Dachboxen im Vergleich

Dachboxen im Vergleich Dachboxen im Vergleich

Dachboxen im Vergleich

— 27.06.2003

Hier gibt’s was aufs Dach

Da ist es wieder, das alte Urlaubs-Problem: Gepäck zu groß, Auto zu klein. Lösung: Dachkoffer. Wir sind einem Auto auf den Blechbuckel gestiegen und haben zehn Kunststoffboxen getestet.

Bravo! Kein Ausreißer im Test

Es ist doch zum Aufs-Dach-Steigen. Da kann man predigen wie ein Geisteskranker: Mama, lass das Bügelbrett im Schrank. Und nun liegt es doch wieder im Kofferraum. Wie war das noch: Aufs Dach steigen? Richtig! Das ist die Lösung: Eine Dachbox, der zweite Kofferraum fürs Oberstübchen.

Das schafft Platz und ist Balsam für den Familien-Frieden. Nur welche soll es sein? Der Markt ist unübersichtlich, es gibt eine riesige Auswahl. Alle Boxen sehen etwa wie große Fische aus, sind aus Kunststoff. Wer soll da Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilen? Antwort: AUTO BILD. Die zehn meistverkauften Boxen von fünf Herstellern mussten zeigen, wie viel Gepäck sie schlucken, wie leicht sie zu handhaben sind und ob sie auch mal einen Knuff vertragen.

Erstaunlich: Einen bösen Ausreißer gab es in diesem Test nicht. Alle zehn erfüllen ihren Zweck. Die unterschiedlichen Modelle eines Herstellers unterscheiden sich häufig nur in Größe und Form des Deckels sowie im Preis. Daher gilt beim Kauf: Schau genau, häufig reicht das billigere Angebot.

Darauf sollten Sie achten

Am deutlichsten unterscheidet sich noch die Votex-Box vom Heer der Dachkoffer. Aus festem Kunststoff gefertigt, ist sie tatsächlich stabiler als die labileren Konkurrenten. Aber mit fast 30 Kilo auch deutlich schwerer. Außerdem lässt sich Votex solide Ware gut bezahlen: 435 Euro. Gute Dachboxen gibt es preiswerter: Grizzly XL von Kamei (270 Euro) und Thule Ocean 600 (296 Euro). Elegante, aber teure Lastenesel mit ähnlich guten Testergebnissen sind die Kamei Topstar (329 Euro), die Mont Blanc Colorado für 310 Euro oder die schwarz lackierte Thule North Cape für 660 Euro.

Abwerten mussten wir in unserem Testurteil die Box Mont Blanc Chamonix 430 (499 Euro). Ihr breiter, wabbeliger Deckel verwindet sich leicht und behindert so ein problemloses Öffnen der Box. Für alle Boxen gilt: • Vor dem ersten Anbringen Bedienungsanleitung lesen. Bis auf die Votex-Box ließen sich alle ohne Werkzeug auf dem Grundträger befestigen. • Der Grundträger als Bindeglied zwischen Dach und Box ist eine Schwachstelle, muss besonders sorgfältig montiert werden. Kontaktpunkte gründlich säubern, um ein Rutschen zu vermeiden.

Bei allen Pausen den festen Sitz prüfen. • Wichtig beim Packen: Schweres Gepäck in der Mitte stapeln und verzurren, damit beim Bremsen alles am Platz bleibt. Ein aufgerollter Schlafsack in die Spitze der Dachbox gelegt, verringert das Risiko von Beschädigungen bei Vollbremsungen oder Auffahrunfällen. • Um die erlaubte Dachlast nicht zu überschreiten, Gewicht von Grundträger, Dachbox und Gepäck addieren.

So haben wir die Boxen getestet

Frage: Was erwarte ich von einer guten Dachbox? Antwort: Sie muss leicht auf- und abzubauen sein, genügend Platz für die jeweiligen Anforderungen bieten, die Stabilität muss stimmen, das Schloss sollte für ausreichenden Diebstahlschutz sorgen, und nicht zuletzt ist der Preis ein wichtiges Kaufargument. Unser Testprogramm im Einzelnen: • Montageanleitungen genau prüfen. • Aufbau der Dachboxen von unterschiedlichen Personen durchführen. • Möglichkeiten der Gepäcksicherungen in der Box ausprobieren. • Stoßfestigkeit des Materials bewerten. • Verriegelungen und Schlösser auf Leichtgängigkeit und Diebstahlschutz prüfen. • Mit dem Hochdruckreiniger testen, ob die Boxen wasserdicht sind. • Windgeräusche messen. • Einfluss der Box auf das Fahrverhalten prüfen. • Zubehör und Befestigungsmaterial begutachten.

Tabelle 1 – Atera und Kamei

Bestes Ergebnis für die Atera-Box und Kamei Grizzly als Preis-Leistungs-Sieger. Das sind die beiden Top-Empfehlungen.

Tabelle 2 – Mont Blanc und Votex

VW-Hausmarke Votex nur mit befriedigendem Test, bei Mont Blanc reicht es einmal zur Gesamtnote "gut" bei einem noch günstigen Preis.

Tabelle 3 – Thule

Von "gut" bis "befriedigend", bei allen Thule-Boxen kann man nicht viel falsch machen. Aber die Preisunterschiede sind beträchtlich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.