fahren" – also ein Auto, das komplett ohne Fahrer auskommt und damit noch Zukunftsmusik. Der "Anti-Kotz-Audi" könnte allerdings auch schon vorher in Serie gehen: "Wir haben jetzt schon einen Spurhalteassistenten an Bord, und zusammen mit einer geeigneten Kamera wäre das Neigungs-Fahrwerk theoretisch in jedem Audi-Modell mit aktivem Fahrwerk möglich", erklärt Michael Bär, "aber so weit sind wir noch nicht." So oder so: Die Auto-Zukunft wird ganz schön schräg!



Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.