BMW 5er GT: Facelift 2013

— 19.05.2013

Mehr Raum fürs Gepäck

BMW renoviert den 5er GT. Allerdings bedeutet das Facelift 2013 vor allem Feinschliff im Detail. Der Kofferraum schluckt einen Koffer mehr.



Als der BMW 5er GT 2009 auf den Markt kam, schieden sich die Geister über den Mix aus Kombi und Limousine zum Coupépreis. Aber der Erfolg heiligt die Mittel und mit einem überschaubaren Facelift wertet BMW den Gran Turismo nun weiter auf. Ein neuer Lufteinlass betont die Frontpartie des Crossover. Die nach hinten verlängerte Kofferraumklappe lässt das gesamte Fahrzeug flacher erscheinen. Ein zusätzlicher Effekt der neuen Konturen ist das um 60 Liter auf 500 Liter erweiterte Gepäckraumvolumen.

Facelift 2013: BMW 5er und 5er Touring

Die nach hinten verlängerte Kofferraumklappe lässt das gesamte Fahrzeug flacher erscheinen.

Die Heckansicht wird von stärker horizontal gegliederten und dreidimensional modellierten Flächen bestimmt. Dazu bekommen die zweigeteilten Heckleuchten eine neue Kontur. Ihre horizontale Ausrichtung wird durch die auf zwei LED-Lichtbänke konzentrierte Leuchtengrafik unterstrichen. Was bleibt, ist der bequeme Einstieg vorn durch die hochgelegten Sitze. Auch hinten geht es luftig zu: Die Fondsitze können um 73 Millimeter nach vorn verschoben werden, die Lehnenneigung lässt sich um 33 Grad variieren. Eine hinter den Fondsitzen angeordnete Trennwand folgt in entriegeltem Zustand den Bewegungen der Sitze in Längsrichtung. So lässt sich das Gepäckraumvolumen von 500 auf 650 Liter vergrößern. Die Fondsitzlehne ist im Verhältnis 40:20:40 teilbar, das maximale Stauvolumen beträgt 1750 Liter. Die Heckklappe lässt sich nicht nur zweiteilig öffnen, sondern schwingt mit dem Wink eines Fußes unterm Auto auch elektrisch auf und zu.

Fahrbericht: BMW ActiveHybrid 5

Das Gepäckteil ist um 60 Liter gewachsen und schluckt einen Koffer mehr.

Das Antriebsportfolio für den BMW 5er Gran Turismo setzt sich aus zwei Benzin- und drei Dieselmotoren zusammen. Die Selbstzünder leisten 184 bis 313 PS, die Benziner 306 bis maximal 450 PS für den V8-Motor. Zudem erfüllen alle Motorvarianten bereits ab sofort die Bestimmungen der Abgasnorm EU6, die erst im September 2014 verbindlich wird. Die Diesel-Modelle werden serienmäßig mit der sogenannten BluePerformance-Technologie (Harnstoffeinspritzung) zur Reduzierung der Stickoxid-Emissionen ausgestattet. Dafür legt BMW bei den Assistenzsystemen nochmals nach: Ein blendfreier Fernlichtassistent und das BMW Night Vision mit Personen- und Tiererkennung und Dynamic Light Spot sind mit dem Facelift verfügbar. Ab November 2013 gibt es (optional) einen Stauassistenten, der das Auto in der Spur hält, den Abstand zum Vordermann reguliert und bremst. Preise für den "neuen" 5er GT nennt BMW noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige